WM 2014
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwickmühle vor dem zweiten Halbfinal

Sie denken, Ihre Beziehung ist schwierig? Dann sollten Sie mal mit der holländischen Königin – die eigentlich Argentinierin ist – reden

Für wen wird Maxima heute Abend jubeln? Diese Frage beschäftigt die Holländer vor dem WM-Halbfinal gegen Argentinien. Ihre beliebte Königin ist gebürtige Argentinierin und steckt deshalb in der Zwickmühle. Ihr Mann Willem-Alexander ist ein grosser «Oranje»-Fan.

Ob Maxima heimlich den Argentiniern die Daumen drücken wird, bleibt Palastgeheimnis. Das Paar stand bereits 2006 vor einer ähnlichen Prüfung, als die «Elftal» in der WM-Gruppenphase auf die «Albiceleste» getroffen war. Damals hatte Maxima im Vorfeld diplomatisch erklärt, sie interessiere sich zwar für Argentinien, «aber jetzt bin ich Holländerin». Die Partie endete torlos.

Unterdessen im königlichen Schlafzimmer

Dieses Mal muss es einen Sieger geben. Vor drei Wochen hatten Maxima und Willem-Alexander an der WM in Brasilien beim zweiten Gruppenspiel der Holländer in Porto Alegre gegen Australien (3:2) einträchtig auf der Tribüne gesessen – mit orangefarbenen Schals um den Hals. Nach dem Match waren sie in die holländische Kabine geeilt, um der Mannschaft zum Sieg und zum vorzeitigen Einzug in die Achtelfinals zu gratulieren. (dux/si)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gleich zwei seltsame Auftritte von Neymar

Was hat der Superstar mit Wirbelbruch umgezogen auf der Bank zu suchen?

Brasilien geht im Spiel um Rang 3 gegen Holland 0:3 unter. Noch mieser als der Auftritt der Seleção ist nur die doppelte Selbstinszenierung des verletzten Superstars Neymar.

Für Holland geht es im Spiel um Rang 3 um nichts. Doch Robben und Co. ist dies entgegen aller Unmutsbekundungen vor der Kehraus-Partie gegen Brasilien nicht anzumerken. Robben und Co. kämpfen und laufen, als ginge es noch um den WM-Titel.

Für Brasilien geht es im Spiel um Rang 3 um viel. Es ist die grosse Gelegenheit, sich mit dem Heimpublikum nach der 1:7-Schmach gegen Deutschland im Halbfinal zu versöhnen. Doch die Brasilianer lassen die Chance ungenutzt verstreichen. Auf fahrlässige Art und …

Artikel lesen
Link zum Artikel