Frankreich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frankreich

Regierung kündigt Steuerentlastung an

Trotz der hohen Staatsverschuldung hat die sozialistische Regierung in Frankreich Steuererleichterungen für mehr als drei Millionen Haushalte angekündigt. Premierminister Manuel Valls sagte, es gehe um eine Steuersenkung im Volumen von einer Milliarde Euro.

Sie werde «grossteils» durch Erträge aus dem Kampf gegen die Steuerflucht finanziert, sagte Valls im Sender Europe 1. Durch die Änderung, die noch 2014 greifen soll, würden 1,8 Millionen Haushalte gar keine Einkommensteuer mehr bezahlen müssen. Valls sprach von einer «klaren und massiven» Massnahme für die Bürger.

Die Regierung hatte kürzlich zum Abbau der Staatsverschuldung ein 50-Milliarden-Euro-Sparprogramm vorgelegt. Gleichzeitig sollen die Unternehmen bei den Sozialabgaben massiv entlastet werden, damit mehr neue Jobs geschaffen werden. Angesichts der Kritik an diesem Programm aus dem linken Lager der Sozialisten hatte Valls eine Entlastung von Geringverdienern angekündigt. (tvr/sda/afp)



Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Atomcode oder WLAN-Passwort? – Französischer Generalstab verwirrt das Netz mit Tweet

Ein kryptischer Tweet vom offiziellen Twitterkonto des französischen Generalstabs hat im Netz für Belustigung gesorgt. «TGFuY2VtZW50IGRlIGxhIHPDqXF1ZW5jZSBkJ2luaXRpYWxpc2F0aW9uLiAKUHJvZ3J hbW1lIERlZm5ldC4KUHJvY2Vzc2luZy4=», twitterte der Generalstab am Donnerstag.

Schnell ging das muntere Rätselraten los. «Was will uns der Generalstab mit dem kryptischen Tweet sagen?»

Was für einige wie ein aus Versehen abgesetzter Tweet wirkte, meinte der Generalstab durchaus ernst.

«Dieser Tweet kündigt die …

Artikel lesen
Link zum Artikel