bedeckt, wenig Regen
DE | FR
2
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wissen
Sex

10 spannende Hoden-Fakten, die du noch nicht kanntest

Damit wir auch heute was gelernt haben: Warum Mann sich ungeniert am Sack kratzen darf (es ist historisch bedingt, ich schwöre!)

07.09.2015, 10:12

Eier, Nüsse, Kronjuwelen oder einfach Hoden. Die wahre Achillesferse des Mannes hat einige Namen – und es gibt noch mehr spannende Fakten rund um das Skrotum und seine Testes.  

1. Avocado

Ob Miley Cyrus darum Avocados an Journalisten verteilt?
Ob Miley Cyrus darum Avocados an Journalisten verteilt?
Bild: Getty Images North America

«Avocado» stammt vom aztekischen Wort für Hoden ab.

2. Schnipp-Schnapp, Hoden ab (Part I.)

Auch Lance Armstrong hat nur noch einen Hoden, aber aus anderen Gründen.
Auch Lance Armstrong hat nur noch einen Hoden, aber aus anderen Gründen.
Bild: EPA AFP

Im Mittelalter schnitten sich manche Männer den linken Hoden raus, weil sie dachten, dieser produziere die Spermien für die Mädchen.

3. Hand an den Sack, ich schwöre!

«Ich schwör Schiri, ich hab nichts gemacht!» Paul Gascoigne wird von Vinnie Jones begrapscht.
«Ich schwör Schiri, ich hab nichts gemacht!» Paul Gascoigne wird von Vinnie Jones begrapscht.
bild: Action Images

In vor-biblischen Zeiten berührte man zum Schwören den Hoden eines anderen Mannes, so war die Virilität des Anderen Zeuge des Ganzen. 

Bei den Römern berührten die Männer beim Eid vor Gericht ebenfalls ihre (eigenen) Hoden. Denn nur mit Hoden war man wirklich vertrauenswürdig (Frauen und Eunuchen wurden vor Gericht schlechter behandelt).

Übrigens: Das englische Wort für Hoden «Testicle» stammt vom lateinischen «testis», welches für «Zeuge» steht.

4. 200'000'000 Kinder 

Apu von den «Simpsons» kann ein Lied davon singen ...
Apu von den «Simpsons» kann ein Lied davon singen ...
screenshot

Die Hoden produzieren 200 Millionen Spermien – Tag für Tag!

5. Schnipp-Schnapp, Hoden ab (Part II.)

«Ich?!» Nein, Justin Bieber ist kein Kastrat.
«Ich?!» Nein, Justin Bieber ist kein Kastrat.
Bild: Evan Agostini/Invision/AP/Invision

Vor allem während des 17. und 18. Jahrhunderts waren Kastraten in der Musikszene sehr beliebt. Die jungen Burschen wurden vor dem Einsetzen der Pubertät einer Kastration unterzogen, um ihre schöne Knabenstimme (in Alt oder Sopran) zu konservieren.

6. Orchideen

Wo sahen sie nur den Hoden bei dieser wunderschönen Pflanze?
Wo sahen sie nur den Hoden bei dieser wunderschönen Pflanze?
Bild: REUTERS/Shannon Stapleton

Das Wort «Orchidee» kommt vom griechischen Wort «orkhis», welches Hoden bedeutet.

7. Wahnsinns Wachstum

Ob das bei Schweinen auch der Fall ist?
Ob das bei Schweinen auch der Fall ist?
bild: imgur

Die Hoden können während des Sex' auf die doppelte Grösse anschwellen. 

8. Wiesel-Hoden gegen Babys

Bild
Bild: Mark Hoffman/AP/KEYSTONE

Im Mittelalter glaubten die Frauen, mit ans Bein gebundenen Wiesel-Hoden könnten sie eine Schwangerschaft verhindern. Momoll, sexy. Vielleicht wollte so einfach niemand mehr mit ihnen in die Kiste.

9. Links oder rechts

Ist es bei rechten Politikern vielleicht anders als bei linken?
Ist es bei rechten Politikern vielleicht anders als bei linken?
Bild: KEYSTONE

Bei den meisten Männern hängt der linke Hoden tiefer als der rechte. Vor allem platztechnisch ist diese Asymmetrie von Vorteil.

10. Des Papstes Hoden

Ob bei Papst Franziskus noch alles dran ist?
Ob bei Papst Franziskus noch alles dran ist?
Bild: Gregorio Borgia/AP/KEYSTONE

Im Museum des Vatikans steht der «sedes stercoraria», ein Stuhl mit einem Loch in der Mitte. Der Legende zu Folge wurde dieser gebraucht, um sicher zu gehen, dass keine Frau Papst wurde und ein erneuter Skandal wie «Papst Joan» verhindert werden konnte. Die meisten Historiker gehen einig, dass die Geschichte von «Joan» Unsinn ist. Nichtsdestotrotz, den Loch-Stuhl gibt es wirklich und die gängigste Theorie besagt, dass er gebraucht wurde, um sicherzustellen, dass der Papst nicht kastriert ist.

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

(lae via metro)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Warum das heutige Google Doodle ganz besonders ist
Das Google Doodle von heute ist der Geologin Marie Tharp gewidmet. Sie war massgeblich an der Entdeckung des Rift Valleys beteiligt. Bis zu dessen Anerkennung war es aber ein langer Weg.

Wer heute auf das Google Doodle – die grafische Veränderung des Logos auf der Google-Startseite – klickt, wird mit einer interaktiven Video-Slideshow überrascht. Damit ehrt Google die Geologin und Kartografin Marie Tharp, die am 21. November 1998 als eine der bedeutendsten Kartografinnen des 20. Jahrhunderts ausgezeichnet wurde.

Zur Story