Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Zahlenrätsel Teaser

Alles eine Frage der richtigen Operatoren an der richtigen Stelle.  Bild: Shutterstock/watson

Dieses Rätsel ist so einfach, du wirst es niemals zugeben, wenn du es nicht lösen kannst

16.09.18, 10:58 17.09.18, 00:36


Erinnerst du dich an die Grundrechenarten im Rechnungsunterricht, damals in der Primarschule? Ja, genau: Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division. Diesen vier mathematischen Operationen sind vier sogenannte Operatoren zugeordnet: 

Zahlenrätsel Operatoren

Bild: watson

Um diese geht es in diesem kleinen Rätsel. Welche Operatoren müssen in die drei Kästchen eingetragen werden, damit die Gleichung stimmt? 

Zahlenrätsel

Bild: watson

Diese Aufgabe ist wirklich nicht schwierig – sogar Anna Rothenfluh konnte sie nach einer kurzen Anstrengung lösen. 

Falls du es tatsächlich nicht schaffst – oder deine Lösung überprüfen willst: 

Nach dieser Spoiler-Warnung folgt des Rätsels Lösung!

spoiler alert

Es gibt zwei korrekte Lösungen (oder ist es eigentlich nur eine? Mathematiker, bitte erklärt uns das in den Kommentaren!). Beide basieren darauf, dass Multiplikationen und Divisionen immer Vorrang vor Additionen und Subtraktionen haben («Punkt vor Strich»): 

Zahlenrätsel

Bild: watson

Zahlenrätsel

Bild: watson

(dhr via brilliant.org)

Umfrage

Wie schwierig war dieses Rätsel?

  • Abstimmen

6,801 Votes zu: Wie schwierig war dieses Rätsel?

  • 4%5 (sehr schwierig)
  • 2%4
  • 4%3
  • 13%2
  • 78%1 (sehr einfach)

Hier gibt's noch mehr Rätsel

Die Schlauen auf der Redaktion lösen dieses logische Rätsel in unter 10 Minuten – und du?

Nur wenn du clever bist, überlebst du dieses Russisch-Roulette-Rätsel

Wetten, dieses Tetris-Rätsel bringt dein Hirn mehr zum Kochen als die Sommerhitze?

Klar, die rote und die blaue Fläche sind gleich gross. Aber beweise das mal!

Mit Pythagoras schaffst auch du dieses Rätsel. Oder etwa nicht?

Kannst du das Leuchtturm-Rätsel für Achtjährige lösen?

Schaffst du diese 5 Rätsel ohne Hilfe, darfst du dir einen Pokal ausdrucken!

Wenn du dieses Kornkreis-Rätsel nicht lösen kannst, holen dich die Aliens

Das halbe Internet zerbricht sich den Kopf darüber: Wie gross ist die pinke Fläche?

Um dieses Rätsel zu lösen, benötigst du viel Hirn – und deine cleverste Freundin

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Logik mit Äpfeln! Dieses Rätsel ist vielleicht gesund – aber sicher brutal schwierig! 

Kannst du «out of the box» denken? Dann hilf dem Osterhasen, alle Nester zu besuchen!

Teil 1 von diesem Rätsel ist einfach. Aber schaffst du Teil 2 auch?

Gehörst du zu den 60 Prozent, die sehen, wie gross die blaue Fläche ist?

Wie schnell kommen die vier Freunde über die Brücke? Hilf ihnen mit Logik!

Wie viele Dreiecke findest du hier?

Aus 4 mach 3! Und zwar in 3 Zügen. Kein Problem für dich, oder?

Welche Fläche ist grösser – die blaue oder die grüne?

Welches Wort suchen wir? Dieses knifflige Rätsel können nur Gehirnakrobaten lösen

3 Kreise teilen die Ebene in 8 Flächen. Wie viele Flächen machen 4 Kreise?

Setz den König matt! Wie viele Züge brauchst du dafür?

Dieses logische Rätsel können nur 2% der Bevölkerung lösen – sagte zumindest Einstein

Diese Aufgabe ist so leicht, dass auch du sie schaffen kannst. Finde alle Dreiecke!

Kannst du + und - so eintragen, dass diese Gleichung stimmt?

Dieses Rätsel benötigt nur 9 Kugeln, 1 Waage – und ein bisschen Gehirnschmalz

Hast du 8 Münzen zur Hand? Dann schaffst du dieses Rätsel mit links

Zwei Logiker in einer Bar – Schaffst du dieses verflucht schwierige Rätsel?

Dieses Rätsel schaffst du nicht einmal, wenn du ein Bücherwurm bist

Nur einer von sechzehn sieht hier alle Dreiecke – gehörst du dazu?

