Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Brand beim Zürcher HB gelöscht – Globus-Provisorium evakuiert – Stromausfälle

Bei einer Strassenunterführung am Zürcher Sihlquai in der Nähe des Hauptbahnhofs stieg kurz nach 11 Uhr dichter Rauch auf. Ein Brand, möglicherweise verursacht durch ein defektes Kabel, hat zu einer starken Rauchentwicklung geführt. Im Gebiet Hauptbahnhof/Central ist es wegen dem Brand zu Stromausfällen gekommen. 

Mittlerweile ist der Brand gelöscht, Polizei und Feuerwehr sind aber noch immer mit einem Grossaufgebot vor Ort. Die Strassenunterführung muss mit einer speziellen Luftfilter-Maschine entraucht werden.

Im Gebiet Hauptbahnhof/Central ist es wegen dem Brand zu Stromausfällen gekommen, wie das Elektrizitätswerk Zürich (EWZ) auf Anfrage mitteilt. Die Störung konnte vor 14.00 Uhr behoben werden. Wegen eines beschädigten Kabels waren um 15.00 Uhr noch 15 Lichtsignalanlagen rund um den Hauptbahnhof ausser Betrieb. 

Image

bild: watson

Das Gebiet ist für den Verkehr grossräumig gesperrt. 

Schutz und Rettung bestätigte gegenüber watson den Brand. Verletzte gibt es nach Auskunft eines Sprechers keine. 

Die Coop-Filiale im Globusprovisorium wurde vorsorglich evakuiert. Eine Coop-Mitarbeiterin sagte zu watson, zuerst habe es einfach gestunken, das sei aber öfters der Fall, deshalb habe man zugewartet. Als dann die Meldung von der Feuerwehr kam, habe man gehandelt: «Zuerst haben wir eine Durchsage gemacht und dann die Kassen geschlossen.»

tel: 794078156
Rauchwegblasmaschine! Coop-Frauen! Der Tubel vom Tele Züri ist ihnen aufs Foulard getreten, jetzt sind sie medienscheu. Eine (ohne Foto) sagte:

Bild: watson

Der Brand ereignete sich in einer Strassenunterführung neben dem Globusprovisorium in der Nähe des Zürcher HBs. Anwohner und Passanten beklagten sich über einen ätzenden Rauchgeruch. Einzelne Gebäude neben der Strassenunterführung waren infolge des Brands teilweise ohne Strom. Über die Ursache des Brandes besteht noch Unklarheit. Offenbar hat sich das Feuer an einem Kabel entzündet. Zur Zeit des Brandausbruchs waren in der Unterführung Bauarbeiten im Gang.



Abonniere unseren Newsletter

Themen
2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Dario4Play 05.03.2015 13:13
    Highlight Highlight Kaum schickt man das in den Gruppenchat hört man die wildesten Sachen von wegen Bomben und so. Gestern soll ja eine gefunden worden sein. Glaube ich ja weniger
  • Brummbaer76 05.03.2015 11:48
    Highlight Highlight Die Unterführung ist beim Bahnhofquai und unterquert den Bahnhofplatz. Der Sihlquai mündet beim HB auf höhe Rest. Vorbahmhof in die Musuemstrasse und die widerum in den Bahnhofquai.

Bezahlen mit dem Handy –  diese Parkuhren schlucken «digitales Münz»

Wer eine Parkuhr füttern will, braucht nicht mehr zwingend Münz. Zahlen per Smartphone ist an immer mehr Orten möglich. Doch wie gut funktioniert das wirklich? Ein Praxistest in Dietikon.

Twint ist eine Bezahl-App, die von den bekanntesten Schweizer Banken angeboten wird. Mit Twint kann man beispielsweise auch an den Kassen der Grossverteiler bezahlen.

Parkingpay ist eine Bezahl-App explizit für Parkplätze. Sie wird vom Schweizer Unternehmen Digitalparking AG angeboten, das bis diesen Herbst unter dem Namen Taxomex AG firmierte.

Mit der Taxomex arbeitet die Stadt Dietikon ZH schon lange zusammen. Sie stellt die Parkuhren her. Zudem besteht zwischen der Stadt und der Taxomex ein …

Artikel lesen
Link to Article