DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizeieinsatz

Warum dieser Einkaufswagen die Stadtpolizei auf Trab hielt, lesen Sie hier



Bild

Bild: Stadtpolizei Zürich

Fehlalarm bei der Zürcher Stadtpolizei: Diese ist am Mittwochmorgen wegen eines «herrenlosen Migros-Lastwagens» alarmiert worden, der ungesichert auf einer Strasse stehe. 

Die Meldung über den «herrenlosen Migros-Lastwagen» ging morgens um 9 Uhr ein. Sofort rückten mehrere Polizisten aus, um die Gefahr eines bergabwärts rollenden, tonnenschweren Gefährts abzuwenden.

Als sie an der angegebenen Stelle eintrafen, staunten sie nicht schlecht: Der «Lastwagen» war in Wirklichkeit ein Einkaufswagen. Eine Intervention sei nicht notwendig gewesen, schreibt die Stadtpolizei in einem Facebook-Eintrag. (jas/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

170'000 Impfungen in der Schweiz verabreicht – 42 Mal gab's Nebenwirkungen

Das Warten hat ein Ende: Der Bund hat die Impfzahlen der Kantone veröffentlicht. In der Schweiz sind bis am Donnerstag rund 170'000 Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht worden. Das entspricht rund zwei Prozent der Bevölkerung, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag mitteilte.

Anteilsmässig die meisten Personen geimpft hat bisher der Kanton Basel-Stadt mit 5,54 Dosen pro 100 Einwohner. Auch im Kanton Appenzell Innerrhoden sind bereits 5,10 Dosen pro 100 Einwohner verabreicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel