Drohnen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bezaubernde Bilder einer Drohne

Die Welt sieht von oben einfach besser aus

Bild: Amos chapple



Mathieu Gilliand
Mathieu Gilliand

Redaktor

Der neuseeländische Fotograf und Journalist Amos Chapple hat vor rund eineinhalb Jahren beschlossen, eine längere Reise zu machen. Mit im Gepäck war auch seine Drohne, an die er eine Fotokamera befestigte. Die Bilder nehmen nun auch Sie auf eine bewegende Reise durch die Lüfte mit!

Festung Bourtange in Holland

Die sternförmige Festung Bourtange in der niederländischen Provinz Groningen. Drei Jahrhunderte nach dem die letzten Kanonenkugeln auf die Festung abgefeuert wurden, dient es heute als Museum und ist das Zentrum des verschlafenen Bauerndorfes im Osten der Niederlande.

Die sternförmige Festung Bourtange in der niederländischen Provinz Groningen. Drei Jahrhunderte nach dem die letzten Kanonenkugeln auf die Festung abgefeuert wurden, dient es heute als Museum und ist das Zentrum des verschlafenen Bauerndorfes im Osten der Niederlande. Bild: Amos Chapple

Erlöser-Kirche in Sankt Petersburg

Die Auferstehungs-Kirche in Sankt Petersburg, bekannt unter dem Namen Erlöser-Kirche auf dem Blute, entstand an der Stelle, an der Zar Alexander II. am 13. März 1881 von Terroristen der Bewegung

Die Auferstehungs-Kirche in Sankt Petersburg, bekannt unter dem Namen Erlöser-Kirche auf dem Blute, entstand an der Stelle, an der Zar Alexander II. am 13. März 1881 von Terroristen der Bewegung «Volkswille» ermordet wurde. Ein Teil der gepflasterten Strasse, auf der der Zar starb, wird in der alten Kirche aufbewahrt. Bild: Amos Chapple

Ringkämpfer in Aktion

In unmittelbarer Nähe des Taj Mahals entdeckte Chapple zwei Ringkämpfer, die den traditionellen indischen Kampfsport Kushti ausübten. In einer Grube, die sie zwei Stunden zuvor in den Boden gehackt hatten. Die Kushti-Kämpfer leben und trainieren gemeinsam und halten sich dabei an strenge Regeln. Rauchen, Sex und Alkohol sind strengstens verboten. Wegen der hohen Temperaturen beginnt das Training bereits in den frühen Morgenstunden und dauert bis zu 6 Stunden.

In unmittelbarer Nähe des Taj Mahals entdeckte Chapple zwei Ringkämpfer, die den traditionellen indischen Kampfsport Kushti ausübten. In einer Grube, die sie zwei Stunden zuvor in den Boden gehackt hatten. Die Kushti-Kämpfer leben und trainieren gemeinsam und halten sich dabei an strenge Regeln. Rauchen, Sex und Alkohol sind strengstens verboten. Wegen der hohen Temperaturen beginnt das Training bereits in den frühen Morgenstunden und dauert bis zu 6 Stunden. Bild: amos chapple

Über den Slums in Mumbai

Die Slums in Mumbai erstrecken sich um den «Hill 3». Ein Haus auf dem Hügel zu besitzen und damit einen Weitblick auf die Stadt zu haben, ist hier nicht wertsteigernd, denn es mangelt dort oben an fliessend Wasser.

Die Slums in Mumbai erstrecken sich um den «Hill 3». Ein Haus auf dem Hügel zu besitzen und damit einen Weitblick auf die Stadt zu haben, ist hier nicht besonders wertsteigernd, denn es mangelt dort oben an fliessend Wasser. Bild: amos chapple

Das könnte dich auch interessieren:

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Wetter: Nächste Woche wird's heiss

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Brasilianische Spielerin schafft neuen Rekord

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

In Ruanda entstehen die ersten Drohnen-Flughäfen: Wie sie aussehen und wofür sie gut sein sollen

Die ersten Drohnen-Flughäfen der Welt sollen in Ruanda entstehen. Nicht irgendwann, sondern schon ab dem nächsten Jahr. Das renommierte britische Architekturbüro «Foster + Partner» hat die Pläne erstellt und will mit den neuartigen Landeplätzen die wirtschaftliche und gesundheitliche Situation im Land verbessern.

Besonders für abgelegene Regionen von Ruanda seien die Drohnen-Flughäfen von grossem Nutzen: Wichtige Medikamente und kleinere Handelsgüter können günstig, schnell und einfach …

Artikel lesen
Link zum Artikel