DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Vincent Praplan stürmt nächste Saison für den SC Bern.
Vincent Praplan stürmt nächste Saison für den SC Bern.Bild: KEYSTONE
Eismeister Zaugg

Endlich! Praplan-Transfer zum SC Bern nun offiziell bestätigt

Nun ist es offiziell: Heimlich still und leise hat Nationalstürmer Vincent Praplan (24) beim SC Bern einen Vierjahresvertrag unterschrieben.
17.05.2019, 15:1417.05.2019, 17:37

Vincent Praplans tüchtiger und schlauer Agent Georges Müller fühlte sich zwar noch bemüssigt, eine entsprechende Meldung von watson, wonach Vincent Praplan beim SCB mit Ausstiegsklausel für die NHL unterschrieben habe, per Twitter spöttisch als «Fake News» abzuqualifizieren.

Er hätte besser vornehm geschwiegen, so wie es sich für einen Rechtsanwalt in allen Dingen gehört. Denn nun hat ausgerechnet Nationalmannschafts-Direktor Raeto Raffainer den Transfer zum SC Bern unbeabsichtigt offiziell bestätigt.

Alle Spieler, die in der NHL unter Vertrag stehen oder einen auslaufenden Vertrag in Nordamerika haben, müssen vom Verband «Swiss Ice Hockey» für die Dauer der WM inklusive Vorbereitung versichert werden. Diese Versicherung läuft über eine darauf spezialisierte Agentur in Toronto.

Vincent Praplan müsste, da sein NHL-Vertrag mit San Jose und Florida ausgelaufen ist (er kam allerdings nur in den Farmteams zum Einsatz), versichert werden. Das ist aber nicht passiert. Nati-Direktor Raeto Raffainer bestätigt auf Anfrage: «Wir mussten Vincent Praplan für die WM nicht versichern.» Und warum nicht? «Er ist beim SCB versichert.»

So ist das also. Seit dem 1. Mai 2019 ist Vincent Praplan ein Angestellter des Hockeykonzerns SC Bern und dort versichert.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bern feiert 2019 seine Meisterhelden vom SCB

1 / 12
Bern feiert 2019 seine Meisterhelden vom SCB
quelle: keystone / anthony anex
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das Büro steht Kopf, wir sind im Playoff-Fieber

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ein Abend wie 84 Jahre – wie Ambri ein Spiel verliert und das Publikum gewinnt
Ein Spiel erzählt die ganze 84-jährige Geschichte eines Klubs. Ambris Magie ist lebendig wie nie. Aber am Ende steht erneut eine verrückte Niederlage. Diesmal 5:6 gegen Langnau.

Was ist Magie? Wenn an einem kalten Dienstagabend 5905 Männer, Frauen und Kinder nach Ambri reisen, um Langnau, dem Zweitletzten und Meister von 1976, die Aufwartung zu machen. Während sich zur gleichen Zeit unten im Flachland in Rapperswil-Jona lediglich 3583 Unentwegte einfinden, um die mächtigen ZSC Lions, zuletzt Meister 2000, 2001, 2008, 2012, 2014 und 2018, zu sehen.

Zur Story