DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

krieg in syrien

Al-Kaida-Chef fordert Ende der Kämpfe unter Rebellen



Der Chef des Terrornetzwerks Al-Kaida, Aiman al-Sawahiri, hat ein Ende der Kämpfe zwischen den Aufständischen in Syrien gefordert. Die «Bruderkämpfe» zwischen Dschihadisten und den anderen Rebellen müssten «unverzüglich» aufhören, hiess es in einer am Donnerstag verbreiteten Audiobotschaft, die al-Sawahiri zugeschrieben wird. 

Bereits am Sonntag war eine Audiobotschaft im Internet aufgetaucht, in der die Dschihadisten-Organisation Islamischer Staat im Irak und in der Levante (ISIS) die in Syrien kämpfenden Rebellen aufrief, sie sollen die Staatsführung um Präsident Baschar al-Assad bekämpfen, statt sich gegenseitig zu bekriegen. (pbl/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter