DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Italien mauert sich zum Sieg (Symbolbild). Bild: watson

Kügeli-WM 2020

Italien überrascht auch gegen Finnland – Kanada schon tief im Loch

Auch der dritte Tag an der watson Kügeli-WM bringt einige Überraschungen mit sich. Italien setzt gegen Finnland seinen Höhenflug fort. Und Kanada muss wieder eine Enttäuschung hinnehmen.



Internationale Spiele

Die Highlights des Tages:

Video: watson/een

Gruppe A

Grossbritannien – Slowakei 4:2nV

Die Briten halten sich weiterhin formidabel, schlagen nach Deutschland nun auch die Slowakei. Dafür müssen sie allerdings in die Verlängerung, weil Tomas Tatar Sekunden vor Schluss ausgleicht. In der Überzeit schlagen die roten Kugeln durch Davies und Perlini aber gleich doppelt zu.

Grossbritannien – Slowakei 4:2nV (0:1, 1:0, 1:1, 2:0)
watson Arena. – 0 Zuschauer
Tore: 19. Cernak 0:1, 25. Davies 1:1, 46. Hammond 2:1, 60. Tatar 2:2, 67. Davies 3:2, 68. Perlini 4:2.

Kanada – Dänemark 1:2

Der kanadische Fehlstart ist komplett! Nach dem Spiel gegen Deutschland muss das Eishockey-Mutterland nun auch gegen Dänemark als Verlierer vom Eis. Die Kanadier verschlafen den Start und liegen zur zweiten Pause schon mit 0:2 zurück. Da reicht das eine Tor von Nathan MacKinnon nicht mehr zur Korrektur.

Kanada – Dänemark 1:2 (0:1, 1:1, 0:0)
watson Arena. – 0 Zuschauer
Tore: 16. Bruggisser 0:1, 23. Bodker 0:2, 37. MacKinnon 1:2.

Schweden – Weissrussland 4:3nV

Wer hätte gedacht, dass diese Partie zu einem derartigen Krimi wird? Schon im ersten Drittel rasselt es so richtig mit zwei Toren auf beiden Seiten. Elias Pettersson bringt mit seinem zweiten Treffer die Schweden dann in Führung, doch Yevgeni Lisovets gleicht im Schlussabschnitt wieder aus. In der Verlängerung ist es Nashvilles Filip Forsberg, der Schweden doch noch den Zusatzpunkt sichert.

Schweden – Weissrussland 4:3nV (2:2, 1:0, 0:1, 1:0)
watson Arena. – 0 Zuschauer
Tore: 5. Pettersson 1:0, 12. Lisovets 1:1, 16. Falkovsky 1:2, 19. Tedenby 2:2, 33. Pettersson 3:2, 54. Lisovets 3:3, 69. Forsberg 4:3.

Resultate:

Gruppe A
Grossbritannien – Slowakei 4:2nV (0:1,1:0,1:1,2:0)
Kanada – Dänemark 1:2 (0:1, 1:1, 0:0)
Schweden – Weissrussland 4:3nV (2:2,1:0,0:1,1:0)

Tabelle:

Bild

Bild: watson

Gruppe B

Russland – Norwegen 2:1nV

Da haben die Norweger doch tatsächlich das grosse Russland an den Rand einer Niederlage gebracht. Patrick Thoresen, der eine Vergangenheit bei Lugano und den ZSC Lions hat, bringt seine Farben im Mitteldrittel in Führung. Kurz nach der Pause ist es allerdings Evgeni Malkin, der den Ausgleich erzielt. Und Alex Ovechkin sorgt in der Overtime für die Entscheidung.

Russland – Norwegen 2:1nV (0:0, 0:1, 1:0, 1:0)
watson Arena. – 0 Zuschauer
Tore: 32. Thoresen 0:1, 42. Malkin 1:1, 67. Ovechkin 2:1.

Kasachstan – Lettland 0:2

Lettland legt gegen Kasachstan einen regelrechten Blitzstart hin. Nach wenigen Augenblicken trifft Oskars Cibulskis und wenig Später legt Lausannes Ronalds Kenins nach. Von diesem Schock erholen sich die Kasachen nicht mehr. Sie bleiben das ganze Spiel harmlos.

Kasachstan – Lettland 0:2 (0:2, 0:0, 0:0)
watson Arena. – 0 Zuschauer
Tore: 2. Cibulskis 0:1, 8. Kenins 0:2.

Finnland – Italien 0:1

Italien hat einen Lauf. Gegen Finnland erinnern sich die «Azzurri» an die gute alte Fussball-Zeit zurück und packen ihr bestes Catenaccio-Hockey aus. So reicht ein einziges Tor von Ambris Diego Kostner kurz vor Schluss für drei Punkte.

Bild

Und der einzige italienische Eishockey-Fan zuhause so. Bild: shutterstock

Finnland – Italien 0:1 (0:0, 0:0, 0:1)
watson Arena. – 0 Zuschauer
Tor: 56. Kostner 0:1.

Resultate:

Gruppe B
Russland – Norwegen 2:1nV (0:0,0:1,1:0,1:0)
Kasachstan – Lettland 0:2 (0:2,0:0,0:0)
Finnland – Italien 0:1 (0:0,0:0,0:1)

Tabelle:

Bild

Bild: watson

Topskorer-Wertung:

1. Radko Gudas (CZE) [3 Tore]
2. Raphael Diaz (SUI) [2]
2. Mikko Rantanen (FIN) [2]
2. Ralf Freibergs (LAT) [2]
2. Filip Forsberg (SWE) [2]
2. Elias Pettersson (SWE) [2]
2. Mike Hammond (GBR) [2]
2. Ben Davies (GBR) [2]
2. Patrick Thoresen (NOR) [2]
2. Erik Cernak (SVK) [2]

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So schön kann man im Garten Hockey spielen

1 / 60
So schön kann man im Garten Hockey spielen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das ist die watson Kügeli-WM 2020

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Ein Japaner bejubelt das lustigste Eigentor der WM-Geschichte

27. April 2004: Japan und Dänemark sind an der A-WM 2004 in Tschechien Aussenseiter. Sie wissen: Der Abstieg droht. Dann entscheidet Nobuhiro Sugawara die Partie mit einem Eigentor! Und glaubt erst noch kurz, dass er sein Team zum Sieg schoss …

Sachen gibt's, die gibt's gar nicht. Oder hätte irgendjemand gedacht, dass ein Spieler an einer WM im entscheidenden Spiel aufs eigene Tor schiessen würde, weil er glaubt, es sei das gegnerische, und sich dann auch noch kurz freut? Bis zur Eishockey-WM 2004 war dies undenkbar. Dann kam Nobuhiro Sugawara.

Japan und Dänemark sind in der Vorrundengruppe C mit Russland und Schweden klare Aussenseiter. Die beiden Teams wissen vor dem Direktduell: Wer hier verliert, dem droht die Relegation in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel