wechselnd bewölkt
DE | FR
9
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Türkei

Türkische Offensive gegen kurdische Milizen

Offensive gegen kurdische Milizen: Türkei «neutralisiert» 491 Gegner

02.12.2022, 14:49

Nach eigenen Angaben hat das türkische Militär bei seiner Offensive gegen kurdische Milizen in Syrien und im Irak bislang fast 500 gegnerische Kämpfer «neutralisiert».

Die türkische Regierung meint mit dem Begriff, dass Menschen getötet, verletzt oder gefangen genommen wurden. Verteidigungsminister Hulusi Akar bezeichnete die Operation als «grossen Erfolg». «491 Terroristen wurden neutralisiert», sagte er am Freitag in der westtürkischen Provinz Canakkale.

Seit knapp zwei Wochen geht die Türkei im Nordirak und in Nordsyrien mit Luftangriffen gegen die syrische Kurdenmiliz YPG und die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK vor. Diese bekämpft die Türkei als Terrororganisationen. Überdies drohte Präsident Recep Tayyip Erdogan eine Bodenoffensive in Nordsyrien an.

A smoke rises from an oil depot struck by Turkish air force near the town of Qamishli, Syria, Wednesday, Nov. 23, 2022. Turkey's president says he will carry out a land invasion into Kurdish areas of  ...
Rauch steigt aus einem von der türkischen Luftwaffe angegriffenen Öllager in der Nähe der Stadt Qamishli in Syrien auf, Mittwoch, 23. November 2022.Bild: keystone

Ankara macht beide Gruppen für einen Anschlag auf der Istanbuler Einkaufsstrasse Istiklal Mitte November verantwortlich. Bei diesem starben sechs Menschen und mehr als 80 wurden verletzt. YPG und PKK hatten dies jedoch zurückgewiesen. Seit 2016 hat die Türkei vier Militäroffensiven in Nordsyrien geführt.

Die USA sehen die YPG als Partner im Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien, deren Zellen im Land noch immer aktiv sind. Die Nato-Verbündeten einschliesslich der USA wurden von Akar aufgefordert, «ihre Unterstützung für Terroristen einzustellen». Akar drohte erneut damit, eine Bodenoffensive «zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort» voranzutreiben. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Türkei startet Offensive gegen Kurden in Syrien

1 / 20
Türkei startet Offensive gegen Kurden in Syrien
quelle: ap / lefteris pitarakis
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Jemand muss uns hier einfach schützen»

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9
Mehrere Tote bei Angriff auf Wohnhaus in Kramatorsk – das Nachtupdate ohne Bilder
Die Ukraine betrauert eine wachsende Zahl an Toten nach einem Raketenangriff auf ein Wohnhaus, Wladimir Putin tauft derweil Wolgograd kurzzeitig wieder in Stalingrad um – das Nachtupdate.

Beim Einschlag einer Rakete in einem Wohnhaus der Stadt Kramatorsk im Osten der Ukraine sind nach Angaben der ukrainischen Behörden mindestens drei Menschen getötet worden. «Ein weiterer Terroranschlag der Kriminellen und Terroristen aus Russland», schrieb der Chef des Präsidialbbüros, Andrij Jermak, am Mittwochabend im Nachrichtenkanal Telegram. Er veröffentlichte dazu ein Bild von einem Haus in Trümmern. Die Bergungsarbeiten dauern an. Die Zahl der Verletzten stieg bis Donnerstagmorgen auf 21.

Zur Story