Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: watson

Von Leonardo da Vinci bis Nikola Tesla: Welcher Erfinder bist du?

Präsentiert von

Markenlogo
«Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.»

Mark Twain

Lasst uns in diesem Quiz mal herausfinden, welcher Spinner du bist:

Quiz
1.Welcher dieser Sätze kommt aus deinem Mund?
Bild zur Frage
«In der Natur ist kein Irrtum, sondern wisse, der Irrtum ist in dir.»
«Dem Ingeniör ist nichts zu schwör.»
«Ich benötigte keine Modelle, Zeichnungen oder Experimente. Ich konnte all dies, wie wenn es wirklich wäre, in meinem Geist erzeugen.»
«Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.»
«Manchmal findet jemand etwas, wonach er gar nicht gesucht hat.»
«Störe meine Kreise nicht!»
«Her mit dem Stein der Weisen!»
«The readers and the hearers like my books, And yet some writers cannot them digest; But what care I? for when I make a feast, I would my guests should praise it, not the cooks.»
2.Was für eine Frisur trägst du?
Meine schicke Frise dürft ihr sehen, aber nicht mein Hütchen, ich will nicht, dass nachher alle damit rumlaufen.
Meine schicke Frise dürft ihr sehen, aber nicht mein Hütchen, ich will nicht, dass nachher alle damit rumlaufen.
Onregelmatig golvende plooikraag van linnenbatist, bestaande uit een lange strook die aan een linnen boord is geplooid met een kleine randversiering in stiksteek, gemerkt met kruissteek in rode zijde 'CY'. In de boord de initialen C.L. (?) in rode kruissteek. Model: aan een dubbel geslagen, linnen boord van 38 cm is met extreem fijne plooitjes en steken één lange strook van ca. 19.5m linnenbatist genaaid. De naad tussen de boord en de geplooide strook is versierd met stiksteken en knoopjesteken. De strook heeft een smal rolzoompje. Sluiting middenvoor door middel van twee gefestonneerde ronde gaatjes. De boord is middenachter gemerkt in kruissteken van rode zijde, 'CY'.*ca. 1615 - ca. 1635
Meine Frisur ist nicht so spannend, aber ihr dürft einen Blick auf meine aparte Halskrause werfen.
Alles ist lang – bis fettig.
Alles ist lang – bis fettig.
Lies besser mal das Opus magnum als so dümmlich oberflächliche Fragen zu stellen.
Lies besser mal das Opus magnum als so dümmlich oberflächliche Fragen zu stellen.
Nichts als wohlgeformte Locken bedecken mein Haupt.
Nichts als wohlgeformte Locken bedecken mein Haupt.
Straff nach hinten gekämmt und hübsch gescheitelt.
Straff nach hinten gekämmt und hübsch gescheitelt.
Von wegen hübsch gescheitelt. Schau dir mal meine Prachtsfrisur an!
Von wegen hübsch gescheitelt. Schau dir mal meine Prachtsfrisur an!
Vom Winde des Abenteuers verweht ist mein Haar!
Vom Winde des Abenteuers verweht ist mein Haar!
3.In welche Sparte gehören deine Erfindungen?
Bild zur Frage
Ich habe in der Medizin Grosses geleistet. Also, um genau zu sein: Ich hab mehr etwas entdeckt als wirklich erfunden.
Heute würde man das Chemie nennen. Aber früher hatte es noch etwas Naturphilosophisches und hochgradig Mystisches.
Mathematik, denks. Und ein paar kriegsentscheidende Sachen hab ich auch fabriziert.
Ich bin ein Universalgenie und habe praktisch überall mitgemischt.
Hey, ich auch! Ich zähle auf, das macht mehr Eindruck: Ich habe mich in Physik, Chemie, Geologie, Mineralogie, Vulkanologie, Botanik, Vegetationsgeographie, Zoologie, Klimatologie, Ozeanographie und Astronomie sowie Wirtschaftsgeographie, Ethnologie und Demographie nützlich gemacht.
Ich bin Elektrotechniker, wie kann ich Ihr Leben ein bisschen leichter gestalten?
Lesen Sie besser meine Gedichte. Meine bahnbrechende Erfindung halten alle für einen Scherz.
In die Sparte genial! Oder wie sollte man das von mir erfundene tragbare Loch anders beschreiben?
4.Wie sehen deine Skizzen und Arbeitsmaterialien so aus?
Schöne Fischlein!
Schöne Fischlein!
Petrischalen, wohin das Auge reicht.
Petrischalen, wohin das Auge reicht.
Die Erfindung zum Erfinden!
Die Erfindung zum Erfinden!
Das ist nur eine meiner kriegstechnischen Erfindungen: die Kralle. Der Graus jeder angreifenden Flotte.
Das ist nur eine meiner kriegstechnischen Erfindungen: die Kralle. Der Graus jeder angreifenden Flotte.
Sieht mirakulös aus und ist es übrigens auch. Nur lachen alle darüber. WARUM?!
Sieht mirakulös aus und ist es übrigens auch. Nur lachen alle darüber. WARUM?!
Sagt Hallo zu meinem schönen Athanor!
Sagt Hallo zu meinem schönen Athanor!
