Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Thema Food

watson Foodhack: Wir Idioten haben unser Leben lang Peperoni falsch geschnitten. So geht's richtig

Präsentiert von

Peperoni schneiden – ein Werk des Teufels. Dem gibt es nichts mehr hinzuzufügen. Wir haben aber eine Lösung. Am besten schaust du dir das Video an ...

... und freust dich, wie grandios einfach Peperoni schneiden doch sein kann.

abspielen

Video: watson.ch

Vor lauter Euphorie über die tolle Schneidetechnik haben wir etwas vergessen: Selbstverständlich kann man den oberen und unteren Teil der Peperoni ebenfalls essen ;). 

(gin)

Vielfältige Rezepte

Die umfassende Rezeptdatenbank von Coop bietet Ihnen für jeden Geschmack und Anlass das passende Rezept. Sie können nach unterschiedlichen Kriterien Ihr Wunschgericht selektionieren. Einfach und treffsicher.

Jetzt mehr entdecken>>

 

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • maddiepilz 14.07.2015 11:35
    Highlight Highlight und die hälfte von der peperoni landet im abfall? bin nicht so wirklich überzeugt...
    • Hanjo 14.07.2015 13:46
      Highlight Highlight Nicht wirklich - "Selbstverständlich kann man den oberen und unteren Teil der Peperoni ebenfalls essen" spricht gegen Deine Theorie - oder isst Du jeweils auch den Kern? Schneide die Pepperoni jedenfalls schon sehr lange so und finde die Technik ideal - Der Stiel lässt sich übrigens auch ziemlich leicht aus dem oberen Teil reissen und so kriegt man die ganze Herrlichkeit der Pepperoni...
  • tatanof 14.07.2015 10:26
    Highlight Highlight Den Trick habt ihr jetzt ja raus, jetzt fehlt euch nur noch ein richtiges Messer.. ;-)
    sowas in der Art:
    Play Icon
    • gschuler 14.07.2015 11:16
      Highlight Highlight Hach, was haben den alle gegen dieses Messer? Es ist grün und passt zum Schneidbrett, somit hat es unsere Kriterien erfüllt ;).
    • Mokka Sofi Scout 14.07.2015 13:58
      Highlight Highlight Die orange Tante mit dem grossen M hat gute Rüstmesser!!! Ich hätte 2 zu verschenken: Seit Samstag steh' ich auf Kriegsfuss mit den Dingern. Sie schneiden durch alles wie durch Butter. Sogar durch Hände. Richtig durch gehen die da! Ohne mit der Wimper zu zucken (gut, die haben keine Wimpern, aber wenn sie hätten....). Imfall unglaublich. Hat auch der Arzt gesagt, der meine Hand wieder zusammen genäht hat.

Ein ehemaliger McDonald’s-Chef rechnet mit der Junkfood-Industrie ab – und wie

Harald Sükar war Geschäftsführer von McDonald’s Österreich und Spitzenmanager in Europa. Nun plagt ihn das schlechte Gewissen. In seinem Buch «Die Fast Food Falle» rechnet er mit der Junkfood-Industrie ab.

Was passiert, wenn wir einen Big Mac verzehren? In den ersten zehn Minuten fühlen wir uns happy. Die hochkalorische Kost löst in unserem Gehirn ein Glücksgefühl aus. Nach 20 Minuten gelüstet es uns nach einem zweiten Big Mac, weil der viele Zucker im Brötchen nach mehr schreit.

Weitere zehn Minuten später sind wir durstig. Schuld daran ist das Salz, das unseren Körper dehydriert hat. Weil wir bei McDonald’s sind, löschen wir den Durst mit einem Coke. Nach 40 Minuten sind wir richtig …

Artikel lesen
Link zum Artikel