Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fernando Alonso lässt den Formel-1-Saisonstart in Melbourne auf Rat der Ärzte sausen



McLaren's Formula One driver Fernando Alonso of Spain waves to the media as he leaves the hospital where he was hospitalized since Sunday in Sant Cugat after crashing during a test session February 25, 2015. McLaren have blamed gusting winds for Alonso's Formula One testing crash on Sunday and dismissed 'erroneous rumours' that an electrical fault could have rendered the driver unconscious before the impact. REUTERS/Albert Gea (SPAIN - Tags: SPORT MOTORSPORT F1)

Fernando Alonso hat das Spital nach seinem Unfall verlassen. Sein Comeback im Cockpit muss aber noch warten. Bild: ALBERT GEA/REUTERS

Nach seinem heftigen Unfall bei den Formel-1-Testfahrten in Barcelona vor neun Tagen nimmt McLaren-Fahrer Fernando Alonso nicht am ersten Saisonrennen in Melbourne teil.

Wie sein Team bekannt gab, hätten die Ärzte dem Spanier geraten, nicht in Australien an den Start zu gehen. «Fernando hat den Rat verstanden und akzeptiert», teilte McLaren mit. Daher würde in Melbourne am 15. März neben Stammpilot Jenson Button der aktuelle Testfahrer Kevin Magnussen zum Handkuss kommen.

Alonso war am Sonntag vor einer Woche bei den letzten Testfahrten mit seinem Auto in eine Mauer gekracht. Der 33-Jährige musste danach drei Nächte im Spital verbringen. Nach seiner Entlassung wandte sich der Spanier mit einer Video-Botschaft an seine Fans und zeigte sich wohlauf. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach Po-OP

Ribéry trainiert wieder

Eineinhalb Wochen nach seiner Operation am Gesäss ist Franck Ribéry bei Bayern München wieder ins Lauftraining eingestiegen. Der Franzose absolvierte am Montag eine rund 20-minütige Einheit.

Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Arsenal am Mittwochabend wird Ribéry dem deutschen Meister aber auf jeden Fall noch fehlen. (pre/si)

Artikel lesen
Link zum Artikel