DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Michael Jackson auf US-Tour im Jahr 1988.
Michael Jackson auf US-Tour im Jahr 1988.Bild: AP/AP

Er sang sie wohl nicht selbst: Drei Songs aus Michael-Jackson-Album entfernt

07.07.2022, 08:1807.07.2022, 08:23

Inmitten von Zweifeln an der Echtheit der Songs sind drei Lieder des 2009 verstorbenen Popstars Michael Jackson von Streaming-Plattformen entfernt worden.

Wie der Musikriese Sony und Jacksons Nachlassverwalter am Mittwoch mitteilten, betrifft die Massnahme «Breaking News,» «Monster» and «Keep Your Head Up» von dem im Jahr nach Jacksons Tod posthum veröffentlichten Album «Michael».

Das Album soll eigentlich bis dahin unveröffentlichte Songs des «King of Pop» enthalten. Einige Fans – und sogar auch Verwandte Jacksons – haben aber Zweifel daran geäussert, dass alle Stücke von der Musik-Ikone selbst gesungen wurden.

Sie gehen vielmehr davon aus, dass mehrere Lieder von einem Sänger namens Jason Malachi gesungen wurden. Sony hat das entschieden zurückgewiesen. Der Konzern und Jacksons Nachlassverwalter erklärten nun, in die Entfernung der Lieder von Streaming-Plattformen sollte nichts über die Authentizität der Stücke hineininterpretiert werden.

Die nun beschlossene Massnahme sei der einfachste und beste Weg, «die Konversation über diese Tracks ein für alle Mal hinter uns zu lassen». Jackson soll die Stücke 2007 mit den Produzenten Edward Cascio und James Porte geschrieben und aufgenommen haben.

Der King of Pop im März 2009, seinem Todesjahr.
Der King of Pop im März 2009, seinem Todesjahr.Bild: AP/AP

Der Sänger war am 25. Juni 2009 im Alter von 50 Jahren leblos zu Hause aufgefunden worden, kurz darauf starb er in einem Krankenhaus. Todesursache war ein Mix von Medikamenten, die er offenbar gegen seine Schlaflosigkeit genommen hatte. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Michael Jacksons Neverland Ranch

1 / 10
Michael Jacksons Neverland Ranch
quelle: epa/epa file / armando aroriyo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Jackson Clan ist wütend über die «Leaving Neverland»-Doku

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9
Das Elektroauto hat gewonnen: Wann welcher Autohersteller Benzinautos einstampft
In der EU sollen ab 2035 alle Neuwagen emissionsfrei sein. Doch viele grosse Auto-Hersteller lassen ihre Benzin- und Dieselautos schon früher auslaufen. Eine Übersicht.

Diese Automarken haben angekündigt, bis 2035 oder früher in Europa zu 100 Prozent elektrisch zu werden:

Zur Story