Na gut, manchmal hab sogar ich etwas aufgeschrieben, selbst wenn alles in meinem Kopf war.
Na gut, manchmal hab sogar ich etwas aufgeschrieben, selbst wenn alles in meinem Kopf war.
Eine feine Skizze aus meinem immensen Notizblock.
Eine feine Skizze aus meinem immensen Notizblock.
5.Woher kommst du?
Bild zur Frage
Ich bin ebenso stolz auf meinen serbischen Ursprung wie auf meine kroatische Heimat.
Ich bin ein alter Grieche.
Schottland, what else!
Ein feiner Engländer bin ich, der sich am königlichen Hofe herumtreibt.
Mit mir habt ihr einen waschechten Deutschen, in Berlin geboren.
Wo wurde so ein Genie wie ich bloss geboren? In Italien!
Aus dem hübschen Entenhausen.
Typen wie mich hat es in ganz Europa immer wieder gegeben. Und niemand von uns hat es geschafft, Gold herzustellen.
6.Was hast du der Welt gebracht?
Bild zur Frage
Die höhere Analysis, Hebelgesetze und ein ganzes Prinzip, das nach mir benannt wurde. Und hättet ihr mir einen festen Punkt gegeben, so hätte ich die Welt aus den Angeln gehoben!
Euren Kot hab ich zum Verschwinden gebracht! Und ihr wart nicht daran interessiert! Und was geschieht rund 150 Jahre später? Alexander Cumming kriegt das Patent für MEINE Erfindung! Aber immerhin ist aus einem meiner Nachfahren doch noch was geworden: Ihr kennt ja hoffentlich Jon Snow, den King of the North!
Die halbe Natur hab ich euch näher gebracht. Dafür hab ich ziemlich gewagte Selbstversuche unternommen: Im Namen des Galvanismus liess ich mir von Zitteraalen elektrische Schläge verpassen, ich erforschte für euch die Höhenkrankheit. Bei meinen Grubenversuchen fiel ich zwar ab und zu in Ohnmacht, aber all diesen Hindernissen hab ich getrotzt und euch Bergwerkleuten eine Lampe und eine Atemmaske entwickelt.
Nichts! Willst du, dass ich depressiv werde!?
Licht, meine Damen und Herren! Funken und Kugelblitze erzeugte ich sogar auf der Bühne, die Leute prügelten sich, um mich an meinen Vorträgen zu sehen! Doch ich war ein lausiger Geschäftsmann. Ich wollte mich nicht nach dem Diktat der Wirtschaft richten, ich wollte die Welt mit meinen Erfindungen (280 Patente in 26 Ländern) neu ordnen! Deswegen hat mein Gegenspieler Thomas Edison den meisten Ruhm abgesahnt – und wird bis heute als Glühbirnen-Magnat gefeiert.
Unter dem Begriff der Schönheit könnte man wohl all mein Schaffen versammeln. All mein Streben richtete sich danach, die Ursachen der Dinge zu erkennen und ich verband dies mit dem Willen zum sichtbaren Schaffen.
Ich will auch immer Gutes schaffen, nur manchmal haben meine Erfindungen das Gegenteil bewirkt ...
Ich hab Blutvergiftungen, Hirnhautentzündungen, Tripper und diese vermaledeite Syphilis heilbar gemacht!
7.Welches ist dein Geburtsjahr?
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
Bild zur Antwort
8.Kommen wir zum Schluss zu deiner Persönlichkeit. Wie bist du so?
Bild zur Frage
Neurotisch. Ich fürchte mich vor den Haaren fremder Menschen und beginne zu schwitzen, wenn ich einen Pfirsich sehe.
Ich hab keine Persönlichkeit. Ich bin hier als Vertreter eines Kollektivs. Aber etwas zeichnet uns alle aus: Wir sind verschwiegen. Wir haben eine Geheimschrift. Und euch Unwissenden verrate ich deshalb rein gar nichts.
Gut, ich hab den Nobelpreis erhalten. Dafür, dass ich in die Ferien gefahren bin und Pilzsporen, die durch das offen stehende Fenster hereingeflattert kamen, den vor sich hin eiternden Staphylokokken in meiner Petrischale den Garaus machten.
Ich bin das lebendige Klischee des zerstreuten Garagen-Erfinders, dem das Finanzielle völlig wurscht ist.
Mit vierzehn Jahren hab ich meine erste Karte gezeichnet. Ich glaube nicht an philosophische Systeme mit scheinbar ewig gültigen Antworten. Um zu wissen, muss man reisen, das hält das Denken beweglich.
Die Queen war meine Patentante. Doch sie mochte meine anzüglichen Verse nicht besonders, mit denen ich die Hofdamen zu amüsieren pflegte.
Ich bin Vegetarier, weil ich es wie Zarathustra halte, der schon seit seinen frühesten Jahren dem Essen von Fleisch abgeschworen hat und sagte, die Zeit werde kommen, in der alle Menschen so wie er mit einer vegetarischen Diät zufrieden sein und den Mord an Tieren dem Mord an Menschen gleichsetzen werden.
Es ist schon vorgekommen, dass ich beim Baden etwas erfand, vor Freude laut «Heureka» schrie und hernach nackt durch die Strassen von Syrakus hüpfte.
Resultat

Genau das Richtige für alle Erfinderinnen und Erfinder

VR-Brillen, Drohnen, autonom fahrende Autos – all diese Erfindungen und Technologien basieren auf Photonics. Das Verstehen, Anwenden und Weiterentwickeln von lichtbasierten Technologien lernst du im Bachelorstudium Photonics. Informiere dich und besuche einen der zahlreichen Infoanlässe in der Schweiz.

23 Erfindungen, auf die die Welt nicht unbedingt gewartet hat:

Super-Fail: Diese Erfindungen sind für die Tonne

abspielen

Video: watson/Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Einstürzende_Altbauten * 13.12.2017 09:42
    Highlight Highlight Jawoll! Passt :)
    Benutzer Bild
  • mAJORtOM95 13.12.2017 00:38
    Highlight Highlight Du bist: Nikola Tesla (1856-1943)

    Du bist so viel grandioser als dein Gegenspieler Thomas Edison! Geh raus in die Welt und sage es allen! Du bist ein wahrhaftiger Erfinder, ein «Wissenschaftspoet», wie dieser Amerikaner dich verächtlich nannte – und dabei nicht merkte, dass dies ein wunderbares Kompliment ist. Und nun, lasst uns trinken auf deinen Wechselstrom! Und auf deine Angst vor fremdem Haar und Pfirsichen!

    PS: Es gibt zwei Wörter aus unserem Wortschatz welche extrem schädlich sind.
    Sie lauten GUT GEMACHT...
  • Spooky 13.12.2017 00:05
    Highlight Highlight Ich bin John Harington
    "Wir Menschen der moderneren Zeit feiern dich für deine revolutionäre Erfindung! Unvorstellbar, eine Welt ohne WC-Spülung."

