DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unabhängiges Schottland

Britisches Pfund sinkt nach Schottland-Umfrage auf Jahrestief



Die mögliche Loslösung Schottlands von Grossbritannien belastet das britische Pfund. Am Montag fiel die Währung gegenüber dem amerikanischen Dollar um ein Prozent auf 1,6165 Dollar und war damit so billig wie zuletzt Ende November 2013.

Auch zum Euro gab das Pfund nach, und zum Franken sank das Pfund von 1,520 am Freitagabend auf 1,506 Fr. am Montagmorgen. Am Wochenende hatte eine Umfrage erstmals eine Mehrheit für eine Abspaltung Schottlands vom Vereinigten Königreich ergeben. Die Schotten werden am 18. September darüber abstimmen, ob sie weiter zu Grossbritannien gehören oder einen eigenständigen Staat haben wollen.

Aktien von Grossbanken im Minus

Die Furcht der Anleger vor den Folgen einer möglichen Abspaltung machte auch den Aktienkursen der Royal Bank of Scotland (RBS) und von Lloyds zu schaffen. Mit einem Kursminus von jeweils mehr als zwei Prozent gehörten die beiden Grossbanken mit Sitz in Schottland zu den grössten Verlierer im Londoner Auswahlindex FTSE.

Anleger hätten bislang damit gerechnet, dass die Schotten sich gegen eine Loslösung von Grossbritannien aussprechen werden, sagte Jesper Bargmann, Chefhändler der Nordea Bank in Singapur.

Die Abstimmung sei nur der Auftakt für eine Phase der Unsicherheit, warnten die Analysten der Barclays Bank. Schliesslich gebe es viele ungeklärte Fragen. Hierzu gehörten die Aufteilung von Vermögenswerten, die Auswirkungen auf die Steuereinnahmen und die Wahl einer schottischen Währung. (whr/sda/dpa/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter