Film
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Actors Dakota Johnson and Jamie Dornan (L) arrive for the screening of the movie 'Fifty Shades of Grey' at the 65th Berlinale International Film Festival in Berlin in this February 11, 2015 file photo.  The erotic box office hit

Die Hauptdarsteller Jamie Dornan und Dakota Johnson trugen auch den Titel als schlechtestes Leinwandpaar davon.
Bild: © Stefanie Loos / Reuters/REUTERS

«Goldene Himbeeren»: «Fifty Shades of Grey» ist der schlechteste Film des Jahres



Der Erotikfilm «Fifty Shades of Grey» ist mit fünf Spott-Trophäen bei der Verleihung der «Goldenen Himbeeren» zum grossen «Sieger» gekürt worden.

Schmähpreise gingen am Samstagabend in Los Angeles zum Beispiel an die Hauptdarsteller Jamie Dornan und Dakota Johnson, die auch den Titel als schlechtestes Leinwandpaar davontrugen.

Den Platz als schlechtester Film teilt sich «Fifty Shades of Grey» mit dem Superheldenfilm «Fantastic Four», der zugleich Regisseur Josh Trank einen «Razzie Award» - kurz für «Raspberry Award» - einbrachte.

abspielen

Trailer zu «Fifty Shades of Grey»
YouTube/Universal Pictures UK

Auch Oscar-Preisträger Eddie Redmayne vergrösserte bei der Negativpreis-Verleihung seine Trophäensammlung. Der Brite («The Danish Girl») verdankt dies seiner Nebenrolle in «Jupiter Ascending».

Wer in früheren Jahren mit einer «Goldenen Himbeere» bedacht wurde, hat inzwischen die Chance, seine Schmach durch bessere Rollen wiedergutzumachen. Der «Razzies Redeemer Award», der «Erlöserpreis», ging diesmal an Sylvester Stallone. Der «Rocky»-Star ist für seine Nebenrolle in «Creed - Rocky's Legacy» für einen Oscar nominiert.

Die «Razzies» rief 1980 der Cineast John Wilson als Gegenstück zur glanzvollen Oscar-Verleihung ins Leben. Sie werden traditionell am Vorabend der Academy Awards verkündet, die Nominierten bleiben der Witz-Show gewöhnlich fern. Rund 900 Wähler stimmen nach Angaben der Veranstalter ab. (sda/dpa)

Und so hat watson-Redaktor Corsin Manser den Film erlebt. Ein Bericht im Liveticker:

Ticker: Fifty Shades of Grey IV

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Empörung nach Landung am Mont-Blanc

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Khashoggi-Mord: Hinweise belasten Saudi-Kronprinz

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Nach «Avengers: Endgame» – diese 7 kommenden Filme könnten auch die Milliarde knacken

«Avengers: Endgame» hat gerade einen Einspielrekord aufgestellt, der nur schwer zu toppen sein dürfte. Dennoch gibt es in der Masse an Blockbustern, die noch 2019 erscheinen, sieben die daraus hervorstechen. Dass sie «Avengers: Endgame» toppen, scheint im Moment unmöglich – doch um die vordersten Ränge bei den Einspielergebnissen werden diese Filme definitiv mitkämpfen.

Pokémon ist das geschätzt grösste Medien-Franchise der Welt. Seit 1996 haben die kleinen Monster einen Umsatz von rund 60 …

Artikel lesen
Link zum Artikel