WM 2014 kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Problem gelöst

Keine Hymnen wegen defektem Tonkabel 

Ein defektes Tonkabel hat dazu geführt, dass am Sonntagabend im Spiel zwischen Frankreich und Honduras die Hymnen nicht gespielt werden konnten. «Das Problem wurde noch im Lauf des Spiels behoben», teilte das WM-OK mit.

Beim nächsten Spiel in Porto Alegre am Mittwoch zwischen Holland und Australien können die Hymnen wieder wie geplant abgespielt werden, versicherten die Organisatoren. (si)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ausscheiden hat Konsequenzen

Ghanas Sportminister und sein Stellvertreter treten zurück

Nach dem frühen Ausscheiden und Streitigkeiten in der Mannschaft mussten Ghanas Sportminister und sein Stellvertreter ihre Ämter abgeben. Dies teilte das ghanaische Präsidialamt mit.

Ghanas Fussballer waren in der Vorrunde ausgeschieden, aus disziplinarischen Gründen mussten die Stars Kevin-Prince Boateng und Sulley Muntari das Team vor dem 1:2 gegen Portugal verlassen. Zudem gab es Ärger um die Auszahlung der Prämien. (pre/si)

Artikel lesen
Link zum Artikel