Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Auch als Nati-Star sieht man auf den Fotos nicht immer gut aus.
bild: twitter/Yannsommer1

#PaniniLeaks: Diese Entwürfe schafften es nicht ins Heft



Bild

Bild: twitter/Yannsommer1

Das Panini-Sammelfieber hat wieder begonnen. Die Nati-Stars waren für uns extra im Fotostudio. Stundenlang posierten sie in ihren besten Posen, nur um uns eine Freude zu machen. Das Resultat lässt sich jedenfalls sehen. Doch bevor die perfekten Bilder im Kasten waren, gab es auch einige Fehlversuche ... Unserer Sportredaktion wurden heimlich die Abzüge der misslungenen Fotos zugespielt. Vorhang auf:

Yann Sommer

panini

Roman Bürki

Bild

Stephan Lichtsteiner

panini

Johan Djourou

panini

Fabian Schär

panini

Timm Klose

panini

Michael Lang

panini

Ricardo Rodriguez

panini

François Moubandje

panini

Valon Behrami

panini

Gökhan Inler

panini

Granit Xhaka

panini

Blerim Dzemaili

Bild

Pajtim Kasami

panini

Valentin Stocker

panini

Xherdan Shaqiri

panini

Breel Embolo

panini

Admir Mehmedi

panini

Haris Seferovic

panini

Josip Drmic

panini

Bonus

Bild

Alle Panini-Bilder von Schweizer EM-Teilnehmern

Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mrgoku 23.03.2016 15:59
    Highlight Highlight phahaha
  • Raembe 23.03.2016 12:46
    Highlight Highlight Der Bonus, Made my Day
  • kiwitage 21.03.2016 22:36
    Highlight Highlight also die wörd sogar ICH weder sammle.
  • Splinter 21.03.2016 10:32
    Highlight Highlight Bei Dzemaili hat eure Quelle gelogen. CFC Genua spielt nicht in Deutschland
    • Laurent 21.03.2016 10:37
      Highlight Highlight @Splinter: madrid oder mailand... hauptsache italien! (merci, ist korrigiert.)
    • revilo 21.03.2016 15:23
      Highlight Highlight Bei Michael Lang dachte ich, dass sei Ludovic Magnin.

Der ganz grosse Verlierer des CL-Finals heisst Marcel Reif – und damit auch Teleclub

Teleclub hat viel Geld für die Rechte der Champions League bezahlt. Alle Spiele gibt es auf dem Bezahlsender zu sehen, das SRF hatte das Nachsehen und konnte sich bloss die Rechte für die Mittwochsspiele ergattern. Das Finale gestern bot Teleclub eine ganz grosse Chance – in der Schweiz war Liverpools Triumph exklusiv bei ihnen zu sehen.

Man musste für das Finale noch nicht einmal etwas bezahlen. Das Spiel war auf dem Gratissender Teleclub Zoom zu sehen – die Überlegung dahinter ebenso klar …

Artikel lesen
Link zum Artikel