DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Frühestens 2024 sollen erneut Menschen den Mond betreten. Vor allem die Südpolregion soll erforscht werden.
Frühestens 2024 sollen erneut Menschen den Mond betreten. Vor allem die Südpolregion soll erforscht werden.Bild: keystone

Mondlandung 2024: Diese 18 Kandidatinnen (darunter 1 Meme) dürfen hoffen

10.12.2020, 18:4711.12.2020, 12:41

Amerika rüstet sich für eine erneute bemannte Mondlandung nach der letzten Betretung 1972. Frühestens 2024 soll es so weit sein. Das ambitionierte Ziel wird allerdings kaum einzuhalten sein. Der NASA wurde vom Kongress nicht die erhofften 3,3 Milliarden, sondern nur eine Milliarde zugesprochen. Der fehlende Betrag wird sich auf die Entwicklungszeit auswirken.

Trotzdem gab die amerikanische Weltraumbehörde bereits jetzt die 18 Aspirantinnen bekannt, welche für die Missionen mit Namen Artemis in Frage kommen. Es ist das erklärte Ziel, zum ersten Mal auch eine Frau unseren nächsten Himmelskörper betreten zu lassen. Die Chancen stehen gut, dass eine der folgenden neun Kandidatinnen sich so in der Geschichte der Menschheit verewigen werden wird.

Joseph Acaba

Joseph «Joe» Acaba.
Joseph «Joe» Acaba.bild: nasa

Joseph Acaba, Jahrgang 1967, wurde im berüchtigten Quartier Inglewood in Los Angeles geboren. Seine Eltern stammen aus Puerto Rico. Heute lebt er in Anaheim, Kalifornien. Er hat Geologie und Didaktik studiert und mit einem Master abgeschlossen. Bevor er Astronaut wurde, unterrichtete er Wissenschaften und Mathematik an einem Gymnasium und einer Grundschule.

bild: nasa
bild: nasa

Berufserfahrung

  • Astronaut seit 2004
  • Verbrachte 306 Tage im Weltraum.
  • Absolvierte drei Weltraumspaziergänge.

Kayla Barron

Bild: (NASA/Bill Ingalls)

Kayla Barron, Jahrgang 1987, stammt aus Richland, Washington. Sie verfügt über einen Masterabschluss als Nuklearingenieurin und hält bei der US-Marine den Rang einer Korvettenkapitänin. Auf dem U-Boot «USS Maine» (SSBN-741) absolvierte sie drei Patrouillen als Divisionsoffizierin.

bild: nasa
bild: nasa

Berufserfahrung

  • Raumfahrtanwärterin seit 2017
  • Bisher keine Erfahrungen im All

Raja Chari

Bild: (NASA/Bill Ingalls)

Raja Jon Vurputoor Chari, Jahrgang 1977, aus Milwaukee, Wisconsin, ist ein ehemaliger Kampf- und Testpilot der U.S. Air Force und verfügt über eine Erfahrung von über 2000 Flugstunden. Er hat einen Master-Abschluss in Raumfahrt und Flugtechnik

bild: nasa
bild: nasa

Berufserfahrungen

  • Raumfahrtanwärter seit 2017

Matthew Dominick

bild: nasa

Matthew Stuart Dominick, geboren 1981 in Wheat Ridge, Colorado, ist ein ehemaliger Kampf- und Testpilot. 2015 gewann er die Auszeichnung zum Testpiloten des Jahres der Marine. Er verfügt über 1600 Stunden Flugerfahrungen in 28 verschiedenen Flugzeugen. Er flog 61 Kampfeinsätze.

bild: nasa
bild: nasa

Berufserfahrungen

  • Raumfahrtanwärter seit 2017

Victor Glover

Bild: (NASA/Bill Ingalls)

Victor Jerome Glover, Jahrgang 1976, aus Pomona, Kalifornien, ist ein ehemaliger Kampfpilot und Commander der U.S. Navy. Er flog 24 Kriegseinsätze und landete 400 Mal auf einem Flugzeugträger. Seinen Palmares schmücken 3000 Flugstunden auf mehr als 40 verschiedenen Flugzeugtypen. Glover arbeitete im Senat im Stab von John McCain und verfügt über drei verschiedene Master-Studienabschlüsse. Sein militärisches Rufzeichen, das er sich nicht selbst gab, sondern ihm vergeben wurde, lautet «Ike». Ike steht für «I know everything» (Ich weiss alles).

bild: nasa
bild: nasa

Berufserfahrungen

  • War Pilot der SpaceX Dragon V2 (Crew-1), welche am 15. November startete und einen Tag später erfolgreich an der ISS andockte.

Warren Hoburg

bild: nasa

Warren «Woody» Hoburg wurde 1985 in Pittsburgh, Pennsylvania, geboren. Er studierte an der renommierten Universität Berkeley und schloss Computerwissenschaften und Elektrotechnik mit einem Master ab. Danach arbeitete er bei Boeing als Produkteentwickler. Später wurde er Assistenzprofessor am berühmten MIT in Boston. Der angefressene Bergsteiger war auch schon als Rettungshelfer im Yosemite-Nationalpark tätig.

bild: nasa
bild: nasa

Berufserfahrung

  • Raumfahrtanwärter seit 2017

Jonny Kim

bild: nasa

Im Titel nonchalant als Meme erwähnt, ist Jonny Kim alles andere als ein blosses Internet-Witzchen. Jonathan Kim, geboren 1984 in Los Angeles, ist ein ehemaliger Navy Seal (Team 3) und Mitglied des Medical Corps im Range eines Leutnants. Seine Eltern wanderten von Südkorea ein und eröffneten ein Spirituosen-Geschäft. Als Kim 18 Jahre alt war, wurde sein Vater von der Polizei erschossen, als er seine Familie mit einer Waffe bedrohte.

Als Navy Seal nahm Kim an über 100 Kampfmissionen teil und wurde mit dem Bronze und Silver Star für besondere Tapferkeit vor dem Feind prämiert. Er hatte unter Beschuss verschiedene verwundete Kollegen gerettet.

Kim hält einen Bachelor of Arts (mit summa cum laude abgeschlossen) und einen Abschluss als Doktor der Medizin der Harvard Medical School.

bild: nasa
bild: nasa

Berufserfahrungen

  • Raumfahrtanwärter seit 2017

Meme

Kims aussergewöhnliche Karriere wurde von der Meme-Kultur erkannt und gewürdigt. Er muss seither als Paradebeispiel dafür herhalten, was in Amerika möglich ist ... wenn man denn kim will.

Christina Hammock Koch

bild: nasa

Christina Hammock Koch (Anm. d. Red.: Hammock = Hängematte) wurde 1979 in Grand Rapids, Michigan, geboren. Sie hält einen Master-Abschluss in Elektrotechnik und einen Bachelor in Physik.

bild: nasa
bild: nasa

Berufserfahrungen

  • Astronautin seit 2013
  • 328 Tage im All (längster Aufenthalt im All einer Frau)
  • 6 Weltraumspaziergänge

Kjell Lindgren

bild: nasa

Kjell Lindgren wurde 1973 in Taipeh, Taiwan, geboren. Er hält Master-Abschlüsse in medizinischer Informatik und Öffentlicher Gesundheit, ausserdem ist er zertifizierter Facharzt der Notfallmedizin sowie der Flug- und Raumfahrtmedizin. Während seiner Zeit an der U.S.-Air-Force-Academy war Teil einer Fallschirmspringertruppe.

bild: nasa
bild: nasa

Berufserfahrungen

  • Astronaut seit 2009
  • Verbrachte 141 Tage im All.
  • Absolvierte zwei Weltraumspaziergänge.

Nicole A. Mann

Bild: (NASA/Bill Ingalls)

Nicole Victoria Aunapu Mann wurde 1977 geboren und lebt heute in Petaluma, Kalifornien. Sie verfügt über einen Master-Abschluss der weltberühmten Stanford-Universität in Maschinenbau. Mann ist wie viele ihrer Anwärterkolleginnen Kampfpilotin (F/A-18). Sie flog 47 Kampfeinsätze im Irak und in Afghanistan.

bild: nasa
bild: nasa

Berufserfahrungen

  • Schloss ihre Grundausbildung als Astronautin 2015 ab.
  • Wird Crewmitglied des Boeing-Raumschiffs CST-100 Starliners sein. Geplanter Start ist Juni 2021.

Anne McClain

bild: nasa

McClain (andere Schreibweise als bei John McClane) wurde 1979 in Spokane im Bundesstaat Washington geboren. McClain ist ehemalige Rugby-Nationalspielerin, liebt Gewichtheben und Crossfit. Sie verfügt über zwei Masterabschlüsse, einen in Luft- und Raumfahrttechnik (Universität Bath) und einen in Internationalen Beziehungen (Universität Bristol).

McClains Privatleben ist seit eines Scheidungskriegs mit ihrer Partnerin, der Geheimdienstoffizierin Summer Worden, Thema der Boulevardpresse. Worden beschuldigte McClain, ungerechtfertigt von der Raumstation ISS aus die gemeinsamen Konten überprüft zu haben. Eine Untersuchung entlastete McClain. Ihre ehemalige Gattin ist nun der Falschaussage angeklagt.

bild: nasa
bild: nasa

Berufserfahrungen

  • Astronautin seit 2013
  • Verbrachte 204 Tage im All
  • Absolvierte zwei Weltraumspaziergänge mit einem Total von 13 Stunden und 08 Minuten.

Jessica Meir

bild: nasa

Jessica Meir, geboren 1977, ist die Tochter eines irakisch-israelischen Arztes und einer schwedischen Krankenschwester. Sie wuchs in Caribou, Maine, auf. Sie besitzt einen Master in Weltraumforschung und einen Doktortitel in Meeresbiologie. Die technische Universität von Luleå verlieh Meir die Ehrendoktorwürde. 2013 schaffte sie die Aufnahme ins Astronautenprogramm erst im zweiten Anlauf. 2009 war sie noch in der letzten Runde ausgeschieden.

bild: nasa
bild: nasa
  • Astronautin seit 2013
  • Verbrachte 204 Tage im All
  • Hat 2 Weltraumausstiege hinter sich.

Jasmin Moghbeli

bild: nasa

Jasmin Moghbeli wurde 1983 im Deutschen Bad Nauheim geboren. Ihre Eltern waren während der Revolution 1979 aus dem Iran geflohen. Später siedelten sie in die USA über.

Moghbeli hält einen Bachelor-Abschluss der Luft- und Raumfahrttechnik am MIT in Cambridge und einen Master-Abschluss der Ingenieurwissenschaften mit Schwerpunkt Luft- und Raumfahrttechnik. Als Kampfpilotin flog sie in Afghanistan 150 Kampfeinsätze als Helikopterpilotin. Ihre Erfahrung erstreckt sich über 2000 Flugstunden in über 25 verschiedenen Fluggeräten.

Bild: (NASA/Bill Ingalls)
bild: nasa

Berufserfahrungen

  • Beendete das Astronauten-Trainingsprogramm im Januar 2020.

Kate Rubins

bild: nasa

Rubins wurde 1978 in Conneticut geboren, wuchs aber in Napa, Kalifornien, auf. Rubins verfügt über einen Bachelor-Abschluss in Mikrobiologie und einen Ph.D. der Stanford-Universität.

bild: nasa
bild: nasa

Berufserfahrungen

  • Sie befindet sich derzeit zum zweiten Mal an Bord der ISS.
  • Sie absolvierte bisher 2 Weltraumspaziergänge.

Frank Rubio

bild: nasa

Francisco Carlos «Frank» Rubio wurde 1975 in Los Angeles geboren. Er hält einen Bachelor-Abschluss in Internationalen Beziehungen und ist ausgebildeter Arzt. Im Militär war er zuerst Platoon-Leader und später Kompaniekommandant. Als Kampfpilot (UH-60 Blackhawk) flog er Einsätze (600 Einsatz-Stunden) in Bosnien, im Irak und Afghanistan.

Bild: (NASA/Bill Ingalls)
bild: nasa

Berufserfahrung

  • Raumfahrtanwärter seit 2017

Scott Tingle

bild: nasa

Tingle, Jahrgang 1965, aus Attleboro, Massachusetts, war ebenfalls Kampf- und Testpilot mit 54 Kampfeinsätzen. Mit 4500 Flugstunden (auf über 50 Fluggeräten) verfügt er über die grösste Flugerfahrung der Auserwählten. Er landete 750 Mal auf einem Flugzeugträger. Tingle schloss als Maschineningenieur ab (Master) und erreichte im Militär den Rang eines Captains. Die Aufnahme ins Astronautenprogramm schaffte Tingle erst mit dem vierten Versuch.

bild: nasa
bild: nasa

Berufserfahrungen

  • Astronaut seit 2009
  • Verbrachte bisher 168 Tage im All
  • Hat 1 Weltraumspaziergang

Jessica Watkins

bild: nasa

Geboren 1988 in Gaithersburg, Maryland, ist Watkins wie ihre Kollegin McClain Rugbyspielerin für die US-Nationalmannschaft. An der WM 2009 war sie Top-Skorerin für ihr Team. Sie hält einen Ph.D. in Geologie. Bevor sie ins Astronauten-Programm aufgenommen wurde, war sie Teil des Mars-Rover-Teams.

bild: nasa
bild: nasa

Berufserfahrungen

  • Raumfahrtanwärterin seit 2017

Stephanie Wilson

bild: nasa

Stephanie Diana Wilson wurde 1966 in Boston, Massachusetts, geboren. Sie studierte in Harvard und hält einen Master-Abschluss in Luft- und Raumfahrttechnik. Bevor sie 1996 ins Astronautenprogramm aufgenommen wurde, arbeitete sie in verschiedenen Bereichen der Raumfahrttechnik.

bild: nasa
bild: nasa

Berufserfahrungen

  • Astronautin seit 1996
  • Drei Flüge ins All (42 Tage)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

50 Jahre Mondlandung

1 / 18
50 Jahre Mondlandung
quelle: epa / nasa / ho
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Italienischer Astronaut bestellt Pizza ins All

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

36 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
LarsBoom
10.12.2020 18:55registriert November 2016
Ich finde die sollten noch einen Russen mitnehmen. Die bleiben immer so cool bei Zwischenfällen und können fast alles mit dem Brecheisen reparieren.
3875
Melden
Zum Kommentar
avatar
So oder so
10.12.2020 19:47registriert Januar 2020
Wüsste auch noch denn eint oder anderen der man auf denn Mond schicken könnte.
1968
Melden
Zum Kommentar
avatar
Marco4400
10.12.2020 19:35registriert April 2014
Mr. Meme erinnert an ein gutes Sprichwort: „Egal wie gut du in etwas bist, es gibt immer ein 10 jähriges chinesisches Kind, welches besser darin ist.“
1712
Melden
Zum Kommentar
36
Ein Jahr nach Präsidentenmord: Weder Anklagen noch Wahlen in Haiti

Ein Jahr nach der Ermordung des haitianischen Präsidenten Jovenel Moïse ist bisher weder der Kriminalfall aufgeklärt noch ein Nachfolger gewählt worden. Das Büro der Witwe Martine Moïse – die bei dem Attentat verletzt worden war – teilte mit, dass ihre Familie «unter keinen Umständen» an den vom Staat organisierten Gedenkveranstaltungen zum Jahrestag am Donnerstag teilnehmen werde. Zur Erklärung wurde auf Ermittlungen zu einer möglichen Tatbeteiligung von Interims-Premierminister Ariel Henry verwiesen.

Zur Story