Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zürich: Kundgebung am Tag der Bildung fällt ins Wasser – Angst vor Krawallen



DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 89kingle 14.01.2016 09:54
    Highlight Highlight Die Kundgebung würde in die kanti uster verschoben, es haben sich viele schüler versammelt um gegen die Sparmassnahmen versammelt.
    • 89kingle 14.01.2016 10:03
      Highlight Highlight *wurde, autokorrektur...
  • tomdance 13.01.2016 06:28
    Highlight Highlight Und wieder verhindert der Schwarze Block eine dringend nötige Manifestation. Die Sparübung bei der Bildung macht unsere Gesellschaft mittelfristig dumm. Genau das, was die führenden Rechten wohl anstreben. Und die krawallenden Linken helfen fleißig mit. Momoll, gut aufgepasst in der Schule.

Alfred Heer will neuer SVP-Chef werden

Die Zürcher SVP schickt Nationalrat Alfred Heer ins Rennen um das Präsidium der SVP Schweiz. Die kantonale Parteileitung meldete Heer am Dienstag bei der Findungskommission als Kandidaten an für die Nachfolge des zurücktretenden Parteipräsidenten Albert Rösti.

Heer habe die SVP des Kantons Zürich während sieben Jahren sehr erfolgreich geführt, teilte die Zürcher Parteileitung mit. Sein Leistungsausweis lasse sich sehen, während Heers Präsidium sei die Kantonalpartei bestens aufgestellt gewesen.

Möglicherweise …

Artikel lesen
Link zum Artikel