DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL

Roman Josi zieht für einmal einen schlechten Tag ein und verliert mit Nashville zum dritten Mal in Folge

03.03.2015, 07:4003.03.2015, 09:13
No Components found for watson.nhl.

Kein guter Abend für Roman Josi. Der Berner kassiert mit den Nashville Predators zum ersten Mal in dieser Saison drei Spiele in Serie eine Niederlage. Das bislang beste NHL-Team unterliegt den New York Rangers 1:4.

Nashville rennt bereits früh einem Rückstand hinterher. Marc Staal bringt das Heimteam bereits nach sieben Minuten in Führung. Die weiteren Torschützen für die Rangers sind Chris Kreider, Dominic Moore und Rick Nash. Der ehemaliger Lockout-Spieler des HC Davos trifft kurz vor Schluss ins leere Tor. Zwischenzeitlich verkürzt Matt Cullen (36.) für die Predators auf 1:2.

Roman Josi zieht für einmal einen schlechten Abend ein. Der Berner erhält mit Verteidigungspartner Shea Weber zwar erneut am meisten Eiszeit seines Teams, er steht jedoch gleich bei zwei Gegentoren auf dem Eis. Ein rabenschwarzer Abend zieht auch Weber ein, der die Partie mit einer Minus-4-Bilanz beendet.

Trotz der erneuten Niederlage ist Nashville mit 41 Saisonsiegen weiterhin das statistisch beste Team der Liga. Denn auch Montreal, der erste Verfolger der Predators, erleidet eine Niederlage. Die formstarken Canadiens unterliegen den San Jose Sharks 0:4. Für das Team des Winterthurers Mirco Müller ist es der erste Heimsieg nach zuletzt acht Pleiten vor eigenem Publikum. Nachdem Müller zuletzt sechs Spiele überzählig gewesen ist, gewährt Sharks-Coach Todd McLellan dem 19-jährigen Verteidiger dieses Mal 18:33 Minuten Eiszeit. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gerrans nach Mannschaftszeitfahren erster Träger der Maglia Rosa

Wie im Vorjahr ist das australische Team Orica-Greenedge im Mannschaftszeitfahren zum Auftakt des Giro d'Italia nicht zu schlagen. Der Australier Simon Gerrans wird erster Träger der Maglia Rosa.

Zur Story