DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Tour dur dSchwiiz

48. Etappe, Saint-Gingolph – Gstaad: Vom Lac Léman über den Col du Pillon ins Berner Oberland 

27.08.2015, 21:1128.08.2015, 18:00
Die 48. Etappe führt von Saint-Gingolph nach Gstaad. <a href="http://livetrack.garmin.com/session/f16102df-d1b6-4be3-83b1-c887fb2b4981/token/FBBD015DD6244FAF83D4DC5D7E6ABD" target="_blank">Hier geht es zum Livetracking!</a>
Die 48. Etappe führt von Saint-Gingolph nach Gstaad. Hier geht es zum Livetracking!
Schicke uns deinen Input
avatar
avatar
Die Bilder des Tages
Tour dur d'Schwiiz, 48. Etappe: Saint-Gingolph - Gstaad
63 Bilder
Die erste und einzige Hängebrücke, welche zwei Berggipfel (Scex Rouge und Nebengipfel) verbindet gibt's beim Glacier 3000 bei Gstaad.
Zur Slideshow
Die heutige Etappe wird präsentiert vom Snow Bike Festival
Willst auch du Teil der Tour dur d'Schwiiz werden? Dann kannst du hier den Talon ausfüllen und eine der kommenden Etappen sponsern.
Bilder kommen am Samstag!
Die besten Bilder der Etappe kommen für einmal mit einem Tag Verspätung am Samstag. Grund ist, dass wir uns morgen hier die Gegend anschauen und dann alle Bilder aufs Mal zeigen können.
Der aktuelle Stand
Dank der Zusatzschleife nach Lauenen sind 783 Gemeinden absolviert. Morgen Samstag ist Ruhetag, wir werden uns hier in der Gegend erholen. Am Sonntag führt die Strecke dann zurück in den Kanton Waadt und den Kanton Fribourg nach Bulle, Hauteville und wohl bis Charmey. Vielleicht auch noch ein Stückchen weiter. Werden wir morgen entscheiden. Los geht's am Sonntag dann wieder um ca. 7 Uhr:
Das Panorama super, den See gibt's als Audio
Gestärkt und zu dritt gehts auf nach Lauenen
Es macht so Spass, wir hängen noch eine Extrarunde an
Ich kann gar nicht genug Bilder machen
Oben angelangt – Juhu! Und ja, ich habe eine starke und fitte Frau
Als Sportler nimmt man natürlich stets Rücksicht auf seine (Leidens-)Genossen
Und immer schön weiter strampeln
Ein cooler Slogan, die grösste Ortstafel und sogar Kühe mit Hörner – Leysin weiss, wies geht
Die sollten lieber alle mal auf Velo umsteigen
Sie muss es doch nicht die ganze Fahrt lang tragen ;-)
avatar
Die Männer haben wir gerne
von stellaknoepfli
777 Gemeinden geschafft – coole Zahl
Wie viele Weinberge es in der Schweiz wohl gibt?
Man glaubts kaum, aber ich habe schon 33.3333333% geschafft
Auch ein Jazz-freies Montreux ist wunderschön
Kennt ihr noch ein anderes Schloss, das man für diesen Preis nominieren könnte?
Der Lac Leman bietet heute Morgen ein regelrecht malerisches Bild
Wallis, es war schön und steil bei dir
Lustige Fussballgeschichten zum Zmorge
Auf geht's
Der Tag beginnt traumhaft mit dem Sonnenaufgang beim Genfersee. Jetzt fahre ich diesem bis Montreux entlang, dann geht es zurück Richtung Aigle. Die ersten Kilometer hier sind noch im Kanton Wallis, bevor ich diesen definitiv hinter mir lasse.
Auf geht's
Der Tag beginnt traumhaft mit dem Sonnenaufgang beim Genfersee. Jetzt fahre ich diesem bis Montreux entlang, dann geht es zurück Richtung Aigle. Die ersten Kilometer hier sind noch im Kanton Wallis, bevor ich diesen definitiv hinter mir lasse.
Hier geht's durch
So sieht die Etappe etwa aus. Es werden rund 100 Kilometer und etwas über 2000 Höhenmeter sein. Start ist um ca. 7 Uhr:
Bilder des Tages
Tour dur d'Schwiiz, 47. Etappe: Martigny – Saint-Gingolph
55 Bilder
Dieser herrliche Ort am Genfersee heisst Saint-Gingolph. Das Spezielle: Es gibt ihn doppelt.
Zur Slideshow
Der aktuelle Stand
Mit Saint-Gingolph habe ich das Wallis komplettiert. Morgen geht es erst dem Lac Léman entlang bis Montreux, dann dreh ich um und fahre via Leysin und den Col du Pillon bis nach Gstaad im Berner Oberland. Auf der Karte sieht das so aus:
Wusstet ihr das? Der Zoll steht mitten im Dorf.
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Ich hatte während der «Tour dur d'Schwiiz» viele nicht so gute Ideen. So wie die letzten elf Kilometer. Aber es kam dann doch gut –  sehr gut sogar
Meine Kollegen im Büro haben längst die Push-Nachricht geschickt, dass ich die Schweiz abgefahren habe. Dabei stecke ich noch mitten in einem der anstrengendsten Stücke (gemäss quaeldich.de sogar eines der anstrengendsten der ganzen Schweiz). Und Mitfahrer Remy fragt: «Gell, eigentlich müssten wir hier nicht mehr hoch?» Ja, da hat er recht. Eigentlich.

Jetzt sitze ich also da. Auf dem Sofa. Nachdem ich endlich mal wieder ausschlafen konnte. Gemacht habe ich nicht viel heute. Wie oft habe ich mir in den letzten Wochen diesen Moment herbeigesehnt. Die Sonne scheint draussen. Aber das ist mir gerade ziemlich egal. 

Zur Story