Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gold im Doppelsitzer

Deutsche rodeln auch zu zweit am schnellsten



Germany's Tobias Wendl (front) and Tobias Arlt celebrate after winning the men's luge doubles event at the 2014 Sochi Winter Olympics in the Sanki Sliding Center, Sochi, February 12, 2014.          REUTERS/Fabrizio Bensch (RUSSIA  - Tags: SPORT LUGE OLYMPICS TPX IMAGES OF THE DAY)

Bild: Reuters

Dritte Schlittel-Entscheidung, drittes Gold für Deutschland: Bei den Doppelsitzern triumphierten die Weltmeister und Top-Favoriten Tobias Wendl/Tobias Arlt. Am Sanki-Eiskanal gingen die bayrischen Festspiele somit weiter. Wie Felix Loch und Natalie Geisenberger, die sich bei den Einsitzern durchgesetzt hatten, siegten Wendl/Arlt mit grossem Vorsprung.

Die österreichischen Brüder Wolfgang und Andreas Linger, die Gold-Gewinner von Turin und Vancouver, büssten nach den zwei Läufen mehr als eine halbe Sekunde auf die Bestzeit ein. Auch die dritte Podeststufe gehörte Geschwistern. Die Letten Andris und Juris Sics krönten im Final-Durchgang eine Aufholjagd. Sie profitierten auch davon, dass die Österreicher Peter Penz/Georg Fischler ihre Medaillen in der Reprise mit groben Schnitzern verschenkten (Rückfall von Rang 3 auf 19!). (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Sport statt Schule

162 Münsteraler Kinder haben dank Cologna schulfrei

Der Gewinner der ersten Schweizer Goldmedaille an den Olympischen Spielen in Sotschi hat den Schulkindern zu Hause im bündnerischen Val Müstair eine riesige Freude bereitet: schulfrei! Alle 162 Schülerinnen und Schüler im abgelegenen Tal am Südostzipfel der Schweiz mussten am Montag nicht zur Schule. Nicht zu erscheinen brauchten auch die Kindergärtler.

Der Beschluss auf einen freien Tag für die Kinder im Tal fiel spontan, nach Absprache zwischen dem Gemeindevorstand und dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel