DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ausweitung der Proteste

Schweiz soll in Kiew vermitteln



Gemäss dem russischen Fernsehsender RT soll die Schweiz und die EU zwischen Regierung und Opposition vermitteln. Das sagte der ukrainische Premier Nikolay Azarov an Rande des World Economic Forums.

Am Donnerstag war ein weiteres Krisengesprächen zwischen Regierung und Opposition ohne greifbares Ergebnis geblieben. Oppositionsführer Vitali Klitschko hatte daraufhin eine Ausweitung der Proteste angekündigt. Die Opposition fordert Janukowitschs Rücktritt und Neuwahlen. (sza)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter