DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie tief wird der Metalltümpel, wenn man diesen Turm schmilzt?

Bild: AFP
Natürlich hat man nicht ausprobiert, wie viel flüssiges Metall der Eiffelturm hergäbe. Aber schlaue Köpfe haben es ausgerechnet: Es sind sage und schreibe ... – na, was glauben Sie?
07.02.2014, 07:10
Lüthi Susanne
Lüthi Susanne
Redaktorin
Lüthi Susanne
Folgen
Bild: Shutterstock

Der Eiffelturm besteht aus 7'300 Tonnen Schmiede-Eisen und steht auf einer Fläche von 15'600 Quadratmetern. Würde man Paris' Wahrzeichen schmelzen und das liquide Metall in ein 15'600 Quadratmeter grosses Becken giessen, entstünde dort ein Tümpel von lediglich sechs Zentimetern Tiefe.  

Sie mögen Geschichten, die als «Urban Legends» durchgehen könnten, sich aber als wahr entpuppen? Dann lesen Sie weiter.

Auf Reddit wurde eine Diskussion eröffnet, die sich solchen Storys widmet. Es folgt: Eine Auswahl der besten «Oh»-Momente.

Gaaaanz viel Wasser

Der See Loch Ness ist etwa 37 Kilometer lang, aber durchschnittlich nur 1,5 Kilometer breit. Er ist der zweitgrösste See von Schottland und fasst mehr Wasser als alle Seen und Flüsse von England und Wales zusammen.

Bild: Getty Images Europe

Und er hat auch viel mehr Monster als alle anderen Gewässer, nämlich eines, namens Nessie.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: watson/lue

Wenn der Götti der Vorgänger ist

Der erste Drummer der Band «The Who», Keith Moon ...

Keith Moon
Keith MoonBild: Wikipedia

... war der Götti des jetzigen «The Who»-Drummers, Zak Starkey.

Zak Starkey, hier bei der Arbeit,&nbsp;<strong>ist wiederum der Sohn vom Drummer der Beatles</strong>, Ringo Starr.
Zak Starkey, hier bei der Arbeit, ist wiederum der Sohn vom Drummer der Beatles, Ringo Starr.Bild: EPA

Die Kontroverse um den Boxhandschuh

Autsch!
Autsch!Bild: Getty Images Europe

Die Diskussion darum, ob es seit der Erfindung des Boxhandschuhs zu mehr oder zu weniger Verletzungen gekommen ist, ist etwa so komplex wie der Streit um Huhn und Ei.

Wie die Reddit-User wissen (wir haben es überprüft: es stimmt), gibt es zwar weniger Schnittwunden, dafür aber mehr Hirnverletzungen bei Boxkämpfen. Dies aus einem einfachen Grund: Die Sportler hatten vor der Erfindung des Boxhandschuhes Hemmungen, mit baren Fäusten auf den Kopf des Gegners zu schlagen, da sie sich dabei selbst Verletzungen an den Händen zugezogen hätten. Seit diese geschützt sind, gibt es kein Halten mehr.

Ein dummer K.O.

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: watson/lue

Drei Nieren

Bekommt man eine neue Niere, bleiben die alten drin. Dies deshalb, weil die neue weiter unten im Becken genug Platz hat. Und das Entfernen der nicht arbeitenden Organe wäre ein grosser und vor allem unnötiger Eingriff.

Bild: Getty Images Europe

Herzschlag-schlag-schlag

No Components found for watson.rectangle.
Erinnern Sie sich an Krake Paul? Er hat während der WM 2010 getippt, welche Mannschaft jeweils als Sieger vom Platz geht.
Erinnern Sie sich an Krake Paul? Er hat während der WM 2010 getippt, welche Mannschaft jeweils als Sieger vom Platz geht.Bild: AFP

Kraken haben nicht eines, nicht zwei, sondern gar drei Herzen. Genauer gesagt ist es ein mehrteiliges Herz mit einem Hauptherzen und zwei Kiemenherzen.

Happy Birthday to you. And to you. And to you too.

Bild: Shutterstock

Befinden sich in einem Raum mindestens 23 Personen, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass zwei oder mehr dieser Personen am selben Tag (ohne Beachtung des Geburtsjahres) Geburtstag haben, grösser als 50%.

Als Australiens Premier abhanden kam

No Components found for watson.rectangle.
Harold Holt.
Harold Holt.Bild: Wikipedia

Harold Edward Holt wurde 1908 in Sydney geboren und als jüngstes Mitglied – mit 27 Jahren – ins Repräsentantenhaus gewählt. Am 22. Januar 1966 wurde er Premierminister. Doch seine Amtszeit sollte nur bis zum 19. Dezember 1967 dauern. Denn an diesem Tag verlor Australien seinen Ministerpräsidenten. Und zwar wortwörtlich und für immer.

Am 17. Dezember 1967 ging Holt südlich von Melbourne im Meer baden. Der 59-Jährige wurde nie mehr gesehen und zwei Tage später für tot erklärt. Wahrscheinlich ist ihm eine unberechenbare Strömung zum Verhängnis geworden.

Es gab aber auch Gerüchte über einen Selbstmord und einen vorgetäuschten Tod, um mit seiner Geliebten durchzubrennen. Zudem wurde die These aufgestellt, dass er als Agent von China in einem U-Boot abgeholt worden sei (eher unwahrscheinlich). Zu seinen Ehren wurde das Harold Holt Memorial Swimming Centre, ein Schwimmbad, errichtet. Ausgerechnet ein Schwimmbad.

Eine Dose und kein Öffner

Bild: Shutterstock

Was hier so schön beisammen liegt, musste lange Zeit auf diesen Augenblick warten. Denn die Dose wurde fast ein halbes Jahrhundert vor dem Dosenöffner erfunden. Schön blöd.

Späte Bestnote für die US-Flagge

Bild: Shutterstock

Robert G. Heft heisst der Mann, der die aktuelle US-Flagge mit 50 Sternen gestaltet hat. Heft tat dies 1958 für ein Schulprojekt. Für seine Fahne bekam er eine B-Note (eine Schweizer 5, eine deutsche 2, eine albanische 4). Damit war Heft nicht zufrieden. Mit dem Lehrer wurde vereinbart, dass die Note neu diskutiert werde, wenn der amerikanische Kongress den Entwurf des 17-Jährigen zur offiziellen Flagge wählt. So kam Heft dann doch noch zu seiner A-Note (eine Schweizer 6, eine deutsche 1, eine albanische 5).

Via Reddit

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bayern-Star Kimmich und andere Impfzögerer warten auf Totimpfstoff – das steckt dahinter
Noch sind in der Schweiz keine Totimpfstoffe zugelassen. Doch bereits im nächsten Frühjahr könnte es so weit sein. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Totimpfstoffen.

Totimpfstoffe enthalten abgetötete Krankheitserreger, die das körpereigene Abwehrsystem dazu anregen, Antikörper gegen das Virus zu bilden. Die inaktivierten Krankheitserreger können sich im Körper nicht vermehren. Oder einfach gesagt: Totimpfstoffe basieren auf inaktivierten Viren, die die Antikörperbildung aktivieren, ohne eine Erkrankung auszulösen. Im Falle des Coronavirus enthalten Totimpfstoffe das komplette SARS-Cov-2-Virus, allerdings in inaktiver und damit nicht schädlicher Form. Den Corona-Totimpfstoffen werden Wirkverstärker beigemengt, weil die Wirkung der abgetöteten Erreger nicht ausreicht.

Zur Story