Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Rätsel der Woche

Bild: Spiegel Online

Rätsel der Woche: Verflixte 81

Du nimmst eine natürliche Zahl, bildest ihr Quadrat und ziehst davon 81 ab. Kann das Ergebnis durch 100 teilbar sein?



Ein Artikel von

Spiegel Online

Zahlen beschäftigen uns von klein auf. Schon Babys erkennen den Unterschied zwischen einem Punkt und zwei Punkten. In der Schule büffeln wir das Einmaleins – später kommen rationale und irrationale Zahlen hinzu wie zum Beispiel Pi oder e.

Doch die natürlichen Zahlen werden uns Menschen immer am vertrautesten bleiben. Und es ist verblüffend, dass so manches alte Rätsel über sie bis heute nicht geklärt ist. Etwa die Frage, ob es unendlich viele Primzahlzwillinge gibt. Das sind Paare von Primzahlen, deren Differenz 2 beträgt wie zum Beispiel 11 und 13 oder 17 und 19.

Das neue Rätsel fällt zum Glück nicht in diese Kategorie – aber es erfordert zumindest den einen oder anderen Trick:

Finde alle natürlichen Zahlen n<100, für die

n2 - 81

durch 100 teilbar ist!

Achtung, nach dieser Spoiler-Warnung folgt des Rätsels Lösung!

spoiler alert

Wenn n2 - 81 durch 100 teilbar sein soll, dann muss die Zahl n2 auf 81 enden. Für welche Zahlen n zwischen 10 und 99 trifft das zu? Wir könnten einfach stumpf von allen diesen Zahlen das Quadrat berechnen – aber das wäre ziemlich umständlich.

Eleganter zum Ziel kommen wir, wenn wir die Fragestellung erst einmal vereinfachen: 

Für welche Zahlen n endet n2 auf 1?

Weil n kleiner als 100 ist, können wir n auch darstellen als 10k + m, wobei k und m einstellige natürliche Zahlen sind. n2 entspricht dann 100k2 + 20km + m2. Benutzt haben wir dafür die binomische Formel (a+b)2 = a2 + 2ab + b2.

Wenn n2 auf 1 enden soll, muss logischerweise auch 100k2 + 20km + m2 auf 1 enden. Das ist nur der Fall, sofern die letzte Stelle von m2 eine 1 ist. Denn sowohl 100k2 als auch 20km sind Vielfache von 10 und haben daher keinen Einfluss auf die letzte Stelle von n2

Wir kommen voran: Weil m eine einstellige natürliche Zahl ist, hat m2 nur dann als letzte Ziffer eine 1, wenn gilt m=1 oder m=9.

Wir untersuchen nun diese beiden Fälle einzeln:

1) m=1

Es gilt n = 10k + 1 und somit n2 = 100k2 + 20k + 1.

100k2 ist durch 100 teilbar. Um die Bedingungen der Aufgabe zu erfüllen, muss 20k + 1 auf 81 enden. Da k eine einstellige natürliche Zahl ist, kommen als Lösungen nur k=4 und k=9 in Frage. Das ergibt für n die beiden Lösungen 41 und 91.

2) m=9

Es gilt n = 10k + 9 und somit n2 = 100k2 + 180k + 81. 

Damit die Bedingungen der Aufgabe erfüllt sind, muss 180k ein Vielfaches von 100 sein. Wir können das vereinfachen zu: 9k muss ein Vielfaches von 5 sein. Dies ist nur möglich, wenn gilt k=0 und k=5. Damit ergeben sich als einzige Lösungen n=9 und n=59.

Fazit:
Die Aufgabe hat 4 Lösungen: 9, 41, 59, 91. Die Quadrate dieser Zahlen sind 81, 1681, 3481 und 8281.

Entdeckt habe ich dieses Zahlenrätsel übrigens beim Mathematikwettbewerb Känguru, an dem jedes Jahr im März Hunderttausende deutsche Schüler teilnehmen.

