DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ein Griff in die Jackentasche

Dieses Paar wehrt sich mit viel Fantasie gegen die lästige Kiss-Cam

20.02.2014, 13:2721.02.2014, 16:19
In den Pausen ist bei amerikanischen Sportveranstaltungen die Kiss-Cam der grosse Renner. Auf dem Videowürfel werden Paare eingeblendet, die sich dann küssen müssen. Doch das ist nicht jedermanns Sache. Dieses «Paar» wehrt sich bei einem Hockey-Spiel der Minnesota Gophers allerdings gekonnt. Der Mann kramt ein Papier aus der Jackentasche und hält es in die Kamera. «Meine Schwester» steht drauf. Ein Kuss kommt so natürlich nicht in Frage. Ob die Dame neben dem Scherzkeks wirklich seine Schwester ist? Wir wissen es nicht. Auf jeden Fall wirkt die Aktion ziemlich geplant. (pre)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Mit 22 Jahren: Draft-Pick der New Jersey Devils tritt zurück und wird Prank-Influencer

Nikita Popugayev dürfte den wenigsten Hockey-Fans ein Begriff sein. In seinem Scoutingbericht steht: «Popugayev ist talentiert am Puck und nützt seine Reichweite und Grösse, um Verteidiger im Direktduell zu schlagen.» Aus diesen Gründen dürften die New Jersey Devils den heute 22-Jährigen 2017 in der vierten Runde an 98. Stelle gedraftet haben.

Doch die Hockey-Karriere von Popugayev verlief nicht so, wie er sich das wohl selbst erhofft hatte. In den letzten vier Jahren spielte er für elf …

Artikel lesen
Link zum Artikel