DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Österreichs Ex-Kanzler Kurz geht zu US-Investmentfirma Thiel Capital

30.12.2021, 10:5030.12.2021, 13:30
Sebastian Kurz.
Sebastian Kurz.Bild: keystone

Der frühere österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz hat nach Medien-Informationen einen Job bei einem US-Investor angenommen. Er werde im ersten Quartal 2022 als «Global Strategist» bei Thiel Capital beginnen, bestätigte der 35-jährige Ex-Politiker der «Kronen Zeitung» und «heute».

Der in Grosskonzerne investierende Fonds hat seinen Sitz im Silicon Valley in Kalifornien. Wie die Blätter weiter schreiben, könne Kurz auch in Europa mit dem einen oder anderen Aufsichtsratsposten und einer ehrenamtlichen Tätigkeit in einer internationalen Organisation rechnen.

Der milliardenschwere Internet-Investor Peter Thiel ist für seine konservativen Ansichten bekannt und zählte zu den wenigen einflussreichen Unterstützern des Ex-US-Präsidenten Donald Trump im Silicon Valley. Thiel war Mitgründer des Online-Bezahldiensts Paypal sowie der Datenanalysefirma Palantir und Kapitalgeber des sozialen Netzwerks Facebook Anfang der 2000er-Jahre.

Kurz war im Oktober nach Korruptionsvorwürfen als Bundeskanzler zurückgetreten. Er und einige seiner engsten politischen Mitstreiter sollen mithilfe von Steuergeldern geschönte Umfragen in Auftrag gegeben haben, um seinen Weg ins Kanzleramt zu ebnen. Kurz bestreitet die Vorwürfe. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Thierry Muglers totaler Wahnsinn – Abschied von einem, der jeden Traum lebte
Paris hat eine seiner letzten Designerlegenden verloren. Ohne Thierry Mugler wird jetzt vieles fad scheinen. Sein Tod kam überraschend, nächste Woche wollte er seine neuste Zusammenarbeit verkünden.

Es sei bei einem Unfall im Fitnessstudio zertrümmert worden, sagte Manfred Thierry Mugler, wenn ihn in den letzten Jahren jemand auf sein Gesicht ansprach. Er habe sich danach vielen rekonstruierenden Operationen unterziehen müssen. Dass er davor schon mit ästhetischen Eingriffen experimentiert hatte, war kein Geheimnis.

Zur Story