DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Gunnar Jauch blows a giant soap bubble during sunny autumn weather at a square in front of the opera house in Zurich October 29, 2014.  REUTERS/Arnd Wiegmann  (SWITZERLAND - Tags: SOCIETY ENVIRONMENT TRAVEL)

Gunnar Jauch entzückt mit seinen riesigen Seifenblasen. Bild: ARND WIEGMANN/REUTERS

Ein Flashmob für Gunnar Jauch: Dutzende blasen Seifenblasen auf dem Sechseläutenplatz

Weil Strassenkunst bewilligungspflichtig ist, musste Seifenblasen-Künstler Gunnar Jauch 250 Franken Busse zahlen. Aus Solidarität haben sich am Samstag rund 200 Menschen zu einem Seifenblasen-Flashmob auf dem Zürcher Sechseläutenplatz eingefunden. Dutzende haben selbst Seifenblasen gemacht.



Seifenblasen Flashmob Zürich

Bild: daria wild watson

Seifenblasen Flashmob Zürich

Bild: daria wild watson

Seifenblasen Flashmob Zürich

Bild: daria wild watson

Seifenblasen Flashmob Zürich

Bild: daria wild watson

Seifenblasen Flashmob Zürich

Bild: daria wild watson

Seifenblasen Flashmob Zürich

Bild: daria wild watson

Seifenblasen Flashmob Zürich

Bild: daria wild watson

1 / 7
Gunnar Jauch
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Gunnar Jauch erklärt's:

abspielen

(dwi/lhr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fall «Carlos» – jetzt interveniert der Uno-Sonderbeauftragte für Folter

Der Fall «Carlos», respektive Brian, wie er mittlerweile richtig genannt werden möchte, wird ein Fall für den Bund: Der Uno-Sonderbeauftragte für Folter hat beim Aussendepartement wegen der anhaltenden Isolationshaft für Brian interveniert.

Die Anwälte von Brian hatten es beim Prozess vor dem Zürcher Obergericht Ende Mai angekündigt – nun ist die Intervention eingereicht: Der Uno-Sonderberichterstatter für Folter, Nils Melzer, hat beim Aussendepartement von Bundesrat Ignazio Cassis (FDP) …

Artikel lesen
Link zum Artikel