Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vergewaltigungsvorwüfe gegen deutschen Komiker

Prozesstermin für Karl Dall festgelegt



Comedian Karl Dall posiert am Samstagabend, 21. Maerz 2009, in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart vor Beginn des WBC Weltmeisterschafts Boxkampfes zwischen Vitali Klitschko und Juan Carloz Gomez aus Kuba. (AP Photo/Christof Stache) ---  German comedian Karl Dall poses prior to the WBC heavyweight Championship fight between Juan Carlos Gomez from Cuba and Vitali Klitschko from Ukraine in Stuttgart, Germany, on Saturday evening, March 21, 2009. Vitali Klitschko won the fight by technical knock out in the ninth round. (AP Photo/Christof Stache)

Karl Dall in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle in Stuttgart (2009). Bild: AP

Der Comedian und Schauspieler Karl Dall wird sich am 9. Dezember vor dem Bezirksgericht Zürich zu den Vergewaltigungsvorwürfen der Journalistin A.S. verantworten müssen, dies schreibt der Blick. Die Staatsanwaltschaft bezichtigt den Komiker der Vergewaltigung von A.S. Zudem soll der 73-jährige laut Anklageschrift die Journalistin anschliessend genötigt haben, von einer Strafanzeige abzusehen.

Der Übergriff soll am 6. September 2013 in einem Hotel in Zürich stattgefunden haben. Karl Dall bestreitet die Vorwürfe vehement.

Die Journalistin A.S. ist wegen verschiedenen Vorfällen vorbestraft. So hat sie gemäss Blick unter anderem Alt-Bundesrat Adolf Ogi und Ständerat Urs Schwaller massiv belästigt. Zudem soll sie einem weiteren gestalkten Politiker mit einer Anzeige wegen Vergewaltigung gedroht haben. (wst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

170'000 Impfungen in der Schweiz verabreicht – 42 Mal gab's Nebenwirkungen

Das Warten hat ein Ende: Der Bund hat die Impfzahlen der Kantone veröffentlicht. In der Schweiz sind bis am Donnerstag rund 170'000 Impfungen gegen das Coronavirus verabreicht worden. Das entspricht rund zwei Prozent der Bevölkerung, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag mitteilte.

Anteilsmässig die meisten Personen geimpft hat bisher der Kanton Basel-Stadt mit 5,54 Dosen pro 100 Einwohner. Auch im Kanton Appenzell Innerrhoden sind bereits 5,10 Dosen pro 100 Einwohner verabreicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel