DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wachstum von 0,5 Prozent

Schweizer Bruttoinlandprodukt wächst weiter – die Baubranche ist im Hoch



Ein Kontrolleur prueft am 17. August 2005 auf einer Baustelle in Bern die Arbeitsbewilligung eines Arbeiters auf einer Baustelle. Damit soll die Garantie des Arbeitsnehmers auf Renten- und Versicherungsansprueche gewaehrleistet und Schwarzarbeit vorgebeugt werden. (KEYSTONE/Gaetan Bally)  === ,  ===

Die Schweizer Wirtschaft brummt – nicht zuletzt dank Bauinvestitionen.  Bild: KEYSTONE

Die Schweizer Wirtschaft zeigt sich weiterhin robust: Auch im ersten Quartal 2014 ist das Bruttoinlandprodukt gegenüber dem Vorjahresquartal um 2,0 Prozent gestiegen. Verglichen mit dem Schlussquartal 2013 zeigte sich ein Wachstum von 0,5 Prozent. 

Vor allem die Handelsbilanz mit Waren und Dienstleistungen sowie die Bauinvestitionen treiben die Entwicklung an, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft Seco am Mittwoch mitteilte. Auf der Produktionsseite kamen die Impulse vor allem von Industrie, Grosshandel und Finanzdienstleistungen.

Das Baugewerbe – begünstigt durch den milden Winter – wuchs im ersten Quartal um 6,4 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode. Die Bauinvestitionen legten sogar um 11,5 Prozent zu, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Mittwoch mitteilte (rar/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter