meist klar
DE | FR
International
Donald Trump

Mit pinken Wollmützen gegen Trump: Zehntausende demonstrieren in US-Städten

epa06458433 People gather for the Women's March in New York, New York, USA, 20 January 2018. The protest, which is taking place in cities around the country, is taking place a year after the firs ...
Ein Jahr nach der Amtseinführung demonstrieren Zehntausende gegen den US-Präsidenten Donald Trump.Bild: EPA/EPA

Mit pinken Wollmützen gegen Trump: Zehntausende demonstrieren in US-Städten

20.01.2018, 20:14
Mehr «International»

Zehntausende Menschen sind am Samstag in Städten der USA gegen Präsident Donald Trump auf die Strasse gegangen. Genau ein Jahr nach dessen Amtseinführung versammelten sich grosse Menschenmengen in Washington, New York, Chicago, Denver und anderen Städten zum Women's March, dem sich vergangenes Jahr landesweit drei Millionen Menschen angeschlossen hatten.

Insgesamt waren in mehr als 300 Städten Protestaktionen angekündigt. Die pinken Wollmützen mit Katzenohren, die zu einem Symbol der Frauen-Proteste gegen Trump geworden sind, waren bei den Demonstrationen vielfach zu sehen.

Viele Teilnehmerinnen sahen angesichts der #MeToo-Debatte um sexuelle Belästigung einen aktuellen Anlass, auf die Diskriminierung von Frauen aufmerksam zu machen. Tausende hielten Plakate hoch, auf denen Parolen wie «Kämpfe wie ein Mädchen» oder «Eine Frau gehört ins Weisse Haus», stand.(fvo/sda/afp)

Von «Covfefe» bis hin zum Küchenpapier-Werfen

Video: watson

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

1 / 66
Augenblicke – Bilder aus aller Welt
Zoo Berlin: Panda Weibchen Meng-Meng mit einem ihrer gerade geborenen Babies am 2. September 2019.
quelle: epa / zoo berlin handout
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Buschfeuer im Südosten Australiens weiter ausser Kontrolle

Ein gewaltiger Buschbrand im australischen Bundesstaat Victoria ist noch immer nicht unter Kontrolle. In der Region seien Tausende Menschen auf der Flucht, berichtete die Nachrichtenagentur AAP am Freitag unter Berufung auf die Notdienste. Mindestens ein Haus sei bereits zerstört worden, jedoch rechneten die Behörden damit, dass weitere Gebäude abgebrannt sein könnten, wie Feuerwehrchef Jason Heffernan erklärte. Mindestens 11'000 Hektar Land wurden bereits verwüstet.

Zur Story