wechselnd bewölkt
DE | FR
3
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Luftfahrt
Best of watson

Rauchen in Flugzeugen ist seit bald 20 Jahren verboten. Aber warum hat es in den Toiletten noch immer Aschenbecher?

Sicherheit an Bord

Rauchen in Flugzeugen ist seit bald 20 Jahren verboten. Aber warum hat es in den Toiletten noch immer Aschenbecher?

15.06.2014, 13:5718.06.2014, 10:17
Kian Ramezani
Folge mir
Animiertes GIFGIF abspielen
Gif via giphy.com

«Mad Men» mag einen nostalgisch stimmen, aber das Rauchverbot in Flugzeugen ist schon eine gute Sache. Seit bald 20 Jahren ist es in Kraft, doch noch heute weisen Crews auf jedem Flug darauf hin. Hinzu kommen allgegenwärtige Verbotszeichen ...

... über jedem Sitz ...

... an jeder WC-Tür ...

Bild
Bild: watson

... und auf jedem WC-Abfalleimer.

Bild
Bild: watson

Umso verwirrender: In jeder Toilette hat es ebenfalls einen Aschenbecher. Es handelt sich nicht um alte Flugzeuge: Jeder neue Airbus und jede neue Boeing wird mit Aschenbechern ausgestattet.

Bild
Bild: watson

Wozu, wenn Rauchen doch verboten ist?

Weil es das US-Gesetz vorschreibt:

«Unabhängig davon, ob Rauchen sonst irgendwo in einem Flugzeug erlaubt ist, müssen WCs über gut sichtbare Aschenbecher verfügen.» 

Die Vorschrift basiert auf zwei Annahmen: Trotz des langjährigen Verbots wird es immer einige Unverbesserliche geben, die sich an Bord eines Flugzeugs eine anzünden. In diesem Fall ist es besser, wenn sie den Stummel in einem Aschenbecher entsorgen. Alles andere könnte schlimme Folgen haben.

Mehr zum Thema

Annahme 1: Unglaublich, aber wahr. 2010 paffte ein katarischer Diplomat auf dem Flug von Washington nach Denver in der Toilette, ebenso 2007 die Sängerin Amy Winehouse auf dem Flug von London nach Glasgow. Weniger Mühe machte sich im Februar 2013 eine vierköpfige Familie aus Kanada: Die vier rauchten in ihren Sitzen. Das Flugzeug musste auf den Bermudas notlanden, wo sie verhaftet wurden.

Annahme 2: Auch wahr. 1973 brach auf Flug 820 der brasilianischen Airline Varig Feuer aus, weil jemand eine noch brennende Zigarette im Abfalleimer der Toilette entsorgt hatte. Kurz vor Paris versuchten die Piloten eine Notlandung, doch da waren die meisten Insassen schon erstickt.

Absturz von Varig 820

Video: Youtube/Billy Martins

Daher: Auch wenn es Aschenbecher hat, auch wenn Zigaretten und Streichhölzer legal an Bord genommen werden dürfen, auch wenn die Airlines selbst zollfreie Zigaretten an Bord verkaufen und sie einem Billigflieger sogar fast aufdrängen – Rauchen an Bord gehört der Vergangenheit an.

Video: Youtube/singedrac
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3