DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Druckindustrie in der Krise

Schwyzer Farbenfabrik schliesst – 90 Mitarbeiter betroffen

19.09.2014, 10:3419.09.2014, 10:44

Der Druckfarbenhersteller Stehlin + Hostag in Altendorf SZ schliesst den Betrieb auf Ende 2015. Er begründet dies mit dem rückläufigen Printmarktgeschäft. 60 Mitarbeiter verlieren ihre Stelle. 30 weitere Personen sollen im Mutterhaus und in einer neuen Firma weiterbeschäftigt werden.

Geschäftsleiter Harald Weberbauer bestätigte am Freitag gegenüber der Nachrichtenagentur sda einen Bericht des «March Anzeiger». Die Belegschaft sei am Mittwoch orientiert worden. Am Freitag würden die Kunden informiert.

Verdrängt von digitalen Medien

Bereits im Mai 2013 hatte Stehlin + Hostag eine Umstrukturierung und den Abbau von 60 der damals noch 150 Stellen angekündigt. Das Unternehmen wollte sich auf UV-Druckfarben und im Bereich der Offsetdruckfarben aufs Inlandgeschäft konzentrieren.

Trotz der Spezialisierung würden durch veränderte Rahmenbedingungen die Margen immer schlechter, sagte Weberbauer. Die Druckindustrie befinde sich europaweit in der Krise. Die Verlagerung von Printprodukten zu digitalen Medien führe zu sinkender Nachfrage nach Druckerzeugnissen und einem ruinösen Wettbewerb im Inland und im nahen Ausland. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter