Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Liebe Verschwörungstheoretiker, dieses Argument zu 9/11 gilt ab sofort nicht mehr

Stahl schmelze erst bei 1400° Celsius, darum hätte das World Trade Center gar nie einstürzen dürfen – denn Kerosin erreicht bei der Verbrennung nur eine Temperatur von rund 800° Celsius. Auf dieses Argument berufen sich Verschwörungstheoretiker gern und gehen damit diesem Schmied auf den Geist. 

Also hat er sich dazu entschieden, diesen Mythos ein für alle Mal zu zerstören, in dem er zeigt, wie sich Stahl schon bei 800° Celsius verhält.

Und guckt: Weich wie warme Butter!

ImageImage

Ob es sich bei den Terroranschlägen rund um 9/11 um eine Verschwörung handelt oder nicht, dazu möchte sich der gefilmte nicht äussern. Lediglich das Argument vom nicht-schmelzenden Stahl will er nicht mehr hören. Nie!

14 Jahre nach 9/11: Alles bereit für die Einweihung der spektakulärsten Aussichtsplattform der Welt

(lae)

Abonniere unseren Newsletter

96
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
96Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • per scientam 23.12.2015 18:52
    Highlight Highlight Die Argumentation wurde hier sehr vereinfacht dargestellt.

    Wolkenkratzer werden schon seit 100 Jahren gebaut.
    Das heisst, es gab schon mal Brände...
    Ein Wolkenkratzer ist von der Brandschutznorm so ausgelegt, dass er nicht einstürzen darf im Falle eines Brandes.
    Und es gibt dutzende Beispiele von brennenden Wolkenkratzern die bis auf das Gerippe ausgebrannt sind, aber noch stehen.
    Der Brandschutz wird u.a. mit Feuerfesten Schichten erzeugt.

    Diese Aussage bestätigt keine Theorie, aber das gezeigte Argument ist fraglich...


  • PeterLustig 19.12.2015 10:04
    Highlight Highlight Jet fuel can't melt steel memes.
    • Hierundjetzt 23.12.2015 19:50
      Highlight Highlight Exakt, das ist so. Aber das hat nichts mit 9/11 zu tun
  • 3sixty 19.12.2015 08:14
    Highlight Highlight Ich mag Züge :)
  • teXI 19.12.2015 04:34
    Highlight Highlight haha lieber watson der war gut... und was ist mit den anderen 999 komischen sachen die da so passiert sind? Ach wartet... lasst mich mal was raus picken...Pässe die noch intakt sind nach der Explosion... Ich nehme das mal, aber es könnte auch was anderes sein... Aber ach wartet, dass war so eine tolle Idee... aber also wirklich sau gut, darum brachten Sie es dann auch in der Ukraine und jetzt auch in Paris man stelle sich das mal vor... Klar die Pässe vergisst einfach keiner zuhause! Okay... ihr könnt weiter aufdecken und uns Verschwörungstheoretiker weiter belehren...
  • 7immi 18.12.2015 23:27
    Highlight Highlight ob es eine verschwörung war oder nicht, werden wir wohl nie erfahren...
    zum stahl:es gibt über 2500 genormte stahlsorten mit verschiedenen eigenschaften."den stahl"gibt es nicht. dass gewisse sorten sich bei 800grad plastisch verformen ist auch korrekt, sie schmelzen dennoch erst bei gut 1200 bis 1600 grad.durch diesen effekt sind stähle schliesslich schmiedbar.was man auf gewissen aufnahmen sieht sind glühende bäche, also geschmolzenes metall. es wurde entweder falsches material (weshalb auch immer) verbaut oder diese bäche haben einen ganz anderen ursprung... soweit die metallische seite ;)
  • Anker 18.12.2015 23:10
    Highlight Highlight 1. Ist es schön zu sehen und sinnvoll, dass dieses Thema hier in den Kommentaren/ auf watson erneut aufgegriffen und diskutiert wird. Der zentrale Punkt ist meiner Meinung nach; Eine kritische Haltung gegenüber, sowie das Hinterfragen jeglicher Informationen, DIE Wahrheit gibt es nicht, doch durch das Sammeln möglichst vieler Informationen kann man versuchen sich dieser zumindest anzunähern... oder nicht?
    • kiawase 07.01.2016 05:41
      Highlight Highlight danke für diesen konstruktiven beitrag ... unter dem strich gibt es nach wie vor zu viele unklare sachverhalte in zusammenhang mit 9/11
  • EMkaEL 18.12.2015 23:08
    Highlight Highlight wieso 800° celsius? er spricht doch davon, dass jet fuel 1'500° celsius heiss wird und das er seinen ofen auf 1'800° celsius erhitzt hat. wir sehen also, wie sich eine stahlstange bei 1'800° celsius verhält.
    • cheeky Badger 19.12.2015 14:10
      Highlight Highlight Schon mal was von Fahrenheit gehört?
  • huracan 18.12.2015 11:53
    Highlight Highlight Zu diesem Thema gibt es so viele "Beweise" und Beweise die entweder die offizielle Version oder eine andere zu belegen oder widerlegen versuchen dass ich echt keinen blassen Schimmer habe was ich noch glauben soll ausser dass da vor ein paar Jahren ein paar Flugzeuge in ein paar Gebäude geflogen sind und diese noch am selben Tag in sich zusammenstürzten. Die absolute Gewissheit was wahr ist und was nicht wird man wohl nie haben; vielleicht ist grad dies die Tatsache die Geschichte interessant macht, auch wenn das in diesem Zusammenhang ein wenig markaber klingen mag.
    • Asmodeus 18.12.2015 12:51
      Highlight Highlight Was wissen wir wirklich?

      Da waren Flugzeuge in New York (ich unterstelle mal, dass man DAS kaum faken kann) die in Hochhäuser geknallt sind.

      Da war ein Loch im Pentagon (bis heute streitet man darüber ob Flugzeug oder Rakete... Ich tippe auf Flugzeug)

      Ein weiteres Flugzeug ist irgendwo abgestürzt (ob von der Air Force gezielt abgeschossen oder von den eigenen Passagieren zum Absturz gebracht wird ebenfalls gerne diskutiert)

      Recht schnell wurden die Angriffe genutzt um die Freiheitsrechte zu beschränken, alle zu überwachen und Kriege zu starten.

      Self orchestrated? Doubt it
      Conventient? Yes
  • Brienne von Tarth 18.12.2015 11:18
    Highlight Highlight Hallo Watson.
    Ihr habt letztes mal ein Interview von Ganser gebracht. Dort hat er explizit darauf hingewiesen, das per definition, auch die offizielle Version von der Regierung eine Verschwörzngstheorie ist. Darum wäre es gut wenn ihr das wort dann auch richtig verwendet und sagt, das die offizielle Version auch einfach eine Verschwörugstheorie ist einfach halt die offizielle.
  • DailyGuy 18.12.2015 10:55
    Highlight Highlight Das Stahl schmilzt, bezweifle ich nicht. Es gibt aber trotzdem zu viele Ungereimtheiten. Wäre der Spitz oben abgebrochen, hätte ich keine Zweifel gehabt. Das aber ein ganzen Gebäude in sich zusammenstürzt obwohl der Brand zwischen den 60 und 80 Stock ist, finde ich schon etwas komisch.

    Aber wo ich stutzig wurde, war das Pentagon. Schaut euch mal eine B757 an und schaut mal was davon übrig blieb. Auch der Einschlag wirkt recht klein für so ein grosses Flugzeug.

    Ich sage nicht, dass ich der Verschwörungstheorie bedingungslos glaube, aber es gibt Ungereimtheiten, welche nie erklärt wurden.
    • Hierundjetzt 18.12.2015 14:30
      Highlight Highlight Statik. Gravitation. Gewicht aufeinanderprallende Betonstockwerke. Alles einfachste Physik aus der Primarschule. Wenn das Flugzeug im 4. Stock reingerast wäre, würde das Gebäude noch stehen.
    • teXI 19.12.2015 04:36
      Highlight Highlight Nicht wenn unten nachgeholfen wird...
    • per scientam 23.12.2015 18:56
      Highlight Highlight Erstaunlich auch, bei einem Verbrechen lässt man den Tatort unberührt und die Kriminalisten kümmern sich drum...
      Aber Ruck-Zuck und alles Material war damals weg...

      Man sah auch immer nur die gleichen Bilder...
      Vom Verbrechen Nr. ONE der Menschheitsgeschichte müsste es doch tausende geben...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Marcelo 18.12.2015 10:35
    Highlight Highlight 1.) Der Schmid sagt nicht, wie lange er den Stahl bei Idealtemperatur im Ofen hat.
    2.) Sein Stahl schmilzt nicht. Bei Ground Zero war noch Tage danach geschmolzener Stahl (flüssig) vorhanden (siehe Zeugenaussagen und Struktur bei Klumpen):
    Play Icon

    3.) Bereits normale Brände können weit über 1000° Celsius brennen. Sein Argument mit den 800° Celsius ist daher lächerlich - es wäre bei anderen Bränden ebenfalls zu solch einem Einsturz gekommen.
    4.) Stahl gibt bei Hitze nach, die Struktur ist gefährdet. Dies hätte jedoch höchstens den oberen Teil betroffen.


    • per scientam 23.12.2015 19:03
      Highlight Highlight Vor allem: Ein Brand ist asymmetrisch.
      Sprich die Struktur des WTC hätte dort kollabieren müssen, wo die Brandherde und die Flieger hinein geflogen sind... Kippen, Stück bei Stück einbrechen oder ähnliches.
      Das machen sie offensichtlich nicht...
      Rums, und das Gebäude ist weg...

      Und die Einsturzursache vom WTC 7 (es sind drei Gebäude eingestürzt) wurde von der NIST nicht im Bericht erwähnt...

      Ein bisschen diffus...
  • Tom Garret 18.12.2015 10:11
    Highlight Highlight Es bringt nichts sich mit Leuten zu unterhalten die die Offizielle Version anzweifeln. Denn sie werden sich nicht umstimmen lassen. Darum macht man sich auch nicht die Mühe um die offizielle These zu Beweisen, denn jeglicher Aufwand ist für die Katz da auch diese Argumente angezweifelt werden. Man sieht es ja beim Thema Mondlandung. Mir ist kein einziger Punkt bekannt der nicht schon Nachgestellt und widerlegt wurde, gibt trotzdem immer noch Leute die behaupten die Mondlandung hätte stattgefunden (und sind dann meistens auch noch überrascht wenn sie erfahren dass es mehrere gab...)
    • Hierundjetzt 18.12.2015 10:41
      Highlight Highlight ich hoffe sehr, dass Du nur aus Flüchtigkeit das "nicht" vergessen hast....
    • Tom Garret 18.12.2015 15:57
      Highlight Highlight Ja dumme Beschränkung der Anzahl Zeichen :-)
      Nein natürlich, sollte es "Nicht stattgefunden" heissen... Könnte man aber auch vom Rest des Kommentars ableiten :-)
    • Anker 18.12.2015 21:58
      Highlight Highlight Wieviele Gebäude sind denn eingestürzt? das aufstellen und widerlegen von Thesen und Behauptungen gehört beidseitig zur Untersuchung jeglicher Geschehnisse dazu, Grundlage dazu ist das Sammeln möglichst vieler Informationen. Man kann sich natürlich auch auf Informationen aus Zeitungen beschränken...
    Weitere Antworten anzeigen
  • SVRN5774 18.12.2015 09:17
    Highlight Highlight IS & Alqaida & USA arbeiten doch alle zusammen!
    Haltet mich für verrückt, doch sagt nicht ihr seid nicht gewarnt worden.
    Die Menschen sind zu faul. Sie wollen nicht einmal hinsehen bzw hinhören.
    Entweder akzeptiert ihr es, wie die Welt ist oder ihr verändert es, doch heult nicht rum.
    • Hierundjetzt 18.12.2015 10:50
      Highlight Highlight Spannend, wenn im Kongo an einem Tag 30'000 Menschen ermordet und ganze Städte ausradiert werden glänzt SVRN5744 durch vorsätzliche Abwesenheit. OK sind auch nur Schwarze gäll und jaa das "Land" Afrika. Wen interessierts? Gäll...
    • teXI 19.12.2015 04:41
      Highlight Highlight macht dir nichts draus SVRN5774 es wird immer leute wie Hierundjetzt geben... Hollywood ist nicht umsonst in der USA ;)
    • Angelo Hediger 20.12.2015 00:26
      Highlight Highlight Wüsste zu gerne was sie mit dieser "Erkenntnis" bezwecken.
  • fuegy 18.12.2015 08:33
    Highlight Highlight In Anbetracht dessen, dass es noch nie zuvor einen solche Zwischenfall gegeben hat, finde ich es etwas anmassend wenn jemand behauptet, zu wissen was, wie oder nicht abgelaufen ist. Ob man den VT glaubt oder der offiziellen Version, die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo dazwischen. Wer lange genug sucht, wird auch Unschlüssigkeiten finden. Aber wir Menschen sind bei weitem nicht allwissend und manchmal lässt sich nicht alles bis ins letzte Atom erklären. Ich will nicht naiv sein aber niemand weis wirklich was passiert ist und viele Erklärungen dienen zum Erhalt einer falschen Sicherheit.
  • Asmodeus 18.12.2015 08:05
    Highlight Highlight Könnte man Leute die die offizielle Version (USA hatte keine Ahnung, Bin Laden steckt dahinter, im Irak gibt's Massenvernichtungswaffen) anzweifeln bitte von den "Stahl schmilzt nicht" Leuten trennen?

    Wenn man sich die Kommentare hier ansieht hat man das Gefühl, dass es nur zwei Seiten gibt. "Aluhut-Träger" und "Regierungs-Marionetten". Versucht es doch mal mit kritischem Zweifeln.

    Vor 5-10 Jahren wurde man noch als Aluhut belächelt wenn man erwähnte, dass die NSA unseren Mail- und Handyverkehr ausspioniert. Und heute? Upps.
    • Tatwort 18.12.2015 11:39
      Highlight Highlight #1
      Vor Jahren schon habe ich Arbeiten über die Überwachung geschrieben, und wenn Snowden für jemanden Neues brachte, hatte er sich offensichtlich nicht mit den Fällen von Boyce, Lee und Prime auseinandergesetzt sowie keinerlei technische Dokumentationen gelesen. Palantir war bekannt, Patente waren bekannt - kurz: Wer es wissen wollte, konnte sich informieren. Aber das war ein mühsamer Weg, und wenn mich jemand als Verschwörungstheoretiker bezeichnete, gab es unumstössliche Beweise.
      Bei den Theorien um 9/11 ist es nun aber so, dass viel mit Glauben und Vermutungen operiert wird. http://ü
    • Tatwort 18.12.2015 11:41
      Highlight Highlight #2
      Diese Vermutungen werden schnell als Tatsachen gehandelt, auch wenn das Gegenteil bewiesen werden kann. Deshalb macht es Sinn, sich mit der Geschichte der Theorien zu beschäftigen als auch mit Fakten. Drollig ist etwa, wenn behauptet wird, die Beweismittel seien zerstört worden (Stahlträger). Nur: Die werden noch heute gelagert, und es sind KEINE Spuren von geschmolzenem Stahl daran zu finden. Nur dort, wo an ihnen geschweisst wurde. Kurz: Wenn man sich an Fakten hält, stürzen viele der Theorien in sich zusammen.
  • Typu 17.12.2015 20:37
    Highlight Highlight Der schmid hat sogennannten weichstahl verwendet. Das ist mit dem wtc nicht vergleichbar. Dort wurde hartstahl verwendet. Das weiss doch jeder.
    • Typu 18.12.2015 00:05
      Highlight Highlight lol an alle blitzer 😂
    • Toerpe Zwerg 18.12.2015 14:36
      Highlight Highlight Megalol
    • Hierundjetzt 18.12.2015 16:03
      Highlight Highlight Interessant: und für was wird Dein "Weichstahl" den Verwendet? Für Weiche Sachen, wie Kissen und Duvets? ...oder gar ALU-Folie...?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sir Jonathan Ive 17.12.2015 18:15
    Highlight Highlight Nur zur Klarstellung: Die Anschläge des 11. Septembers waren definitionsgemäss eine Verschwörung.

    Wikipedia: "Eine Verschwörung ist ein heimliches Bündnis mehrerer Personen mit dem Zweck, einen Plan auszuführen; dieser kann ein selbstsüchtiges, verwerfliches Ziel haben und den Schaden anderer einschließen, aber auch die Beseitigung tatsächlicher oder vermeintlicher Missstände umfassen."

    Die Frage ist, ob diese Verschwörung so abgelaufen ist, wie es die Regierung in ihrem Rapport (in dem WTC7 aus irgendeinem Grund nicht erwähnt wird...) darstellt.
    Dazu möchte ich aber keine Stellung beziehen.
    • DerWeise 17.12.2015 19:43
      Highlight Highlight Guter Comment, kann Meinen gleich löschen.

      "Watson, wo der Journalist von seinen Lesern lernt"
    • maatze 18.12.2015 08:02
      Highlight Highlight Der 911 Commission Report ist ein politischer Report, der untersucht, weshalb die Anschläge passierten und wie man sie in Zukunft vermeide. Es ist also kein Engineering Report, und da WTC 7 kein Ziel der Terroristen war, fand dieses Gebäude keine Erwähnung. Aber es gibt ja den NIST-Report. Zu behaupten, die Amis würden WTC 7 verschweigen, ist so nicht ganz korrekt.
    • Raider 18.12.2015 09:25
      Highlight Highlight Ist es eigentlich erlaubt, sich als eine andere Person im Internet auszugeben (sogar mit falschem Foto) ? Ich vermute mal: Nein !
      Finde ich auch ehrlich gesagt sehr fragwürdig. Aber das nur am Rande.
  • Gantii 17.12.2015 14:35
    Highlight Highlight @tatwort, finde es ja schön dass sie sich als allwissender sehen.
    jeden als "Alu-Hut" zu bezeichnen der an der offiziellen Version zweifelt finde ich respektlos und sehr undifferenziert.

    schön - sie glauben die offizielle variante.
    wer das nicht tut ist aber nicht ein paranoider verschwörungstheoretiker mit aluhut wie sie das implizieren.

    zweifel an der aufrichtigkeit eines staates welcher schon oft gezeigt hat das er gerne lügt (massenvernichtungswaffen etc.) zeigt gesunder menschenverstand, keine aluhutscheisse.
    • Tatwort 17.12.2015 15:00
      Highlight Highlight Quatsch, ich glaube überhaupt nicht - das soll von mir aus der Papst machen. Wenn jemand aber eine Verschwörung aufdecken will, dann soll er Argumente bringen, welche nicht so leicht als Lüge entlarvt werden können. Mit Verschwörungstheorien lässt sich heute ja knackig Geld verdienen - wer den VTlern alles nachquatscht und nicht selber denkt, macht sich zum Handlanger von Halunken, die keinen Deut besser sind als Bush und seine Apologeten.
    • Sir Jonathan Ive 17.12.2015 18:35
      Highlight Highlight @tatwort
      Also rein definitionsmässig ist die offizielle Variante auch nur eine Verschwörungstheorie.
      Verschwörung da 9/11 eine Verschwörung ist und Theorie weil viele gezogenen Schlüsse aus Folter gewonnen sind, wovon man mittlerweile gut weiss, dass es nur im Fernsehen und im Kino funktioniert. Viele dieser durch Folter erzwungenen Informationen haben sich sogar schon als falsch erwiesen.
      Dazu kommt, dass im offiziellen Rapport das eingestürzte WTC7, dass damals ein CIA Quartier beherbergte nicht einmal erwähnt wird. Solche Sachen machen die Leute halt stutzig.
    • Sir Jonathan Ive 17.12.2015 18:36
      Highlight Highlight Ich will damit aber nicht sagen, dass ich denke, dass die Regierung dahintersteckt oder ähnliches, sondern nur, dass das originale Statement genauso hinterfragt werden muss, wie die inoffiziellen.
  • Mr. Kr 17.12.2015 12:01
    Highlight Highlight Da hat wohl ein Schlosser mit seinem Experiment, das weder art des Stahles erwähnt noch die Temperatur genau misst und anzeigt, die (siehe Link) 2407 Architekten und Ingenieure, die etwas anderes sagen echt dumm dastehen lassen.

    http://www.ae911truth.org/

    • Tatwort 17.12.2015 14:16
      Highlight Highlight Aha, die Temperatur innerhalb der WTC-Gebäude wurde gemessen? Von welchem dieser Architekten? Oder Ingenieuren? Aber eines weiss ich: Dein Alu-Hut schmilzt nicht.
    • Mr. Kr 17.12.2015 14:36
      Highlight Highlight Nei wurde sie nicht, habe ich auch nie behauptet. Aber ist schon merkwürdig das so einen grosse anzahl an Architekten und Ingenieuren behaupten das das Gebäuden wegen eines Flugzeug einschlags nicht einstürzen kann. Oder sind diese Leute für dich auch allesamt Verrückt?
    • Ron Collins 17.12.2015 14:49
      Highlight Highlight ja genau. Ihr Alu-Hut-spruch klöpfler...jetzt postet irgend ein typ ein video wo er stahl weichbiegt... und ihr mit euren "hö hö...aluhut fraktion" könnt wieder besserwisser sprüchlis klopfen.
      aber seit fast 20 jahren ist das thema "weicher stahl" erst jetzt bewiesen worden?? hmmm. so so.
      kann von mir aus sein, dass stahl mit niedriger temperatur weich wird – na und? das erklärt immer noch nicht warum die türme "pulverisiert" wurden. nichts pulverisiert einfach so! (nur terroristen-passporte nicht, die sind krass resistent!) und explosionen waran vorher da und sind fact! punkt. aber ja nu..;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fufferl 17.12.2015 11:15
    Highlight Highlight Ok, sein Stahl verformt sich plastisch, aber im flüssigem Zustand ist er nicht. Nun beziehen sich gewisse 'Hinterfragungen' doch auf Bilder/Videomaterial welches flüssigen Stahl zeigt?
    • Tatwort 17.12.2015 14:17
      Highlight Highlight Quatsch. Nicht ein einziges. Es gab ein paar Bilder, wo Aluminium geschmolzen ist. That's it. Aus diesem Aluminium wiederum haben sich Verschwörungstheoretiker ihre Hütchen gestanzt.
    • Mr. Kr 17.12.2015 14:29
      Highlight Highlight Und woher weist du so genau das dass nur Aluminium war?
    • Ron Collins 17.12.2015 14:55
      Highlight Highlight @Tawort: ungläubiger Thomas? aber du glaubst an die verschwörungsversion von Bush & Cheney und CNN gell! applaus applaus! und das flugzeuge in wolkenkratzer "versinken/eintauchen" gell? nicht mal David Copperfield schafft das....;))
    Weitere Antworten anzeigen
  • Murky 17.12.2015 11:03
    Highlight Highlight Als Feuerwehrmann kann ich sagen dass Stahlkonstruktionen ab 300-700 Grad bereits instabil werden und sich verbiegen. Bei Bränden von Gebäuden mit Stahlträgern ist deshalb besondere Vorsicht geboten. Alles normal. Aber wenn man eine fixe Idee im Kopf hat dass da die Illuminaten dahinter sind, dann findet man immer was. Daher: kommt doch in die Milizfeuerwehr da lernt man wie sich solche dinge verhalten und muss nicht mehr hinter dem Bildschirm wirre Theorien erfinden.
    • kiawase 17.12.2015 11:21
      Highlight Highlight ich vertraue da den baustatikern mehr als feuerwehr männern in der Schweiz wo noch nie ein wolkenkratzer gebrannt hat
    • Duweisches 17.12.2015 13:48
      Highlight Highlight Du glaubst gar nicht, wie viel in der Statik auf "sollte" und "müsste" beruht 😉
    • Tatwort 17.12.2015 14:19
      Highlight Highlight @kiawase: Klar. Aber wenn ein Feuerwehrmann in den Truther-Filmen sagt, er habe einen Knall wie von einer Explosion gehört, dann wird er von euch direkt zum weltweit besten und mit Expertentum im Gen geborenen Experten hochstilisiert... *gähn*
    Weitere Antworten anzeigen
  • kiawase 17.12.2015 10:47
    Highlight Highlight die towers sind kollabiert nicht eingeknickt - soweit mein kommentar zu diesem nicht ganz wissenschaftlichen beitrag von einem schmied in den USA. Und selbstverständlich hat der Stahl über den ganzen Grundriss diese hohe Temperatur erreicht die in diesem Test in einem Schmiedeofen erzeugt wurde. Verarschen kann ich mich selber.
    • Gianini92 17.12.2015 11:50
      Highlight Highlight Verstehe nicht ganz wieso du dich verarscht fühlst. Wer hat den behauptet, die Türme seien eingeknickt? Und wieso soll die Temperatur über das ganze Gebäude konstant so hoch sein damit es einstürzt?
    • Gianini92 17.12.2015 11:56
      Highlight Highlight Und noch etwas: Ein Grundriss sagt laut meinen (bescheidenen) Kenntnissen zum Thema ziemlich wenig über die tragende Struktur aus... Einfach so als Anmerkung bezüglich wissenschaftlicher Genauigkeit, die du anscheinend beim Schmied vermisst hast ;)
    • maatze 18.12.2015 08:19
      Highlight Highlight Kiawase: Was sagt den NIST zum Einsturz von WTC 1 und 2? Wenn man die offizielle Version ablehnt, sollte man sie kennen!
  • Adi E. 17.12.2015 10:43
    Highlight Highlight Es gibt so viele Fragen die noch offen sind und wahrscheinlich nie beantwortet werden können... Verschwörungstheoretiker sind für mich im übrigen die Leute, die an die offizielle Version der Geschichte glauben
    • Tatwort 17.12.2015 14:21
      Highlight Highlight Welche Frage wurde noch nicht beantwortet? Tatsache ist: Es gibt bei jedem Ereignis, ob gross oder klein, Fragen, die wesentlich sein können, aber nicht müssen. Mal angenommen ich behaupte, Du seist der Sohn von JFK, der deinen Eltern im Krankenhaus bei der Geburt untergejubelt wurde, aber die Krankenschwester von damals ist nicht mehr auffindbar. Wo ist sie??? Vom Geheimdienst zum schweigen gebracht? Fragen über Fragen, und nur Verschwörungstheoretiker glauben, du seist nicht JFKs unehelicher Sohn.
    • Adi E. 17.12.2015 15:18
      Highlight Highlight Es geht um diesen einen Vorfall, dieses eine Datum. Informier dich über die offenen Fragen die es gibt. WTC 7 beispielsweise oder das "Flugzeug" im Pentagon. Ich erwarte nicht das ihr zweifelt an der offiziellen Darstellung. Ich möchte nur, dass ihr euch diese Fragen auch stellt.
  • xBLUBx 17.12.2015 10:42
    Highlight Highlight Gemäss Wiki kann der Schmelzpunkt von Stahl je nach Legierung bis zu 1536° Grad betragen. Jetzt wäre es interessant zu wissen, was für Stahl im WTC vorhanden war.
    • Dr. B. Trunken 17.12.2015 10:52
      Highlight Highlight Ja sicher trotzdem verhält sich Stahl bei 800°C wie Gummi.. Ich will damit, sagen Stahl muss nicht geschmolzen sein damit er verformbar ist. Sobald der Stahl so biegsam ist gibt er unter dem enormen Gewicht welches so ein Gebäude wie das WTC hat sicher nach. Da kommt es auf die Legierung nicht mehr drauf an ;)
    • Datsyuk * 17.12.2015 16:08
      Highlight Highlight Dann ist der ganze Stahl gleichzeitig geschmolzen? Die Türme fallen in sich zusammen, kein Widerstand von Etagen unterhalb ist zu sehen.
    • Dr. B. Trunken 17.12.2015 16:45
      Highlight Highlight @ Datsyuk Ich empfehle dir ein Buch über Physik zu lesen, dann kommst evtl. selber drauf wieso die unteren Etagen so leicht nachgeben.. ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bobness 17.12.2015 10:30
    Highlight Highlight Gut gibt es noch 100+ andere, sehr plausible Argumente :)
  • küng-fü 17.12.2015 10:16
    Highlight Highlight wtc 7 oho, wtc 7 oho
    • Tatwort 17.12.2015 14:23
      Highlight Highlight muahaha... *hei, gewusst, da gab es noch wtc7, das weiss keiner, deshalb verschwörungstheorie, ganz geheim...*

Heute wäre Jim Morrison 75 Jahre alt geworden – aber «Sex & Drugs & Rock 'n' Roll» ...

Sein dunkler Gesang und seine laszive Ausstrahlung sind legendär. Jim Morrison lebte «Sex & Drugs & Rock 'n' Roll» hemmungslos aus und starb jung. Seither wurde der tote Doors-Sänger um Mythos. Jetzt (am 8. Dezember) wäre er 75 geworden.

Jim Morrison steht neben Jimi Hendrix und Janis Joplin, zumindest, was sein Leben und Sterben angeht. Diese Musiker sind zu Rock-Ikonen geworden und das hat nicht nur mit ihrer überragenden Klasse an Mikrofon oder Gitarre zu tun: Alle drei gelten als …

Artikel lesen
Link to Article