Alle Artikel anzeigen

MIT-Forscher haben endlich das Spaghetti-Rätsel gelöst

Video: watson

Abonniere unseren Daily Newsletter

40
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
40Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • bud 19.09.2018 08:06
    Highlight Wieso soll ich das überhaupt lösen, wenn die Lösung 101 schon da steht?
    0 1 Melden
  • twiggy 17.09.2018 18:53
    Highlight also das hab sogar ich - mit kompletter diskalkulie - geschnallt, dass es irgendwo ein durchzeichen, ein mal und ein plus haben MUSS - dann punkt vor strich, et voilà. ich hätte ja zur sicherheit noch ein paar klammern gesetzt 😂
    3 0 Melden
  • trichie 17.09.2018 15:08
    Highlight Solang man sich an die gute alte Punkt-vor-Strich-Regel hält sehr einfach 😉
    3 0 Melden
  • Gummibär 16.09.2018 20:52
    Highlight Die Regel "Punkt vor Strich" ist für Dinosaurier wie mich gedacht. Die Taschenrechner- und Handygeneration braucht andere Zeichen.
    Division sieht so aus (÷) oder(/)oder (—)
    Multiplikation so (⋅) oder (×) oder (∗)

    5 5 Melden
  • Cücs 16.09.2018 20:47
    Highlight Es gibt noch eine weitere Lösung!
    Nämlich: 10÷10+10+10=101
    29 53 Melden
    • eydrian 16.09.2018 21:17
      Highlight Ha ha geil, es gibt eben nur 10 verschiedene Arten von Leuten, die die es verstehen und die die es nicht verstehen.
      20 2 Melden
    • Schmirinskis 16.09.2018 21:19
      Highlight Punkt vor Strich:
      (10÷10)+10+10=101
      1 +10+10=101
      21 =101
      19 9 Melden
    • ReziprokparasitischerSymbiont 16.09.2018 21:19
      Highlight Nimms noch mal 2, dann hast du die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest.
      19 0 Melden
    • ReziprokparasitischerSymbiont 16.09.2018 21:24
      Highlight ...oder du informierst die Leute, dass du im binärsystem rechnest 😉
      37 0 Melden
    • zettie94 16.09.2018 22:36
      Highlight Danke fürs Binärsystem, darauf bin ich sogar noch vor der gefragten Lösung gekommen :D .
      Übersetzt ins Dezimalsystem hiesse die Rechnung dann 2÷2+2+2=5.
      15 0 Melden
    • Stimoroul 16.09.2018 22:45
      Highlight Nicht so vorschnell urteilen:
      Betrachtet man das ganze in einem Binärsystem, dann stimmt Cücs‘ Antwort.
      10 im Binärsystem sind im Zehnersystem 2 und 101 sind 5.
      -> 2/2 + 2 + 2 = 5
      15 1 Melden
  • ThatSilentGuyNextDoor 16.09.2018 18:00
    Highlight 10:10 = 1 / 1+10 = 11 / 11x10 = 110
    Sorry, aber ich komme da auf 110 und nicht 101. Jemand mit dem selben Problem?
    3 68 Melden
    • GustiBrösmeli 16.09.2018 18:04
      Highlight Punkt vor Strich. Zuerst 10x10=100 dan 10/10=1. Danach 100+1=101
      33 0 Melden
    • sexykopfsalat 16.09.2018 18:06
      Highlight Punkt vor Strich :)
      21 0 Melden
    • Blutgrätscher 16.09.2018 18:14
      Highlight Hoffentlich erklärts das Bild - immer zuerst division und multiplikation ausrechnen, dann erst + und -
      20 0 Melden
    • sichernit 16.09.2018 18:20
      Highlight probier es mal so x=(10:10)+(10*10)
      7 0 Melden
    • esmereldat 16.09.2018 18:30
      Highlight Nein. Ich empfehle dir, nochmals die Primarschule zu besuchen und die Grundoperationen richtig zu lernen 😜

      Im Text stehts korrekt beschrieben, es gilt Punkt vor Strich. Also rechnet man nicht einfach von links nach rechts sondern führt erst die Puntkoperationen durch und dann erst die Addition.

