DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aufschrei in Australien

Ehepaar lässt Leihmutter in Thailand mit behindertem Baby sitzen



Ein australisches Ehepaar hat nach Medienberichten eine Leihmutter in Thailand mit seinem Down-Syndrom-Baby sitzen lassen und nur dessen gesunde Zwillingsschwester mitgenommen. Der Fall löste in Australien Empörung aus.

Zahlreiche Australier hätten angeboten, Baby Gammy zu adoptieren, berichteten australische Medien am Samstag. Spender hätten bereits mehr als 85'000 Euro gesammelt, weil Gammy dringend eine Herzoperation brauche, die die Leihmutter sich nicht leisten könne.

Selbst Regierungschef Tony Abbott äusserte sich am Samstag: «Eine sehr traurige Geschichte.» Das nicht identifizierte Paar hatte der Leihmutter nach den Berichten gut 10'000 Euro gezahlt. Die 21-jährige Thailänderin wurde mit Zwillingen schwanger. 

Die Australier hätten eine Abtreibung verlangt, als sich während der Schwangerschaft zeigte, dass eines der Kinder das Down Syndrom hat. Die Mutter habe sich geweigert. Die Zwillinge wurden im Dezember geboren. Das Paar habe nur das gesunde Mädchen mitgenommen, hiess es. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter