Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zürich: Das Aussersihl soll einen richtigen Dorfplatz erhalten – die Stadt plant ein Novum



Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Evan 22.12.2015 12:23
    Highlight Highlight Finde ich gut. In der Start sollte es mehr Orte geben, die für Menschen gemacht sind und nicht für Autos.
  • stadtzuercher 22.12.2015 09:59
    Highlight Highlight dorfplatz?
    wo ist denn das dorf?
    • atomschlaf 22.12.2015 21:35
      Highlight Highlight Zürich ist das Dorf. Bisschen gross geraten, aber die Bewohner/innen legen grössten Wert auf ländliche Ruhe wie in Hinterpfupfigen.
  • The Host 22.12.2015 07:26
    Highlight Highlight dieser artikel erscheint mir unklar;
    - das aussersihl - was ist das genau?
    - ist eine begenungszone ein dorfplatz?
    - ist das ein novum?
    - welche tramhaltestelle soll versetzt werden (8-er)?

Das passiert, wenn ein Jurist wegen eines Papiersacks vor einem Zürcher Gericht steht

Gerichtsverhandlungen wegen einer illegal entsorgten Papiertüte kommen selten vor, sind aber umso unterhaltsamer – wie ein Fall am Bezirksgericht Zürich zeigt. 

Es ist schwierig, in diesem 60-jährigen Romand, der am Dienstagnachmittag im Sitzungssaal 1 des Bezirksgerichts Zürich antritt, um der Gerechtigkeit Genüge zu tun, einen Abfallsünder zu erblicken. Abfallsünder, das sind ja Menschen mit verschlagenen Gesichtern und buckelhaftem Gang, die zu unchristlicher Uhrzeit an Sammelstellen herumlungern, die Taschen voller ausgewaschener Joghurt-Becher und eingeknickter Schnittwurst-Verpackungen.

Dem rechtschaffenen Bürger begegnen sie jedenfalls für …

Artikel lesen
Link zum Artikel