Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Vincent Praplan during a training session of the Swiss team at the IIHF 2019 World Ice Hockey Championships, at the Ondrej Nepela Arena in Bratislava, Slovakia, on Thursday, May 9, 2019. (KEYSTONE/Melanie Duchene)

Vincent Praplan stürmt nächste Saison für den SC Bern. Bild: KEYSTONE

Eismeister Zaugg

Endlich! Praplan-Transfer zum SC Bern nun offiziell bestätigt

Nun ist es offiziell: Heimlich still und leise hat Nationalstürmer Vincent Praplan (24) beim SC Bern einen Vierjahresvertrag unterschrieben.



Vincent Praplans tüchtiger und schlauer Agent Georges Müller fühlte sich zwar noch bemüssigt, eine entsprechende Meldung von watson, wonach Vincent Praplan beim SCB mit Ausstiegsklausel für die NHL unterschrieben habe, per Twitter spöttisch als «Fake News» abzuqualifizieren.

Er hätte besser vornehm geschwiegen, so wie es sich für einen Rechtsanwalt in allen Dingen gehört. Denn nun hat ausgerechnet Nationalmannschafts-Direktor Raeto Raffainer den Transfer zum SC Bern unbeabsichtigt offiziell bestätigt.

Alle Spieler, die in der NHL unter Vertrag stehen oder einen auslaufenden Vertrag in Nordamerika haben, müssen vom Verband «Swiss Ice Hockey» für die Dauer der WM inklusive Vorbereitung versichert werden. Diese Versicherung läuft über eine darauf spezialisierte Agentur in Toronto.

Vincent Praplan müsste, da sein NHL-Vertrag mit San Jose und Florida ausgelaufen ist (er kam allerdings nur in den Farmteams zum Einsatz), versichert werden. Das ist aber nicht passiert. Nati-Direktor Raeto Raffainer bestätigt auf Anfrage: «Wir mussten Vincent Praplan für die WM nicht versichern.» Und warum nicht? «Er ist beim SCB versichert.»

So ist das also. Seit dem 1. Mai 2019 ist Vincent Praplan ein Angestellter des Hockeykonzerns SC Bern und dort versichert.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Bern feiert seine Meisterhelden vom SCB

Das Büro steht Kopf, wir sind im Playoff-Fieber

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Best of 7 18.05.2019 13:44
    Highlight Highlight Ich bin einfach nur froh, dass Bern die Preise nicht treibt. Nicht wie z.B. Langnau, Ambri und die Lakers. Wo würde das hinführen, wenn das plötzlich auch Bern machen würde.
  • leu84 17.05.2019 17:04
    Highlight Highlight Schlittschuhclub Chloote Bern. Kloten macht einen Teil des Erfolgs aus ;)
    • Best of 7 18.05.2019 13:40
      Highlight Highlight Ist Kloten im Wallis? Wusste nicht, dass man in Kloten französisch spricht.
  • BOSELLI 17.05.2019 16:35
    Highlight Highlight Die Amis lieben Spieler die sich absicherten 😂
  • eupho 17.05.2019 16:13
    Highlight Highlight Und ich habe wirklich gedacht, dass der Praplan einer ist, der nicht schon nach einem Jahr Nordamerika aufgibt. Das enttäuscht mich sehr
  • HabbyHab 17.05.2019 15:49
    Highlight Highlight "Vincent Praplan müsste, da sein NHL-Vertrag in San Jose ausgelaufen ist (er kam allerdings nur in den Farmteams zum Einsatz), versichert werden." Praplan war nicht mehr bei San Jose, sondern in Florida's Organisation, bei den Springfield Thunderbirds. Und vor dem Trade kam er nicht "bei den Farmteams" von San Jose zum Einsatz, nur bei den Barracuda.
  • Hmm 17.05.2019 15:43
    Highlight Highlight Jede Wette, wenn das nun stimmt, dass es hier nun als Rolex zelebriert wird auf dem Transferwühltisch, und die dotierten 850'000 sind dann plötzlich kein Thema mehr.
    Wäre Praplan zu einem anderen Verein wären die Wahnsinnig für so einen Spieler so viel zu bezahlen.
    • DerSeher 17.05.2019 18:03
      Highlight Highlight Absolut bei Dir! Stell dir mal vor Zug, Zürich oder Lugano hätte ihn geholt... "die reichen Preistreiber.. bla bla.. da kann der arme SCB nichtmithalten bla bla" 😂
  • Zipfeli 17.05.2019 15:38
    Highlight Highlight Der SCB ein "HockeyKONZERN"...

    Ähä...
  • Coffey 17.05.2019 15:36
    Highlight Highlight Das ist also "offiziell bestätigt"? Aha...
  • Steven Stamkos 17.05.2019 15:28
    Highlight Highlight Fände ich sehr schade. Praplan hat das Zeugs sich in der NHL durchzusetzten, vielleicht nicht in den ersten beiden Reihen aber als Powerforward in der dritten oder vierten könnte ich ihn mir gut vorstellen. Aber des SCB ist natürlich auch eine solide Wahl für seine weitere Karriere.
    • Jet 17.05.2019 17:33
      Highlight Highlight Praplan ist zu schwach für die NHL....

      sieht man an der WM deutlich!

      Hischier, Fiala.... okay geht unter anderes Kaliber selbst der Büehli ist cooler beim Abschluss
  • Hoefi14 17.05.2019 15:24
    Highlight Highlight Naja, also ich dachte er probiert es noch ein weiteres Jahr.. Schade.. Aber sicher guter Transfer für SCB
  • Sloping 17.05.2019 15:23
    Highlight Highlight Fehlt da ein Teil des Artikels? Denn kaum kommt man lesetechnisch etwas in die Gänge ist er auch schon zu Ende. Da der Eismeister doch so gut vernetzt ist, wäre es für ihn doch ein leichtes an die genauen Vertragsdetails zu kommen. Oder waren die hier im Januar publizierten 850'000 brutto derart realitätsfremd?

    • schneeglöggli 17.05.2019 15:27
      Highlight Highlight Die genauen Details würden mich da auch interessieren. Wenn er die Bestätigung sowieso hat, hätte er ja gerade so gut noch beim SCB nachfragen können.
    • c_meier 17.05.2019 15:47
      Highlight Highlight Herr Lüthi freut sich sicher bereits, dem Eismeister Informationen zum Vertrag zu geben... :)
      Details dann wohl morgen in einem separaten Artikel
    • Dr no 17.05.2019 16:13
      Highlight Highlight also ich hoffe schwer, dass niemand 850K brutto für ihn bezahlt hat. Glaube nicht dass er das Geld wert ist. soviel zum Thema Preistreiberei...
    Weitere Antworten anzeigen

Zwei Wochen vor dem NHL-Restart: Stadion in Edmonton teilweise überflutet

Die kanadische Provinz Alberta kämpft schon den ganzen Sommer durch mit schlechtem Wetter und viel Regen. Auch gestern zog wieder ein heftiger Gewittersturm durch Edmonton. Neben Tornadowarnungen gab es erneut eine riesige Menge Niederschlag.

Zu viel Regen für den brandneuen Rogers Place! Das Eishockeystadion, in dem am ersten August die NHL-Playoffs beginnen sollen wurde teilweise überflutet. Laut einem Bericht des «Edmonton Journals» ist insbesondere die Ford Hall, die allerdings weit von …

Artikel lesen
Link zum Artikel