Zentralschweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Luzerner Polizei stoppt zwei bekiffte Lastwagenfahrer auf der A2

11.01.18, 11:40 11.01.18, 11:50


Bei Schwerverkehrskontrollen sind der Luzerner Polizei zwei Lastwagenfahrer ins Netz gegangen, die bekifft am Steuer sassen. Bei einem der Männer wurden zudem über 70 Gramm Haschisch sichergestellt.

Cannabisduft erschnüffelten die Beamten am Dienstag und am Mittwoch in den Führerkabinen, als sie zwei Sattelmotorfahrzeuge auf der Autobahn A2 kontrollierten, wie die Luzerner Polizei am Donnerstag mitteilte. Drogenschnelltests bei den beiden italienischen Chauffeuren im Alter von 44 und 57 Jahren fielen positiv aus.

Einer der Männer hatte 70 Gramm Haschisch dabei und zudem sein Fahrzeug im Gesamtgewicht überladen. Beiden Chauffeuren wurden die Führerausweise abgenommen, sie mussten hohe Bussendepositionen hinterlegen.

Im Rahmen der Kontrollaktion wurde auf der A2 in Rothenburg zudem ein Sattelmotorfahrzeug angehalten. Der durchgeführte Alkoholtest beim deutschen Chauffeur ergab einen Wert von 0.22 Promille. Für Berufschauffeure gilt eine Null-Promille-Toleranz. Dem Chauffeur wurde die Weiterfahrt vorläufig untersagt und er musste eine Bussendeposition von mehreren hundert Franken hinterlegen. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Auto fährt durch ein Badezimmer

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Frage ist nur noch: Wann haben wir die Schmerzgrenze erreicht?»

So (böse) freuen sich Eltern, dass die Kinder wieder in die Schule müssen

In Liverpool muss Schnäppchen-Shaqiri beweisen, dass er der Königstransfer ist

Blutgräfin Báthory, die ungarische Serienmörderin

Aufgepasst, Männer! So vermeidet ihr «mansplaining»

Ronaldo verzückt die neuen Teamkollegen: «Es ist gar nicht möglich, mit ihm mitzuhalten»

Bauern wie zu Gotthelfs Zeiten? Per Initiative ins landwirtschaftliche Idyll

Nach Rausschmiss von «Guardians of the Galaxy»-Regisseur: Darsteller droht Disney

Blochers Zeitungsimperium druckt seinen eigenen Artikel gegen «fremde Richter»

Hipster-Bärte bedrohen die Rasierklingen-Industrie

Wie die Migros das Label-Chaos beseitigen will – und dafür kritisiert wird

So viel Geld macht Ferrari pro Auto – und so viel legt Tesla drauf

Die Erde ist bei Google Maps keine flache Scheibe mehr – das ist wichtiger, als du denkst

18 lustige Fails, die dich alles um dich herum vergessen lassen

Scheidungen sind out – und das hat seine Gründe

«Ich habe keine devote Ausstrahlung»: Tonia Maria Zindel über MeToo, Tod und Rätoromanisch

Wie das Geschwür am Hintern des Sonnenkönigs zum Trend wurde

Das sagt Osama Bin Ladens Mutter über ihren Sohn, den Terrorfürsten

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Die 8 grössten Kraftwerke zeigen das riesige Potential von erneuerbaren Energien

7 Mehrtageswanderungen, die sich richtig lohnen 

präsentiert von

Endlich «Weltklasse»: Wie Schalkes Max Meyer bei Crystal Palace statt Barça landete

Bruthitze und Megadürre –  Die Katastrophe von 1540 war schlimmer als der Hitzesommer 2003

Die Frau, die weltbekannt wurde, ohne es zu wissen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Hugo Wottaupott 11.01.2018 16:01
    Highlight Verboten ists weils Spass macht!
    6 5 Melden
  • mocchalett 11.01.2018 13:38
    Highlight Puah danke danke Luzerner Autobahnpolizei, das Netzt ausgeworfen und prompt sind die 2 Italiener Kiffer Chauffeure ins Netz, Sack zu, gerattert und dann durch kompetentes Erschnüffeln Verdacht erhoben und sogleich anschliessend noch schnellgestestet, da gibt es kein Entrinnen. Überführt und als Kiffer enttarnt, wie der Deutsche Alkoholiker Chauffeur. Raffiniert, raffiniert. Differenzierte Berichterstattung, Bravo, super gemacht
    15 16 Melden
    • zipfelgrind 11.01.2018 14:06
      Highlight Ziemlich komisch dein Kommentar... Vom Kiffen kann man halten was man will, aber ich denke im Verkehr sollte sowohl Alkohol, als auch Cannabis tabu sein. Stimmst du mir nicht zu?
      32 3 Melden
    • hävi der spinat 13.01.2018 21:13
      Highlight Na gut. Dazu möchte ich bemerken, dass eine bekiffter Fahrer, die Tendenz hat langsam und eher übervorsichtig zu fahren. Entsprechende Studien aus den USA haben dies auch bestätigt.
      Im Vergleich zum alkoholisierten Fahrer, der eher zu schnell und unbekümmert unterwegs ist.

      Anzumerken gilt, dass 0.2 Promille natürlich auch kein Alkohol ist.
      5 1 Melden
  • Charlie B. 11.01.2018 13:30
    Highlight Hier noch das aktuelle Polizeifoto der beiden. Nur so als ergänzung.
    42 4 Melden

Wow! So sah Luzern aus, bevor die Japaner die Stadt ins Internet gestellt haben

Weil ihr von historischen Bildern nicht genug kriegen könnt und wir übrigens auch nicht, gibt's nach Zürich, Basel und Verkehrsunfällen nun Fotos aus Luzern. Viel Spass!

(whr)

Artikel lesen