International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Es ist bestätigt: NASA-Sonde hat Pluto-Besuch überstanden – und (nicht bestätigt): Auf dem Pluto ist wirklich Pluto!



Die NASA-Sonde «New Horizons» hat per Signal ihren erfolgreichen Vorbeiflug am Pluto bestätigt. Und das erste (hochaufgelöste) Bild des Zwergplaneten auf Instagram veröffentlicht. 

A photo posted by NASA (@nasa) on

Das Bild lässt keine Zweifel offen. Es. ist. Pluto. 

Meilenstein der Raumfahrtsgeschichte

Bei (der Kontrollstation) der NASA brach Jubel aus, als das Signal am späten Dienstagabend ankam. «Wir haben ein gesundes Raumschiff», sagte NASA-Managerin Alice Bowman, nachdem sie die Daten der Sonde empfangen hatte. «Alles ist so, wie wir es geplant und geübt haben.»

LAUREL, MD - JULY 14:  In this handout provided by the National Aeronautics and Space Administration (NASA), members of the New Horizons science team react to seeing the spacecraft's last and sharpest image of Pluto before closest approach later in the day July 14, 2015 at the Johns Hopkins University Applied Physics Laboratory (APL) in Laurel, Maryland. New Horizons spacecraft is nearing its July 14 flyby when it will close to a distance of about 7,800 miles (12,500 kilometers). The 1,050-pound piano sized probe, which was launched January 19, 2006 aboard an Atlas V rocket from Cape Canaveral, Florida, is traveling 30,800 mph as it approaches.  (Photo by Bill Ingalls/NASA via Getty Images)

Jubel in der NASA-Kontrollstation. Bild: Getty Images North America

Mit «New Horizons» hatte am Dienstag erstmals ein irdischer Flugkörper den Pluto besucht. Die Sonde war bereits am Mittag am Zwergplaneten vorbeigerast. Weil der Flugkörper aber möglichst viel Zeit mit Datensammeln verbringen sollte, hatte die NASA das erlösende Signal zur Bestätigung des erfolgreichen Vorbeiflugs erst für viele Stunden später programmiert.

Die 700 Millionen Dollar teure Mission gilt als Meilenstein der Raumfahrtgeschichte. «New Horizons» (Neue Horizonte) ist seit mehr als neun Jahren unterwegs und hat rund fünf Milliarden Kilometer zurückgelegt. Dem Pluto näherte sich die Sonde nun auf rund 12'000 Kilometer und untersuchte ihn währenddessen mit sieben wissenschaftlichen Instrumenten. 

CAPE CANAVERAL, FL - JANUARY 19, 2006:  In this handout provided by the National Aeronautics and Space Administration (NASA), the New Horizons spacecraft lifts off aboard an Atlas V rocket January 19, 2006 at Cape Cnaveral, Floriday. The 1,050-pound piano sized probe is set for a July 14 flyby with the dwarf planet Pluto at a distance of about 7,800 miles (12,500 kilometers). The probe is traveling 30,800 mph as it approaches.  (Photo by NASA via Getty Images)

2006, als die «New Horizon» aufbrach. Bild: Getty Images North America

(dwi/sda/dpa, Tweets via The Verge)

Quiz: Kennst du unser Sonnensystem?

Quiz
1.Unser Mond ist bei grösster Distanz rund 406'000 Kilometer von der Erde entfernt. Welche der anderen sieben Planeten hätten dann zwischen Erde und Mond Platz?
Bild zur Frage
Die fünf kleinsten.
Die fünf kleinsten.
Die sechs kleinsten.
Die sechs kleinsten.
Alle sieben.
Alle sieben.
2.Bis auf Merkur und Venus haben alle Planeten in unserem Sonnensystem Monde. Welcher ist der grösste?
Bild zur Frage
Shutterstock
Titan
Shutterstock
Titan
Ganymed
Shutterstock
Ganymed
Kallisto
Shutterstock
Kallisto
3.Welcher Planet ist kleiner als der grösste Mond?
Sonnensystem, Planeten
Shutterstock
Merkur
Shutterstock
Merkur
Venus
Shutterstock
Venus
Mars
Shutterstock
Mars
4.Jupiter ist der grösste der Planeten in unserem System. Wie gross ist sein Anteil an der Gesamtmasse aller Planeten?
Jupiter
Shutterstock
37 Prozent
52 Prozent
71 Prozent
5.Ein anderes Bild entsteht, wenn das Zentralgestirn, die Sonne, miteinbezogen wird. Wie gross ist deren Anteil an der Gesamtmasse des Sonnensystems?
Sonne
Shutterstock
69,84 Prozent
88,79 Prozent
99,86 Prozent
6.Nichts ist schneller als Licht. Doch benötigt es rund acht Minuten, um von der Sonne zu uns zu gelangen. Wie lange unterwegs ist aber ein Photon, das im Inneren der Sonne entsteht, bis es deren Oberfläche erreicht?
Sonne Eruption
Über 1 Million Jahre.
Über 10'000 Jahre.
Über 10 Jahre.
7.Der Mars ist kleiner als die Erde. Wie gross ist seine Oberfläche, wenn man sie mit der Erdoberfläche vergleicht?
Mars-erde-Grössenvergleich
Nasa
Wasserhalbkugel Erde, Wasserhemisphäre
Wikipedia
So gross wie die gesamte Wasserfläche der Erde.
Landhalbkugel Erde, Landhemisphäre
Wikipedia
So gross wie die gesamte Landfläche der Erde.
Eurasien
Wikipedia
So gross wie Europa und Asien zusammen.
8.Der Mars hat zwei kleine Monde, Phobos und Deimos. Welche der folgenden Aussagen zu den Marstrabanten ist frei erfunden?
Marsmonde Phobos Deimos
Die Oberfläche von Phobos ist so gross wie die Fläche von London.
Phobos ist derjenige Mond im Sonnensystem, der sich am nächsten zu seinem Planeten befindet.
Phobos wird auf seiner Umlaufbahn seinerseits von Deimos umkreist.
9.Unser anderer Nachbarplanet, die Venus, zeichnet sich durch eine spezielle Eigenschaft aus. Welche?
Bild zur Frage
Shutterstock
Sie hat nur am Südpol eine Eiskappe.
Sie besitzt kein Magnetfeld.
Der höchste Vulkan im Sonnensystem befindet sich auf der Venus.
10.Der Planet der Ringe, der Saturn, weist noch eine weitere Besonderheit auf. Welche ist es?
Saturn
Nasa
Er rotiert so langsam, dass ein Tag länger dauert als ein Jahr.
Er hat mehr Monde als der Jupiter.
Seine Dichte ist so niedrig, dass er auf Wasser schwimmen würde.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die galaktische Hochzeit der Milchstrasse mit Andromeda hat schon begonnen

Unsere Heimatgalaxie, die Milchstrasse, und die «nur» 2,5 Millionen Lichtjahre entfernte Andromeda-Galaxie (M31) sind mit Abstand die beiden schwersten Gebilde in der sogenannten Lokalen Gruppe, quasi unserer Ecke des Universums. Und die beiden Giganten sind auf Kollisionskurs: Sie rasen mit einer Geschwindigkeit von 110 Kilometern pro Sekunde aufeinander zu und werden unweigerlich aufeinandertreffen. Zu allem Überfluss könnte auch noch die kleinere Dreiecksgalaxie (M33), die sich ebenfalls …

Artikel lesen
Link zum Artikel