Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

47 Todesopfer

Lebenslange Haft für tschechische Alkohol-Panscher



Im Prozess um die Vergiftung von Dutzenden Menschen mit gepanschtem Alkohol sind in Tschechien hohe Haftstrafen verhängt worden. Zwei Männer müssen lebenslang in Sicherheitsverwahrung, wie das Landgericht in Zlin am Mittwoch entschied.

Nach Überzeugung des Gerichts hatten sie das gefährliche Gemisch hergestellt. Die beiden Männer gelten nach Ansicht der Anklage als Schlüsselfiguren der Methanol-Affäre von 2012. Insgesamt starben 47 Menschen, nachdem sie vergifteten Wodka oder Schnaps getrunken hatten. Mehr als 70 Personen erblindeten oder erlitten andere Gesundheitsschäden.

Ein Händler, der als Kronzeuge aussagte, wurde zu 15 Jahren Haft wegen Gefährdung der Allgemeinheit verurteilt. «Ich möchte mich bei allen entschuldigen», sagte er nach Medienberichten. Auch sieben weitere Beteiligte müssen für mehrere Jahre hinter Gitter. Die Verurteilten können noch Berufung gegen das Urteil einlegen.

Mehrere kriminelle Banden hatten Mitte 2012 schätzungsweise mehrere tausend Liter Giftschnaps in Tschechien in Umlauf gebracht. Die Regierung in Prag musste damals vorübergehend den Schnaps-Verkauf in Geschäften und Gaststätten verbieten, um die Gefahr einzudämmen. (oku/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen