Royals
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pippa Middelton startet an der Patrouille des Glaciers

11.04.16, 16:35


Die Schwester der Herzogin von Cambridge, Pippa Middleton, startet dieses Jahr an der Patrouille des Glaciers, einem Skitourenrennen von Zermatt nach Verbier. Es ist nicht der erste sportliche Herausforderung für die Britin.

Die Schwägerin von Prinz William wird am 19. April in einer Gruppe mit zwei Landsmännern starten, wie mehrere Schweizer Medien mit Verweis auf britische Berichte meldeten. Ihre Patrouille trägt die Nummer 97. Die 32-Jährige beteiligt sich immer wieder an Sportanlässen, wie zum Beispiel 2014 am Velorennen Race Across America.

An der 53 Kilometer langen Patrouille des Glaciers nimmt auch der ehemalige Skirennfahrer Marc Girardelli teil. Der fünfmalige Sieger des Gesamtweltcups startet mit einer luxemburgischen Patrouille.

Au Backe! Pippa Middleton kommt in die Schweiz. Bild: EPA

(sda/aargauerzeitung.ch)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gestellte Paparazzi-Bilder, Fehlen an der Hochzeit: Eklat um Vater von Meghan Markle

Seit Monaten bereiten Prinz Harry und seine Verlobte Meghan Markle ihre Hochzeit vor. Und das ohne grössere Pannen. Doch kurz vor dem grossen Tag bahnt sich ein Eklat um Meghans Vater an.

Meghan Markles Vater kommt möglicherweise doch nicht zu der Hochzeit seiner Tochter nach Windsor am Samstag. Das berichtete das US-Promi-Portal «TMZ.com» am Montag. Thomas Markle wolle weder seine Tochter noch die königliche Familie in Verlegenheit bringen, soll Markle dem Online-Magazin gesagt haben. Ausserdem habe er vor sechs Tagen einen Herzinfarkt erlitten, berichtete «TMZ.com».

Ausdrücklich bestätigen wollte eine Sprecherin des Königshauses die angebliche Absage von Thomas Markle auf …

Artikel lesen