Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
This undated photo provided by the Montana Fish, Wildlife and Parks on Friday, May 25, 2018, shows a wolf-like animal that was shot on May 16, 2018, after it was spotted in a private pasture with livestock near Denton, Mont. It was originally thought to be a wolf, but doubts arose since the front paw appeared too short, the front claws too long, the canine teeth too short, and ears too tall in proportion to the skull. (Montana Fish, Wildlife and Parks via AP)

Für einen Wolf sind die Zähne des Tiers zu klein. Dafür sind seine Ohren aussergewöhnlich gross. Bild: AP/Montana Fish, Wildlife and Parks

Farmer erschiesst mysteriöses Tier. Ein Wolf war's nicht – aber was dann?



Der Farmer in der Nähe von Denton im US-Staat Montana fackelte nicht lange: Als sich ein vermeintlicher Wolf seinem Vieh näherte, erschoss er das Tier kurzerhand. Doch dann stellte sich heraus, dass er gar keinen Wolf erlegt hatte, sondern – was genau, darüber rätseln jetzt die Experten. 

Das Tier erinnere zwar an einen Wolf, doch bei näherer Betrachtung seien die Zähne und die Vorderpfoten viel zu klein, die Krallen und Ohren indes aussergewöhnlich gross, gab das Department of Fish, Wildlife and Parks von Montana in einer Mitteilung bekannt. 

This undated photo provided by the Montana Fish, Wildlife and Parks on Friday, May 25, 2018, shows a wolf-like animal that was shot on May 16, 2018, after it was spotted in a private pasture with livestock near Denton, Mont. It was originally thought to be a wolf, but doubts arose since the front paw appeared too short, the front claws too long, the canine teeth too short, and ears too tall in proportion to the skull. (Montana Fish, Wildlife and Parks via AP)

Der Farmer schoss das Tier Mitte Mai, als es sich seinem Vieh näherte.  Bild: AP/Montana Fish, Wildlife and Parks

Sicher ist derzeit nur, dass es sich bei dem Tier um ein junges Weibchen handelt und dass es höchstwahrscheinlich zur Familie der Canidae gehört – wie Haushunde, Wölfe, Füchse, Kojoten und Schakale. Möglicherweise ist die «Kreatur von Montana» aber auch eine Hybride, also das Produkt einer Kreuzung von zwei eng verwandten Arten. 

Genaueres könnten nur genetische Analysen zeigen, sagte ein Behördensprecher den Medien. DNA-Proben seien bereits entnommen und an ein Labor geschickt worden. Die Ergebnisse sollten im Lauf dieser Woche vorliegen. 

This undated photo provided by the Montana Fish, Wildlife and Parks on Friday, May 25, 2018, shows a wolf-like animal that was shot on May 16, 2018, after it was spotted in a private pasture with livestock near Denton, Mont. It was originally thought to be a wolf, but doubts arose since the front paw appeared too short, the front claws too long, the canine teeth too short, and ears too tall in proportion to the skull. (Montana Fish, Wildlife and Parks via AP)

Die Pfoten und Krallen passen weder zu einem Wolf noch zu einem Kojoten.  Bild: AP/Montana Fish, Wildlife and Parks

Der Kadaver des mysteriösen Geschöpfs ist natürlich ein gefundenes Fressen für Verschwörungstheoretiker. Bereits machen Mutmassungen über Werwölfe oder geheime Zuchtprogramme der einschlägigen US-Behörden die Runde. 

(dhr)

Das könnte dich auch interessieren:

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Wölfe sind hier willkommen

Play Icon

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

53
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
53Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • AlphaRatte 30.05.2018 13:09
    Highlight Highlight bevor man weiss um was es sich handelt, wird lieber mal vorsorglich drauf geschossen, schliesslich hat das tier ja landfriedensbruch begangen und hat sich ohne erlaubnis auf das grundstück des farmers begeben,das geht ja gar nicht...
    ..aber T.I.A....this is america
  • Luisigs Totämuggerli 29.05.2018 13:52
    Highlight Highlight Klassischer Fall für Galileo Mystery 🤫🤯🧟‍♂️

    Oder die Monster Jäger👻👻🧙‍♀️
    User ImagePlay Icon
  • Matteo Barandun 29.05.2018 12:49
    Highlight Highlight https://www.arte.tv/de/videos/057823-008-A/die-baerenhunde-von-nevada/
  • Nelson Muntz 29.05.2018 11:05
    Highlight Highlight Zuerst schiessen, dann überlegen, macht wirklich sinn... 🤦🤦🤦🤦
  • achsoooooo 29.05.2018 09:14
    Highlight Highlight Auf den ersten Blick hat es was von einem Vielfrass. Die stammen aber aus der Familie der Marder (Mustelidae), was eine Mischung mit Canidae wohl eher unwahrscheinlich macht 🤔
    Naja, die DNA wird ja hoffentlich bald Aufklärung geben :)
  • HerrWeber 29.05.2018 07:28
    Highlight Highlight Naja, die Überlegung mit dem Coywolf ist für mich nicht ganz so absurd..
    https://en.wikipedia.org/wiki/Coywolf
  • ls@latela.ch 29.05.2018 07:26
    Highlight Highlight Sie konnte bei Stranger Things abhauen und nun das... 😕
  • Trajane 29.05.2018 00:01
    Highlight Highlight Haben Werwölfe eigentlich die DNA vom Mensch oder vom Wolf? 🤔😃
    • EvilBetty 29.05.2018 09:09
      Highlight Highlight Von Rolf.
  • Skeletor82 28.05.2018 21:56
    Highlight Highlight Ich wusste es, bevor ich die Kommentare gelesen habe: Die meisten würden sich lustig machen. Hier wurde ein Tier grundlos abgeknallt und was machen die Meisten? Scherze! Sorry, krank, einfach krank. Stell Dir vor das wäre ein Mensch, ein Erwachsener oder „sogar“ ein Kind. Denkt mal drüber nach.
    • LeChef 29.05.2018 07:30
      Highlight Highlight Ja, stell dir vor. Es ist aber kein Mensch.
    • PlüschBerserker 29.05.2018 08:14
      Highlight Highlight Es war ein Wolf. Oder Wulf. Ein Tier, kein Mensch. Da oben in Montana reissen die Schafe, da schiesst man auf Wölfe die den Höfen zu nahe kommt. Keine Zeit für Prinzessinnen Spielchen.
    • Mia_san_mia 29.05.2018 08:42
      Highlight Highlight Es ist aber kein Mensch! Und sonst hätte das Viech Tiere aus der Herde gerissen, dann hätte es ebenfalls tote Tiere gegeben.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Rumbel the Sumbel 28.05.2018 19:57
    Highlight Highlight Würde sagen Gassenmischung.
    • PlüschBerserker 29.05.2018 08:15
      Highlight Highlight Ein Möter! Halb Mensch, halb Köter ...
  • Gawayn 28.05.2018 19:06
    Highlight Highlight Typische Ami Denkweise.
    Es könnte sein das...
    OK Grund genug es ab zu knallen.

    Ich tippe auf ein "Coywolf"
    Es gab schon mehrfach in den USA Hybride von Wolf und Coyoten.
    Sollte bekannt sein...
    • Sandro Lightwood 28.05.2018 22:23
      Highlight Highlight 😏
      User ImagePlay Icon
  • Rawe 28.05.2018 18:59
    Highlight Highlight Das ist wohl ein Fall für Dean und Sam🤔
  • herpderpschlerp 28.05.2018 18:35
    Highlight Highlight vielleicht war es aber auch gar kein tier, sondern... MANUEL NEUER!!11!1!!

    Play Icon
  • Ziasper 28.05.2018 18:30
    Highlight Highlight Warum kann es nicht ein ganz normaler Hund sein, welcher streunend umher zieht?
  • herpderpschlerp 28.05.2018 18:23
    Highlight Highlight vielleicht war es auch bigfoot? 🙊
  • wild cowboy 28.05.2018 18:13
    Highlight Highlight Schweinebärmann...?🤔
    User Image
    • Darth Unicorn #Häschtäg 28.05.2018 23:46
      Highlight Highlight Mannbärschwein!
    • Ruggedman 29.05.2018 00:22
      Highlight Highlight Darauf hätte ich auch getippt. Warst aber schneller;-)
  • Klischee 28.05.2018 18:09
    Highlight Highlight Am Ende ist es ein Hund / Streuner...
  • Rectangular Circle 28.05.2018 18:06
    Highlight Highlight Na hoffentlich war das nicht der Wolf aus Twilight. 😁
  • RiiseHolzchopf 28.05.2018 17:52
    Highlight Highlight Man stelle sich vor der Typ hat das letzte Weibchen dieser Spezies erschossen. Wär zwar wohl auch sonst ausgestorben, ein wenig schade trotzdem...
  • Corahund 28.05.2018 17:48
    Highlight Highlight Es ist eine Hyäne
    • The Origin Gra 28.05.2018 19:51
      Highlight Highlight Ich würde wegen der Ohren eher auf einen Afrikanischen Wildhund tippen den die haben "beängstigend" kleine spitze Zähne für ihre Schnauze:
      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Afrikanischer_Wildhund

      Aber die Färbung passt nicht.

      Würde er noch leben und "Kichern und Glucksen" wäre sicher ein Grosser Teil Afrikanischer Wildhund drin.

      Aber Ami halt, Shoot First und so
  • Lauwärmer 28.05.2018 17:46
    Highlight Highlight Es ist Sirius Black!
    • Grave 28.05.2018 21:38
      Highlight Highlight Es WAR sirius black 😉
  • Pontifex 28.05.2018 17:45
    Highlight Highlight Ich les den Artikel mal nicht und rate:

    Ein Ausserirdischer?
    • Klaus07 28.05.2018 20:09
      Highlight Highlight Eine Ausserirdischer der mit einem hochtechnisierten Raumschiff, das unserer Technik um Jahrzehnten voraus ist, dass Millionen von Lichtjahre überwunden hat um auf der Erde zu landen, läuft als erstes zu einem US Farmer um sich dort ohne eigene Bewaffnung erschiessen zu lassen? Hmmmm, jwenn ich so darüber nachdenke... das hört sich so Logisch an, dass muss es sein. Ja es muss ein Ausserirdischer sein. Punkt.
  • salamandre 28.05.2018 17:42
    Highlight Highlight Einfach erst mal abknallen. Es lässt sich dann auch ruhiger rätseln
  • The Origin Gra 28.05.2018 17:35
    Highlight Highlight Ein Werwolf der sich nicht mehr zurückwandeln konnte 🤔
    • Daenerys Targaryen 28.05.2018 17:57
      Highlight Highlight 😃
      User Image
    • Dong 28.05.2018 18:13
      Highlight Highlight Für Werwölfe braucht man auch Silberkugeln, normale Bleikugeln sind praktisch wirkungslos.
    • Ohmann94 28.05.2018 19:05
      Highlight Highlight wahrscheinlich musste er den „Vollmond“ des Farmers ansehen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Daenerys Targaryen 28.05.2018 17:27
    Highlight Highlight Vielleicht war es auch ein Gestaltwandler? 🤔
    • EvilBetty 28.05.2018 18:28
      Highlight Highlight Ich ruf mal die Winchesters an 😂
  • Panna cotta 28.05.2018 17:24
    Highlight Highlight Zur Sicherheit einfach man abknallen, dann sehen wir weiter. :-(
    • büezer83 28.05.2018 18:29
      Highlight Highlight this is 'murica, F*** YEAH!🔫🤠
    • Chrigi-B 28.05.2018 18:32
      Highlight Highlight Informier dich mal über die Probleme mit Bär & Wolf in Montana. Die haben den selben Fehler wie wir gemacht. Wiederansiedlung von Raubtieren mag für den Stadtmenschen gut funktionieren, für die Landbevölkerung weniger. Schon gar nicht, wenn du Jungtiere auf der Weide hast.
    • just sayin' 28.05.2018 19:05
      Highlight Highlight wenn der wolf/hund/coyote/whatever) sich dem vieh nähert? klar!

      willst Du lieber, dass der wolf/hund/coyote/whatever ein halbes dutzend tiere verletzt, damit du DIE dann erschiessen musst?
    Weitere Antworten anzeigen

Husky Sinatra haut ab – 1800 Kilometer und 18 Monate später ist er wieder zu Hause 😍

Vor eineinhalb Jahren war Husky Sinatra in New York weggelaufen und nun ist er anderthalb Jahre später in Florida wieder aufgetaucht. 

Zwischen New York und Tampa in Florida liegen gut 1800 Kilometer und genau diesen langen Weg hat Sinatra zurückgelegt. «Ich bin glücklich, dass er zurück ist», sagte Hundebesitzer Lesmore Willis gegenüber BBC. Wie der Hund seine letzten 18 Monate fern der Familie verbracht habe, werde man wohl nie erfahren. «Es gibt da einiges Unbekanntes, es wäre …

Artikel lesen
Link to Article