Umfrage

Wie schwierig war dieses Rätsel?

  • Abstimmen

314

  • 5 (sehr schwierig)43%
  • 421%
  • 313%
  • 210%
  • 1 (sehr leicht)11%

Rätsel der Woche

Dieses Rätsel sieht schwierig aus. Aber es ist leicht – wenn du den Bogen raus hast

Link zum Artikel

Chinesische Schulkinder mussten dieses Rätsel lösen. Schaffst du es auch?

Link zum Artikel

Dieses Mathe-Rätsel kann nur lösen, wer um die Ecke denken kann

Link zum Artikel

Du hast 2 Züge, um den König mattzusetzen. Aber es ist nicht so leicht, wie du denkst

Link zum Artikel

Wie viele Zündhölzchen muss man entfernen, dass nur noch zwei Quadrate übrig bleiben?

Link zum Artikel

Wenn du das Weihnachtsrätsel nicht lösen kannst, gibt's keine Geschenke

Link zum Artikel

In welcher Schachtel steckt der Diamant?

Link zum Artikel

Dieses Rätsel ist so einfach, du wirst es niemals zugeben, wenn du es nicht lösen kannst

Link zum Artikel

Die Schlauen auf der Redaktion lösen dieses logische Rätsel in unter 10 Minuten – und du?

Link zum Artikel

Nur wenn du clever bist, überlebst du dieses Russisch-Roulette-Rätsel

Link zum Artikel

Wetten, dieses Tetris-Rätsel bringt dein Hirn mehr zum Kochen als die Sommerhitze?

Link zum Artikel

Klar, die rote und die blaue Fläche sind gleich gross. Aber beweise das mal!

Link zum Artikel

Mit Pythagoras schaffst auch du dieses Rätsel. Oder etwa nicht?

Link zum Artikel

Kannst du das Leuchtturm-Rätsel für Achtjährige lösen?

Link zum Artikel

Schaffst du diese 5 Rätsel ohne Hilfe, darfst du dir einen Pokal ausdrucken!

Link zum Artikel

Wenn du dieses Kornkreis-Rätsel nicht lösen kannst, holen dich die Aliens

Link zum Artikel

Das halbe Internet zerbricht sich den Kopf darüber: Wie gross ist die pinke Fläche?

Link zum Artikel

Um dieses Rätsel zu lösen, benötigst du viel Hirn – und deine cleverste Freundin

Link zum Artikel

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Link zum Artikel

Logik mit Äpfeln! Dieses Rätsel ist vielleicht gesund – aber sicher brutal schwierig! 

Link zum Artikel

Kannst du «out of the box» denken? Dann hilf dem Osterhasen, alle Nester zu besuchen!

Link zum Artikel

Teil 1 von diesem Rätsel ist einfach. Aber schaffst du Teil 2 auch?

Link zum Artikel

Gehörst du zu den 60 Prozent, die sehen, wie gross die blaue Fläche ist?

Link zum Artikel

Wie schnell kommen die vier Freunde über die Brücke? Hilf ihnen mit Logik!

Link zum Artikel

Wie viele Dreiecke findest du hier?

Link zum Artikel

Aus 4 mach 3! Und zwar in 3 Zügen. Kein Problem für dich, oder?

Link zum Artikel

Welche Fläche ist grösser – die blaue oder die grüne?

