Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Beziehungen Deutschland - Frankreich

Merkel empfängt Hollande zu Freundschaftsbesuch an der Ostsee



SASSNITZ, GERMANY - MAY 09:  German Chancellor Angela Merkel and French President Francois Hollande arrive to board a boat to tour the nearby chalk cliffs on Ruegen Island on May 9, 2014 in Sassnitz, Germany. Merkel and Hollande are meeting for two days on the Baltic coast.  (Photo by Sean Gallup/Getty Images)

Bild: Getty Images Europe

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Freitag den französischen Präsidenten François Hollande auf der Insel Rügen empfangen. Die Kanzlerin begrüsste Hollande am Hafen von Sassnitz, in ihrer politischen Heimat Vorpommern.

Es sei ihr eine «grosse Freude», und es gebe «wichtige Themen» und auch «viele Probleme» zu besprechen, sagte Merkel. Hollande erwiderte, er freue sich auf eine «freimütige Diskussion», schliesslich gebe es auch «schwierige Themen» zu besprechen. Er nannte ausdrücklich die Ukraine.

Merkel und Hollande brachen anschliessend zu einer Bootsfahrt auf der MS «Nordwind» auf, die sie auch zu den berühmten Kreidefelsen der Insel fahren sollte. Anschliessend wollten die beiden Politiker auf der Seebrücke von Binz spazieren gehen und später gemeinsam im kleinen Kreis zu Abend essen. Die Einladung an Hollande in den Wahlkreis wird als Zeichen des Vertrauens und der Wertschätzung, aber auch der Bedeutung der deutsch-französischen Beziehungen verstanden. (rar/sda) 

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen