WM 2014
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Förderer zu Besuch

Guardiola besucht Messi 

26.06.14, 13:19 26.06.14, 13:42

Mit einem Überraschungsbesuch hat Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola seinen einstigen Schützling Lionel Messi erfreut. Guardiola war in Porto Alegre Augenzeuge von Argentiniens 3:2 über Nigeria, zu dem Messi die ersten beiden Treffer beisteuerte.

«Ich wusste nichts. Ich habe nicht mit ihm gesprochen, aber ich freue mich, dass er gekommen ist, um mich zu sehen», sagte Messi nach dem Spiel. Guardiola reiste nach Argentinien weiter, wo er in Buenos Aires einen Vortrag halten sollte. (si)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Auch Ibrahimovic ist in der Nike-Werbung dabei

Comic-Rooney stemmt Haifische durch die Gegend

Wie immer im Vorfeld einer Fussball-WM ist auch bei den grossen Sportartikelgiganten Adidas und Nike ein Wettkampf im Gange. Die Amerikaner setzten nun mit witzigen Comic-Clips eine erste Duftmarke.

Unter dem Motto «Riskier Alles» hat Nike einige Stars in Comicfiguren verwandelt. Am lustigsten ist definitiv der Mini-Clip mit Wayne Rooney geworden, der einen Hai durch die Gegend stemmt. Auch in der Werbekampagne dabei ist Zlatan Ibrahimovic, der vor drei Wochen über die WM sagte: «Eine Sache ist klar: Eine WM ohne mich ist es nicht wert, dass man sie sie guckt.» 

Darauf haben viele Brasilianer, darunter Dani Alves, Ronaldo und viele weitere bekannte Grössen den Schweden per …

Artikel lesen