    Ich habe es kommen sehen!😍🙃
  • TanookiStormtrooper 12.12.2017 23:10
    Highlight Highlight Archimedes! Nicht zu vergessen haben wir durch mich den Philosophers Cup gegen die verhassten Deutschen gewonnen! HEUREKA!
    Play Icon
  • Sveitsi 12.12.2017 13:08
    Highlight Highlight «Du bist das wahrscheinlich grösste Universalgenie aller Zeiten.»
    Das geht runter wie Öl ... ^^
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 12.12.2017 12:06
    Highlight Highlight ☹😭
    Benutzer Bild
    • HelikoPeter 12.12.2017 13:04
      Highlight Highlight Ha!
      Ich bin auch ein erfolgloser Alchemist.
      Allerdings bin ich im Gegensatz zu dir, nicht traurig, sondern glücklich darüber.
      Denn Erfolglos bin ich schon lange und zusätzlich dazu, habe ich mir vor ca. 1 Jahr das alchemische Wasserzeichen tätowieren lassen.
      Und nun, endlich, habe ich auch die Bestätigung dazu erhalten, dass ich mich korrekt markieren liess.
      Auf die Alchemisten!
    • The oder ich 12.12.2017 15:25
      Highlight Highlight Mir hat sie auch Pingpong vorgeschlagen, die Anna

      (⋋▂⋌)
      Benutzer Bildabspielen
  • Ihr Kommentar hat 20min Niveau 12.12.2017 11:54
    Highlight Highlight Apropos Erfindungen, wo bleiben unsere verdammten Hoverboards?!
    • screnbrake 12.12.2017 18:24
      Highlight Highlight Das ArcaBoard gibt's schon zum günstigen Preis von 14'900$. Etwas für dich?
      Play Icon
    • Ihr Kommentar hat 20min Niveau 13.12.2017 01:14
      Highlight Highlight Nein! Das Teil muss schweben können, ohne all diese Ventilatoren. Fans habe ich genug. In meinem Compi! Und es muss aussehen wie eine Tastatur.
  • Luca Brasi 12.12.2017 11:38
    Highlight Highlight Ich bin Archimedes. Die Kralle war einfach zu verlockend und nackt durch Siracusa zu schlendern, hört sich auch nicht schlecht an. Plus: Ich mag es nicht, wenn jemand meine Kreise stört.
  • Okabe Rintarou 12.12.2017 11:24
    Highlight Highlight "Du bist: Alexander Fleming (1881-1955)
    Selbst wenn du das Penizillin nur durch Zufall entdeckt hast, schmälert das in keiner Weise den Dienst, den du der Menschheit getan hast: Deinen Nachfolgern gelang es, den Wirkstoff zu isolieren, was ungezählte Menschenleben vor bakteriellen Infektionskrankheiten wie Diphtherie, Scharlach, Blutvergiftung, Lungenentzündung, etc. rettete. Und noch heute – trotz mancher resistent gewordener Bakterienstämme – wird das Antibiotikum erfolgreich eingesetzt."


    Cool:) er wird übrigens auch bald wieder Thema wenn die Bakterien ressistent gegen Penicillin werden.

In Deutschland waren die Flüchtlinge nicht mal willkommen, als es Deutsche waren

Wer glaubt, für Fremdenfeindlichkeit brauche es Menschen aus fremden Ländern, irrt. Nach dem verlorenen Krieg drängten sich Millionen Flüchtlinge und Vertriebene aus den deutschen Ostgebieten in Rest-Deutschland. Heute gilt ihre Aufnahme als vorbildlich – doch in Wahrheit schlugen ihnen damals Hass und Verachtung entgegen und der offen ausgesprochene Gedanke, nicht nach Westdeutschland, sondern nach Auschwitz zu gehören.

Der Volkszorn kocht, und der Redner weiss genau, was die Leute hören wollen: «Die Flücht­lin­ge müs­sen hin­aus­ge­wor­fen wer­den, und die Bau­ern müs­sen da­bei tat­kräf­tig mit­hel­fen», ruft Josef Fischbacher. Der Kreisdirektor des bayerischen Bauernverbandes giesst kräftig Öl ins Feuer und nimmt sogar das Nazi-Wort «Blutschande» in den Mund.

Was hier nach Sachsen im Jahr 2016 klingt, ist Bayern im Jahr 1947. Und die Flüchtlinge, die Fischbacher hinauswerfen will, kommen nicht aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel