Lifehack
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

G'wüsst? 

Wie werden eigentlich Ballone hergestellt?

Lüthi Susanne
Lüthi Susanne

Redaktorin



Seit den 1930er Jahren werden Ballone in Massenproduktion hergestellt. Doch wie eigentlich? Das weiss der Discovery Channel.

In der Ballon-Herstellungs-Firma werden die Ballonformen – die aus Glas, Kunststoff oder Keramik sein können – zuerst mit heissem Wasser abgespritzt. Dann werden sie in einem Bad aus Calciumnitrat, Wasser und Trennmittel getaucht.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Darauf folgt das Tünkeln in ein Gemisch aus Latex und Farbe. Die Mixtur muss vorher 16 Stunden lang gerührt werden.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Das Latex trocknet im Nu. Jetzt kommen diese Bürstchen zum Einsatz. Sie rollen den Hals der Ballone ein bisschen nach oben, so dass man sie später überhaupt halten kann.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Darauf baden sie 15 Minuten lang in heissem Wasser, um überschüssiges Nitrat los zu werden.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Das letzte Bad ist aus Wasser und Puder.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Schliesslich werden die Ballone von unten ein wenig aufgeblasen und zwischen zwei Rollen nach oben und von der Form weggezogen. Sie brauchen nun nur noch gewaschen, verpackt und verkauft zu werden.

Animiertes GIF GIF abspielen

Und was macht man dann? Na, zum Beispiel das:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Oder das:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Oder wie wär's damit? Das würden wir allerdings nur für Draussen empfehlen:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wir haben unser Leben lang Toblerone falsch gegessen

Gehörst du auch zu den Menschen, die sich jedes Mal aufregen, wenn beim Abbrechen eines Toblerone-Stückes Unmengen von Schokolade runter bröseln? Keine Sorge: Du bist in guter Gesellschaft! Ich beispielsweise gehöre auch zu dieser Gruppe und habe mich deswegen unheimlich gefreut, als ich heute über dieses «How-to-Toblerone»-Video gestolpert bin. Dort lernen wir, wie Brösel-freies Toblerone-Essen geht.

Für meinen Kollegen – und Koch-Experten – Oliver Baroni war das natürlich ein alter …

Artikel lesen
Link zum Artikel