DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nein, Serena (gespielt von Blake Lively, links) und Blair (gespielt von Leighton Meester, rechts) werden diesmal nicht im Zentrum des Geschehens stehen.
Nein, Serena (gespielt von Blake Lively, links) und Blair (gespielt von Leighton Meester, rechts) werden diesmal nicht im Zentrum des Geschehens stehen.
Bild: The CW

8 Jahre später: «Gossip Girl» kommt zurück

18.07.2019, 16:1918.07.2019, 17:23

Willkommen zurück auf der Upper East Side! Um eines gleich mal klarzustellen: Nein, es wird nicht um Serena und Dan und Blair und Chuck und deren Ehekrisen gehen. Trotzdem gibt es ein neues «Gossip Girl». Der Plot des Serienklassikers soll, acht Jahre nachdem der originale «Gossip Girl»-Blog offline gegangen ist, einsetzen.

Wenn auch nicht der Cast, so ist doch die restliche Besetzung derjenigen der Original-Serie ähnlich: Die Autoren und Produzenten Joshua Safran, Joshua Schwarz und Stephanie Savage sind laut «deadline.com» wieder dabei. Ausserdem basiert die Story demnach auch diesmal auf dem Buch von Cecily von Ziegesar.

Um was geht's?

Um das Gleiche wie beim letzten Mal, nur eben acht Jahre später. Mit neuen technischen Möglichkeiten, in einem acht Jahre älteren New York. Im Zentrum der Handlung steht laut «Variety» wieder eine Gruppe von Teenagern auf einer Privatschule, die sich mithilfe sozialer Medien gegenseitig ausspionieren. Das führt dann natürlich zu Drama. Und – reine Spekulation, aber trotzdem ziemlich sicher – alle werden wieder teure Klamotten tragen.

Und wo kann man das sehen?

Die neuen Folgen werden auf dem ebenfalls neuen Warner-Streamingdienst «HBO Max» zu sehen sein. Der geht erst im Frühjahr 2020 online. Geplant ist bislang eine Staffel mit insgesamt zehn Episoden, die je eine Stunde lang sein werden.

You know you'll love it. xoxo

(tam)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Erkennst du diese 15 Serien an nur einem Bild?

1 / 32
Erkennst du diese 15 Serien an nur einem Bild?
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die Schweizerin, die für einen Emmy nominiert ist

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Filmfestival Locarno

Gale Anne Hurd schenkte uns den nackten Schwarzenegger und Zombies à discretion

Ohne sie gäbe es weder den Terminator noch James Cameron und keine Folge des Zombie-Epos' «The Walking Dead». Ein Treffen mit der legendären Produzentin.

Am Ende unseres Gesprächs hat Gale Anne Hurd einen Wunsch: «Bitte, bleibt unabhängig. Bleibt kritisch. Gerade jetzt. Lasst euch nicht einschüchtern als Presse.» «Machen Sie sich darüber keine Gedanken, das versteht sich von selbst», sage ich ohne nachzudenken. Gale Anne Hurd schaut auf den brasilianischen Kollegen neben mir. Ihn hat sie mit ihrer Ermutigung gemeint.

Am 29. Juli ging die brasilianische Cinematheque in Sao Paolo in Flammen auf. Jahrzehnte an brasilianischem Filmerbe sind höchst …

Artikel lesen
Link zum Artikel