International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wiedermal ein Sieg für den Cavaliere – diesmal gegen seine Ex-Frau



Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi ist fein raus. Er erhält von seiner Ex-Frau Veronica Lario geleistete Alimentengelder von 45 Millionen Euro zurück. (Archivbild)

Veronica Lario und Silvio Berlusconi. Bild: AP

Veronica Lario, geschiedene Ehefrau von Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi, ist im Rechtsstreit für ihre Alimente in Millionenhöhe unterlegen.

Das Oberste Gericht in Rom lehnte ihren Einspruch gegen ein im November 2017 gefälltes Urteil eines Berufungsgerichts in Mailand ab. In diesem wurde sie dazu verpflichtet, ihrem Ex-Mann rund 45 Millionen Euro zurückzuerstatten.

Die Ex-Schauspielerin habe kein Recht auf die Unterhaltszahlung von 1.4 Millionen Euro monatlich, die ihr anfangs von einem Gericht zugesprochen worden war, und soll den Betrag, den sie seit der Trennung von dem Ex-Premier erhalten hat, zurückzahlen, hatte das Berufungsgericht in Mailand geurteilt.

Dieses Urteil wurde jetzt vom Obersten Gericht in Rom bestätigt. Schon während der Ehe sei Berlusconi seinen finanziellen Pflichten gegenüber seiner Frau nachgekommen, indem er ihr einen Immobilienbesitz von riesigem Wert überlassen habe, machten die Anwälte des Medienzaren geltend.

Finanzielle Bedürftigkeit nicht gegeben

Die Anwälte bezogen sich auf ein im Mai 2017 gefälltes richtungsweisendes Urteil des Obersten Gerichts in Rom. Demnach wird für die Festlegung der Unterhaltszahlung von nun an einzig die finanzielle Bedürftigkeit des Ex-Partners berücksichtigt. Wer also finanzielle Unterstützung vom geschiedenen Gatten verlangt, muss nachweisen, nicht über ein ausreichendes Einkommen zu verfügen und sich das Geld auch nicht selbst verdienen zu können.

Der 82-jährige Berlusconi, viermaliger Premier in Italien und Chef der rechtskonservativen Oppositionspartei Forza Italia, hatte angeführt, dass seine Ex-Frau, die liquide Mittel in Höhe von 16 Millionen Euro, eine Immobiliengesellschaft und Juwelen besitze, selbst über ausreichende Mittel für ihren Unterhalt verfüge. Das Mailänder Gericht gab ihm Recht.

Berlusconi streicht seine Models von der Gehaltsliste

Das Paar lebt seit 2009 getrennt und ist seit 2014 geschieden. Bei der Trennung waren der 63-jährigen Lario von einem Gericht 3.5 Millionen Euro Unterhalt pro Monat zugesprochen worden. Nach der Scheidung wurde dieser Betrag jedoch reduziert, lag aber immer noch bei stolzen 1.4 Millionen Euro monatlich. Die Ex-Schauspielerin war 20 Jahre lang mit Berlusconi verheiratet und hat mit ihm drei erwachsene Kinder. Berlusconi lebt derzeit mit der 34-jährigen Francesca Pascale zusammen. (sda/apa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Berlusconi muss ins Altersheim

Berlusconi wird von Demonstrantin überrascht

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gawayn 30.08.2019 17:08
    Highlight Highlight Wieso wird er hier als Cavaliere bezeichnet?
    Soweit mir bekannt
    Wurde ihm der Titel vor über 10 Jahren aberkannt.

    Mein Vater hätte dem Titel einst beanspruchen dürfen.
    Hat er aber nie getan.
    Sich auch niemals so vorgestellt
  • Enzian034 30.08.2019 17:07
    Highlight Highlight Das passiert wenn Mann sich alles kaufen kann, auch den Staatsanwalt und die Richter
  • Punktraum 30.08.2019 17:01
    Highlight Highlight 3.5 / 1.4 Mio. - MONATLICH!!! 😳
    • Crissie 31.08.2019 20:15
      Highlight Highlight Ja! Für uns "Normalos" unvorstellbar!!

Einigung in Italien? Berlusconi ermöglicht Bündnis zwischen Rechtsextremen und Populisten

In letzter Minute könnte es doch noch zu einer Einigung über eine Regierungsbildung in Italien kommen. Dies, weil Berlusconi einen Schritt zurück macht.

In Italien haben die fremdenfeindliche Lega und die populistische 5-Sterne-Bewegung Verhandlungen aufgenommen, um sich in letzter Minute vielleicht doch noch auf eine Regierungsbildung zu einigen.

Präsident Sergio Mattarella habe daraufhin die Ernennung eines Ministerpräsidenten um 24 Stunden verschoben, teilte das Präsidialamt am Mittwoch in Rom mit. Es war erwartet worden, dass Mattarella an diesem Tag einen parteiunabhängigen Experten als Regierungschef einsetzen werde, um die seit über …

Artikel lesen
Link zum Artikel