Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - This Sept. 30, 2014 file photo shows Nowa Paye, 9, as she is taken to an ambulance after showing signs of Ebola infection in the village of Freeman Reserve, about 30 miles north of Monrovia, Liberia. Americans are closing out 2014 on an optimistic note, according to a new Associated Press-Times Square Alliance poll. Nearly half predict that 2015 will be a better year for them than 2014 was, while only 1 in 10 think it will be worse. There’s room for improvement: Americans give the year gone by a resounding ‘meh.’ (AP Photo/Jerome Delay, File)

Bild: Jerome Delay/AP/KEYSTONE

Ebola-Epidemie

Fast 20'000 Ebola-Kranke in Westafrika



In Westafrika sind inzwischen fast 20-000 Menschen an Ebola erkrankt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zählt in Guinea, Liberia und Sierra Leone nun 19'695 Fälle. Das sind fast 700 mehr als vor einer Woche.

Die Zahl der Toten sei auf 7693 gestiegen, teilte die WHO am Freitag in Genf mit. Binnen Wochenfrist sind das rund 300 weitere Opfer. Die meisten Fälle verzeichnet Sierra Leone (9203). Die meisten Toten (3384) werden in Liberia gezählt. Darüber hinaus geht die WHO von einer hohen Dunkelziffer aus. (jas/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter