recht sonnig
DE | FR
Leben
Eurovision Song Contest

Diese Band gewinnt den ESC – und das hat einen traurigen Hintergrund

Marius kann (leider) einpacken: Dieser Song wird den ESC gewinnen

15.03.2022, 11:0015.03.2022, 15:26
Mehr «Leben»

Kennst du Kalush Orchestra?

Und? Kalush Orchestra? Schon gehört?

Nein, seit Jahren kennst du sie ganz sicher nicht. Kalush Orchestra ist eine Band, die erst 2019 gegründet wurde. Im Mai nimmt sie am ESC in Turin teil. Der Song heisst «Stefania». Und du wirst vermutlich noch einiges von der Band und ihrem Song hören. Denn Kalush Orchestra geht für die Ukraine an den Start und ist laut internationalen Buchmachern derzeit der grosse Favorit auf den Sieg.

Und so tönt der (mutmassliche) Sieger-Song

Der Anbieter Unibet etwa bot am Montag die Siegquote 2 an, zahlt also bei 10 Euro Einsatz im Falle eines Sieges der Ukraine 20 Euro aus. Dass die Quote der Buchmacher einiges über den ESC-Ausgang verrät, zeigen nur schon die letzten beiden Finals. Sowohl 2019 (Sieger: Holland) als auch 2021 (Italien) lagen sie mit ihrer Prognose, wer den Siegt holen würde, richtig.

Dass die Ukraine bei den Buchmachern nun grosser Favorit ist, ist kein Zufall. Die Wettanbieter prognostizieren nach der Invasion Russlands in der Ukraine eine Solidaritätsbekundung Europas gegenüber der angegriffenen Ukraine.

Gestützt wird dies auch mit dem Fakt, dass die Kalush Orchestra noch Mitte Februar in einem Gesamtranking einiger Buchmacher erst im Mittelfeld positioniert war.

Der ESC ist schon jetzt stark vom Ukraine-Krieg geprägt. So rückte die ukrainische Band Kalush Orchestra für die ursprüngliche Kandidatin Alina Pash nach. Hintergrund waren offene Fragen zu einer Reise der Sängerin auf die von Russland annektierte Halbinsel Krim im Jahr 2015. Russland wurde nach der Invasion in die Ukraine durch den ESC-Veranstalter – das ist der Senderverbund EBU (Europäische Rundfunkunion) – vom diesjährigen Song Contest ausgeschlossen.

Auf dem zweiten Platz sehen die Wettanbieter Mahmood & Blanco (Siegquote 4,25), die in Turin mit ihrem Song «Brividi» das Gastgeberland Italien vertreten. Die Sänger gewannen im Februar das traditionelle Musikfestival von Sanremo – und haben laut der Buchmacher Chancen, den Erfolg von Måneskin zu wiederholen. Die Band hatte 2021 erst das Festival in Sanremo und dann auch den Eurovision Song Contest gewonnen.

Auf Platz 3 lag Schwedens Starterin Cornelia Jakobs, die mit dem Song «Hold Me Closer» ins Rennen geht (Siegquote 8).

Und die Schweiz? Auch die wird es gegen die Ukraine schwer haben. Marius Baer mit seinem Song «Boys Do Cry» befand sich am Montag unter den insgesamt 40 Nationen, die mittlerweile alle ihren ESC-Beitrag gemeldet haben, auf Platz 19.

(meg, mit Material der sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
35 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
code-e
15.03.2022 11:51registriert November 2018
Ich frage mich bloss wie und wo die Ukraine den ESC 2023 ausrichten wollen, sollten sie tatsächlich gewinnen. Ich bin immer noch der Meinung, dass die beste Performace gewinnen sollte und nicht ein Lied aus Mitleid. Aber ja, I am a dreamer
744
Melden
Zum Kommentar
avatar
actualscientist
15.03.2022 12:12registriert Januar 2019
Ukraine hätte letztes Jahr schon gewinnen sollen. Ich bin ein grosser fan von Go_a und Shum geworden:)
331
Melden
Zum Kommentar
avatar
kupus@kombajn
15.03.2022 15:39registriert Dezember 2016
Mangels Gefallen an dieser Musik geht mir die Kompetenz zur Beurteilung von ESC-Beiträgen völlig ab, und die anderen Songs habe ich nicht gehört, aber der klingt für meine Ohren nicht nach Favorit. Wenn ein Song einzig und allein aus Solidaritätsgründen gewinnen soll, ist der Wettbewerb eine Farce.
252
Melden
Zum Kommentar
35
«Oppenheimer» räumt bei Hollywoods Schauspiel-Preisen ab

Hollywoods Schauspielverband (SAG/Screen Actors Guild) hat am Samstagabend (Ortszeit) seine begehrten Trophäen vergeben. Bei der Gala in Los Angeles räumte das Historiendrama «Oppenheimer» drei Preise ab. Hauptdarsteller Cillian Murphy setzte sich unter anderem gegen Bradley Cooper («Maestro») und Paul Giamatti («The Holdovers») durch. Robert Downey Jr. gewann für «Oppenheimer» den Preis als bester Nebendarsteller. Zudem holte das Drama in der Topsparte den Ensemble-Preis für die gesamte Besetzung.

Zur Story