      Also so: 10:10=1, 10*10=100 -> 1+100=101
      22 7 Melden
    • Santa 16.09.2018 18:30
      Highlight Wenn keine Klammern vorhanden sind wird zuerst die Multiplikation und Division gerechnet und erst dann Addition und Subtraktion. Einfach gesagt Punkt vor Strich.
      22 0 Melden
    • acvodad 16.09.2018 20:34
      Highlight Wow leute ich glaub 1 antwort mit "es ist punkt vor strich" hätte gereicht k
      20 12 Melden
    • Schmirinskis 16.09.2018 21:21
      Highlight @acvodad Ich denke die Kommis wurden nicht gleich aufgeschaltet und da dachte jeder er sei der Einzige.
      24 0 Melden
    • Bene86 17.09.2018 18:33
      Highlight #punktvorstrich
      1 1 Melden
  • B-Arche 16.09.2018 17:22
    Highlight Im frz. Fernsehen gab es die Spielshow "Des chiffres et des lettres".
    In der Zahlenrunde gab es sechs Zahlen aus dem Zufallsgenerator und eine weitere, grössere dreistellige als Zielergebnis. Die Kandidaten mussten aus den gezogenen Zahlen per +,-,/,* so nahe wie möglich an die Zielzahl heran.
    12 0 Melden
    • Schlafwandler 17.09.2018 00:59
      Highlight Gibts im Englischen Fernsehen noch als Countdown. Insbesondere die Comedy-Version davon, moderiert von Jimmy Carr, ist sehr empfehlenswert (8 Out of 10 Cats does Countdown). Meiner Meinung nach eine der lustigsten britischen Panel-Shows seit Frankie Boyle nicht mehr bei Mock the Week dabei ist.
      2 0 Melden
    • Chief Bromden 17.09.2018 04:16
      Highlight Oh ja, da kommen mir gleich zwei wirklich sehenswerte Videos in denn Sinn! Das eine mal erstaunlich smart, dass andere mal einfach nur episch. urteilt selbst:

      und


      4 0 Melden
  • dini Mueter 16.09.2018 16:30
    Highlight Innerhalb von 2 Sekunden gelöst. Ich wäre auch für ein interaktives Rätsel um zu sehen wer die Rätsel wirklich richtig lösen kann.
    49 6 Melden
  • mmafightingforreal 16.09.2018 16:12
    Highlight 82% konnten es tatsächlich nicht zugeben, dass sie falsch lagen
    7 31 Melden
  • Pana 16.09.2018 14:45
    Highlight Yeah, ein Watson Rätsel für Peter ;)
    25 1 Melden
  • Pat the Rat (der Echte) 16.09.2018 14:03
    Highlight Ich fühle mich Heute ein bisschen dumm.
    Habe tatsächlich 3(!) ganze Sekunden gebraucht um die Lösung zu erkennen.

    Schande über mein Haupt...
    17 26 Melden
  • DerHugentobler 16.09.2018 12:23
    Highlight Da die Addition kommutativ ist, sich also die Glieder einer Addition (in diesem Falle 10/10 und 10*10) vertauschen lassen, kann mann das als eine Lösung werten.
    148 9 Melden
    • huck 16.09.2018 12:38
      Highlight Frau auch.
      82 3 Melden
    • tinu32 16.09.2018 17:00
      Highlight Oder zwei Vertreter der gleichen Lösungs-Äquivalenzklasse...
      15 0 Melden
  • Alpoli 16.09.2018 12:17
    Highlight Sicher, dass die Lösungen stimmen? Ich komme bei beiden auf 20.
    2 78 Melden
    • darkshadow 16.09.2018 14:14
      Highlight . Vor -
      28 0 Melden
    • sichernit 16.09.2018 14:20
      Highlight Punkt vor Strich
      19 1 Melden
    • pali2 16.09.2018 14:37
      Highlight Ernst oder Ironie?
      42 1 Melden
    • Kleine Hexe 16.09.2018 16:50
      Highlight Ich hoffe Ironie 😅 ich verstehe nämlich nicht, wie man auf Zwanzig kommen kann...
      23 1 Melden
    • Andrea94 16.09.2018 19:04
      Highlight Auf 20 kommt man, wenn man Strich vor Punkt rechnet, also:

      10x(10+10):10=20
      8 0 Melden
  • Evan 16.09.2018 11:01
    Highlight Hättet Ihr das nicht irgendwie als interaktives Rätsel designen können wo man die Antworten auswählen muss? Dann würde man sehen, wie viele es tatsächlich richtig hatten.
    280 4 Melden
    • Thomas Oetjen 16.09.2018 12:53
      Highlight Wäre einfach, aber das ist Watson und nicht Sherlock
      33 4 Melden
    • der nörgler 16.09.2018 13:23
      Highlight Ähm und was soll das bringen? Jeder kann ja nachrechnen. D.h. hat man die Lösung, wählt man die und sonst lässt man es sein?!
      5 23 Melden

So heisst der Hund in den Sprachen Europas

Der beste Freund des Menschen hat viele Namen, nur schon im Deutschen: «Hund», «Wauwau», «Köter», «Kläffer», «Töle» – erstaunlich genug sind die meisten davon eher abwertend. In einigen nah verwandten europäischen Sprachen wie Niederländisch («hond») oder Schwedisch («hund») ist das Wort für den Vierbeiner nahezu identisch mit dem deutschen Begriff.

In anderen Sprachen dagegen scheint der Ausdruck für Hund einen komplett anderen Ursprung zu haben – zum Beispiel im Französischen («chien»), …

Artikel lesen