Link zum Artikel

Dieses Rätsel benötigt nur 9 Kugeln, 1 Waage – und ein bisschen Gehirnschmalz

Link zum Artikel

Hast du 8 Münzen zur Hand? Dann schaffst du dieses Rätsel mit links

Link zum Artikel

Zwei Logiker in einer Bar – Schaffst du dieses verflucht schwierige Rätsel?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mrgoku 06.12.2016 15:40
    Highlight Highlight Bahnhof... tschüüütschüüü
  • Meet The Mets 06.12.2016 10:49
    Highlight Highlight Jede Zahl ist durch 100 teilbar, ich nehme an, es sollte heissen "restlos" durch 100 teilbar. ;-)
    • Schlumpfinchen 06.12.2016 17:41
      Highlight Highlight Es steht, dass es sich um natürliche Zahlen handelt, deshalb sollte das klar sein.
  • D(r)ummer 06.12.2016 10:24
    Highlight Highlight
    Play Icon
  • Steddybär 06.12.2016 09:57
    Highlight Highlight Aaaah.. warum denke ich, ich könnte diese Aufgabe nur im Entferntesten lösen? :-P
    • Louie König 06.12.2016 10:20
      Highlight Highlight Grössenwahn...das Problem habe ich auch ;-)
    • Steddybär 06.12.2016 11:33
      Highlight Highlight Das könnte sein. Totale Selbstüberschätzung, obwohl mir mein mathematisches Unvermögen ständig vor Augen geführt wurde während meiner schulischen Laufbahn :-P
    • pamayer 06.12.2016 20:54
      Highlight Highlight Hatte das Gefühl, ich habe noch eine Ahnung von Math. Lass es wohl lieber bleiben. Sonst Größenwahn.
  • Louie König 06.12.2016 08:59
    Highlight Highlight Äh sorry, aber 9 kann nicht stimmen.... 81-81 ist NICHT durch 100 teilbar... Und jetzt habe ich Kopfweh von der Erklärung...ich mage Mathe nicht XD
    • JoJodeli 06.12.2016 09:50
      Highlight Highlight Frage mich auch seit wann 0 durch 100 teilbar ist...
      Ich meine klar, gibt immer 0, aber naja
    • Daniel Huber 06.12.2016 10:11
      Highlight Highlight @JoJodeli und The Return of ...: Mathematik macht mir ja auch Kopfweh. Aber ich denke mal, die 0 gilt als natürliche Zahl. Das ist zwar umstritten, aber der Rätselautor geht offenbar davon aus.
    • Louie König 06.12.2016 10:29
      Highlight Highlight Und die Null so: "Natürlich bin ich eine Zahl!" Badumm Tsss. Aber wenn wir jetzt so grundstufenmässig das 100er-Reiheli machen würden, würden wir doch nicht mit 0 beginnen, sondern mit 100, ergo ist 100 die erste Zahl, die durch 100 teilbar ist, nicht? Oder anders, das Apfelbeispiel. Du hast keinen Apfel und willst mit 100 Freunden teilen, wie sieht das Resultat aus? Jeder bekommt ein goldiges Nütelinüt und einen feuchten Händedruck. Lösung ist übrigens, du HATTEST mal 100 Freunde.... jetzt nicht mehr. Der Rätselautor wäre ein ziemlich einsamer Mensch, wenn er so teilt ;-)
    Weitere Antworten anzeigen

Rätsel: Du schüttest etwas Wein ins Wasser und dann dieselbe Menge zurück in den Wein. Ist dann mehr Wein im Wasser oder mehr Wasser im Wein? 

In einem Glas befindet sich Wein, im anderen die gleiche Menge Wasser. Du schüttest nun etwas Wein ins Wasser und danach dieselbe Menge Wein-Wasser-Gemisch zurück in den Wein. Ist dann mehr Wein im Wasser oder mehr Wasser im Wein? 

Das Wasser-Wein-Problem gehört zu den Rätselklassikern. Kurios daran ist, dass man sich ziemlich schnell in komplizierten Berechnungen verlieren kann. Dabei gibt es eine Lösung, die ganz ohne Berücksichtigung von Mischungsverhältnissen und Volumina auskommt.

Mehrere Leser haben das Rätsel vorgeschlagen – es ist auch schon in einem Mathequiz auf SPIEGEL ONLINE aufgetaucht. Weil die Aufgabe so schön ist – und schnell mal einen Knoten im Hirn produziert, ist sie unser Rätsel dieser Woche:

Auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel